Wann äpfeln pferde?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Pferde können sich tatsächlich "vor Angst in die Hose machen", das ist gar nicht so selten, nirmalerweise äppeln Pferde ca. 12mal am Tag; da sie Dauerfresser sind, also ca. alle 2 Stunden. Notfalls/bei großem Sttreß aber auch alle paar Minuten, bis nix "Festes" mehr drin ist; dann wird's flüssig und man sollte besser nicht hinterm Pferd stehen... ;-)) Falls sie dann auch noch zufällig husten müssen, ist die achterliche "Dusche" höchst aromatisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pferde äppeln ca. 2 mal pro Stunde - wenn sie sehr nervös sind kann es sein das sie alle 3 Minuten äppeln, dann aber zunehmend immer weniger und immer flüssiger.

Es gibt tatsächlich Pferde die prinzipiell beim Satteln äppeln, oder in sonstigen Situationen erst mal Kot absetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verscheiden, wie andere " Leute" auch.

Manche bekommen bei Stress eher den Dünnen, andere können dann gar nicht....

Im Normalfall ist der " Apfelfall" etwa 1-2 Stunden nahm den Hauptmalzeiten ( bei Fütterung)  am stärksten. Sonst über den ganzen Tag verteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal äppeln Pferde tatsächlich unter Stresseinfluss. Eine meiner Stuten macht das auch. Wenn sie sich erschreckt oder kurz panisch war, weil wir einen neuen Reitweg erkunden o.ä., kann ich mich darauf verlassen, dass sie ein paar Minuten später äppelt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich glaub,die haben die gleiche Verdauung wie andere Tiere auch. Hat gar nichts mit Sress zutun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?