Wandisolierungsstoffe?

3 Antworten

Was ist das für ein Loch ?
Ein Wärmepumpentrockner braucht doch genau keine Entlüftung nach außen.
Oder meinst Du einen Ablufttrockner ?

Wie sieht die Wanddämmung den sonst aus ?
Wenn das ein einfaches Loch durchs Mauerwerk war, dann einfach wieder von außen und Innen zumörteln, fertig. Von außen mit einem wasserundurchlässigen Farbe streichen (wie der Rest des Hauses auch)

Es würde überhaupt nichts bringen, an genau dieser Stelle irgendwas dämmen zu wollen.

Hatte mich verschreiben meinte einen Abluft trockner ok dachte sowas wie bauschaum oder steinwolle heißt das glaube ich 

0
@wolle1600

bauschaum oder steinwolle

Deshalb fragte ich ja, wie die Wand um das Abluftrohr herum aussieht.

Einfach nur Steinwolle oder Bauschaum in das Loch ist nicht zweckdienlich, weil das zwar 'dämmt' aber keine der sonstigen Eigenschaften des Mauerwerkes hat.
Reiner Bauschaum oder Mineralwolle ist ein gefundenes 'Fressen' für Insekten oder Vögel. Bzw. je nach Höhe des Durchbruchs auch für Ratten und Mäuse. Zudem ist es nicht stabil gegen Sonnenlicht.

Außerdem könnte die Abluftöffnung auch der Zwangsbe- und -entlüftung des Kellers (?) dienen. Macht man die zu, könnte es an anderer Stelle zu Schwierigkeiten kommen.
Sollte man sich genau ansehen ...

0

Hi,

das Loch kannst du mit dem Selben Material schließen, aus dem die Wand erstellt wurde.

Die Dichtigkeit muss von außen erfolgen und hier gilt Sinngemäß das Gleiche.

Am sichersten ist immer, dasselbe Material zu verwenden, aus dem die restliche Wand besteht.

Feuchte Kommode

Seitdem ich meine sehr alte Kommode aus dem Keller in mein Zimmer gestellt habe, müffelt der ganze Raum und die Kleider riechen vermodert. Anscheinend hat sie die ganze Feuchtigkeit des Kellers abbekommen. Wer hat einen Tipp, was ich dagegen machen kann?

...zur Frage

Schwarzes Loch saugt schwarzes Loch?

Kann ein schwarzes Loch ein schwarzes Loch saugen oder zerstören wie auch immer man das sagt?

...zur Frage

Klimagerät als Luftentfeuchter verwenden

Hallo

Ich habe im Geschäft ein portables Klimagerät mit Schlauch für die Wärme. In meinem Keller sollte mal ein Entfeuchtungsgerät eingesetzt werden um etwas Feuchtigkeit aus dem Raum zu nehmen.

Da beim Auto bekannt ist, dass man mit aktiver Klimaanlage die Windschutzscheibe vom Beschlag befreien kann und Kondenswasser bei Kühlgeräten auch normal ist frage ich mich ob ich das Klimagerät nicht im Keller einsetzen kann.

Wenn ja, wie ist vorzugehen?

Besten Dank

...zur Frage

Loch in Küchenarbeitsplatte gummidichtung

Eine flexible Frischwasserleitung geht von der (in die Wand eingebaute) Armatur durch die Küchenarbeitsplatte nach unten (weiter zum Geschirrspüler). Der Vorbesitzer hat einfach ein ca. 3 cm großes Loch geschnitten, durch das die Leitung geht. Ich möchte dieses Loch mit einem Stopfen o.ä. so verschließen, dass die flexible Zuleitung weiterhin durch die Arbeitsplatte laufen kann, gibt es dafür eine Lösung (Ich hoffe, ich hab es einigermaßen deutlich ausgedrückt: ein Stopfen, der das Loch verschließt und selbst ein Loch für die flexible Leitung lässt)

...zur Frage

Naturfeuchter Keller -> Gefahr im Erdgeschoss?

Hallo liebe Experten,

ich würde gerne meine erste Wohnung mieten. Sie ist im Erdgeschoss, groß und wunderschön und hat dazu noch einen relativ großen Keller. Das Haus wurde vor ca. 200 Jahren erbaut. Das Erd- und Obergeschoss wurde ausführlich saniert und gedämmt. Der Vermieter lässt gut mit sich reden.

Durch das Alter und die (relative) Nähe zum Grundwasser handelt es sich um einen "naturfeuchten Keller". Eine Grundsanierung dessen steht zunächst nicht zur Debatte. Als Gegenmaßnahme zur Feuchtigkeit hat der Vermieter im Frühjahr eine Drainage gelegt und eine Pumpe in ein ca. 40 cm. tiefes Loch im Keller installiert. Trotzdem weisen die Wände, hauptächlich auf Knöchelhöhe, fühlbar feuchte Stellen auf (auch an Innenwänden). Der Boden hat ebenfalls ein paar feuchte Flecken. Außerdem sind alle Wände übersäht mit Stellen, wie sie in den Bildern gezeigt sind. Teilweise "flauschige" weiß / gräuliche Teppiche (ca. 5 - 20 cm² groß). Laut dem Makler und einigen Hinweisen im Internet handelt es sich vermutlich "nur" um "Salpeterausblühungen" also eingedampftem Salzwasser, was über die Jahre hinein diffundiert ist. Des weiteren sind dünne kristallartige Strukturen an der Wand zu erkennen (der Putz wirkt an diesen Stellen abgebröckelt). IMHO denke ich, dass dies Salzkristalle sind. Habe mich aber dennoch nicht getraut sie zu berühren. Außerdem meine ich einige kleine schwarze Flecken (Schimmel) gesehen zu haben.

Alles in allem ist dies eindeutig ein Keller, der das potential hat zu Schimmeln. Da die Wohnung groß genug ist, würden wir den Keller vermutlich nicht nutzen. Nun kommen wir aber zu meiner Frage: **Wie groß ist die Gefahr, dass sich der Schimmel vom Keller in das Erdgeschoss ausbreitet? ** Die Vormieter haben angemerkt, dass sie kleine "Stockflecken" an einigen Wänden beobachtet haben. Der Vermieter hat daraufhin die Wand abgerissen und neu aufgebaut und die oben angesprochenen Maßnahmen durchgeführt. In einem Gespräch hat der Vermieter angemerkt, dass die damaligen Mieter ihr Sofa ganz an die Wand geschoben hatten und vermutlich dazu noch schlecht gelüftet hätten. Ich halte dies nicht für unwahrscheinlich.

Im Erdgeschoss habe ich auf einem Foto mit Blitz graue Stellen an der Tapete entdeckt. Ich vermute eher, dass hier übergestrichen wurde. Einer der Flecken fühlte sich allerdings subjektiv kälter an als der Rest der Wand.

Entschuldigung für den langen Text :) Vielen Dank für eure Antworten!

LG Der Häuslemieter

...zur Frage

Keller / Musikraum isolieren / Schalldicht machen

Hallo,

ich bin dabei, meinen Keller um zu Bauen. Ich möchte daraus ein Hobby / Musikzimmer machen. Würde gern Musik hören und auch machen. (Anlage, E-Schlagzeug, Keyboard, Gesang usw. eventuell auch Aufnahmen).

Jetzt meine Frage:

Da der Keller in einem Mietshaus ist, möchte ich ihn ein bisschen abisolieren. Sprich es sollte so wenig wie möglich Musik aus dem Keller kommen.

Welche Schaumstoffplatten oder eventuell auch anderes Material eignet sich da am besten? Dicke? Und muss man es an jeder Wand und Decke anbringen oder nur an bestimmten stellen?

Eierkartons sind für mich kein Vorschlag ;)

Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?