Wandgestaltung Küche?

4 Antworten

Es ist doch Quatsch, eine Gipskartonplatte auf einen dafür zweifelhaften Untergrund zu kleben (Tapete ist kein geeigneter Untergrund für die Verklebung von Gipsplatten), wenn dieser Untergrund selbst entsprechend hergerichtet werden kann.

Ich schließe mich der Antwort von GeriDerWolf komplett an, das entspricht auch meiner Auffassung.

Oder soll ich eine weiße Hochglanzrigipsplatte

Es gibt keine "weißen Hochglanzrigipsplatten". Rigipsplatten sind beige mit Papieroberfläche, Feuchtraumplatten sind mit grünem Papier überzogen.

Wenn Du eine stabile mit Rauhfaser tapezierte Fläche hast - warum willst Du darauf zusätzlich Rigips aufbringen ? Da genügt es wenn Du es weiß und glänzend willst die Tapete zu entfernen, die Fläche plan zu spachteln, zu schleifen, grundieren und lackieren.

Wozu noch Rigips ? Wenn Du Rigps ohne Verlattung auf Rauhfaser aufbringst ist keine große Haftung gegeben, die Rauhfaser befindet sich zwischen Putz und Rigipsplatte.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Grundsätzlich kommt es nur auf eine Sache an: Geld!

Wer Geld hat, kann seine Küche auch mit Diamanten ausschmücken :D

Ich würde dir raten, auf Plattformen und Foren zu gehen, in denen genau solche Fragen tagtäglich beantwortet werden und auch viele ihre Erfahrungen mit dir teilen können.

Rigipsplatten sind billige Bauplatten ....

Was möchtest Du wissen?