Wandschimmel: Nicht sichtbare Ableger und Einnistung auf anderen Untergründen?

9 Antworten

Also, die Luft kannst du kontrollieren mit Luftproben, die du an ein entsprechendes Labor schickst. In einem Set sind meist Proben drin für mehrere Räume sowie ein Vergleich zur Aussenluft. Schau im Internet nach, es ist voll davon. Sporen kommen überall vor und das ist auch normal, aber ab einer gewissen Konzentration können sie Allergien auslösen und krank machen. Sollte der Test zeigen, dass die Konzentration zu hoch ist, dann kannst du den Raum ausnebeln lassen. Das richtige Wohnraumlüftung wichtig ist, hast du sicher auch gelesen und vorbeugend sind die Anstriche die du schon erwähnst, allemal. Es gibt auch Farben mit Silberpartikel drin, die giftig auf Pilze wirken. All das trägt zur Schimmelbekämpfung bei - Grundlage ist aber, dass du RICHTIG lüftest.

japp :)

also, luftprobe scheint mir auch die gängigste methode zu sein. ist wahrscheinlich nicht ganz billig, schade.

0

Hier ein wichtiger Hinweiß gegen Schimmel: Da die Wände ja feucht sind, sollte man sich am besten im Baumarkt einen Heißluft-Raum-Entfeuchter besorgen damit die Wände wieder Trocken werden (Achtung der frisst viel Strom, hilft aber da die Wände troknen müssen, da sonst die Gefahr sehr groß ist das der schimmel wieder komm und sich auch weiter ausbreiten kann). Leider muss auch ein Teil der Wand abgetragen werden, sonst nützt das Heizen auch nicht. Also erst den Schimmel (am besten von einen Fachmann machen lassen) oder selber den Putz bis zur Mauer abtragen (gut einen Meter mehr als der sichtbare Schimmel zu sehen ist und anschließend mit Anti-Schimmelmittel behandeln (gegen Neuansteckung) und am besten über Nacht Troknen lassen. Am nächsten Tag dann die Wand ausbessern (wieder verputzen, Troknen lassen - je nach Packungsanweisung; und zum Schluss Streichen/ keine Tapete, Tapete lässt die Wand nicht athmen und es kommt zu erneuter Schimmelbildung) und den Heißluft-Raum-Entfeuchter anschalten, damit die Wände troknen, damit es zu keiner Neubildung mehr kommt. Habe das ganze bereits hinter mir und es hat geholfen (bereits drei Jahre her ohne rückfall).

Schimmel, selbst verursacht, ist natürlich dumm. Aber das hier kann Dir helfen. Schau mal unter www.bio-conzept.de nach, da gibt es Myko-Ex Schimmelfrei, durch dreimaliges Aufsprühen wird der Schimmelpilz total entfernt, da es in der Wand auskristallisiert und sich dort auch keine neuen Schimmelsporen bilden (Du hast es ja selber verursacht, also ist auch keine Wand durch Bauschäden feucht etc.). Auf keinen Fall an dem Schimmel vorher rumwischen, denn dann werden die ganzen unsichtbaren Schimmelsporen verteilt und Du kannst wirklich jeden Millimeter behandeln. Probier es mal damit, bin ich nämlich auch nur durch diverse Foren drauf gekommen, weil es immer wieder von den Usern gelobt wurde. Viel Glück, ist auf jeden Fall kostengünstiger, als irgendein Maler, der stinkende Flüssigkeiten aufträgt und nach einem Jahr kommt der Schimmel wieder. So war es bei uns in der Praxis. Wir haben für teuer Geld alles von einem Maler behandeln lassen. Hielt dann wirklich ein ganzes Jahr und schon war der Schimmel wieder da. Jetzt haben wir Myko-Ex genommen und alles ist gut, obwohl es ein Raum ohne Fenster ist und dort steht auch noch ein Fangoofen.

Was möchtest Du wissen?