Wandfliesen, Plastikfliesen?

4 Antworten

Sollte kein Problem darstellen, nimm normalen guten Kleber und dann los. Voraussetzung ist eine sichere Befestigung der Platte. Schon ZIG-fach ausgeführt.

Also von Vinyl kann ich dir wirklich nur abraten. Diese Produkte enthalten PVC und Weichmacher ohne Ende. Diese Wohnraumgifte werden über Jahre ausgedünstet und an die Raumluft abgegeben.

Normalerweise ist das Fliesen kleben kein Problem, zumal die Zugkraft nach unten geht.

Kann dir niemand Auskunft geben, oder hast du die Rigipsplatten selbst angebracht. Man geht aber davon aus, dass auf diesen Platten, gerade im Bad auch gefliest wird.

Du solltest aber auf jeden Fall vor dem Fliesen eine Grundierung auftragen. Hier bitte darauf achten, dass sie für Feuchträume entwickelt wurde.

Jetzt kommen sicher wieder Hinweise, dass man auch eine normale Grundierung nehmen kann.

Man kann, aber man muss nicht. Und auf die 10 Euro kommt es sicher auch nicht an. Gleichzeitig enthalten hochwertige Produkte auch Zusätze die vor Schimmelbildung schützen. Gerade in Feuchträumen nicht uninteressant.

Am besten ist, wenn die Grundierung und der Fliesenkleber von einem Hersteller sind. Ich empfehle hier Knauff-Produkte.

Gibt es eine Alternative zu den Vinyl Fliesen? Also benötige ich: Grundierung, Gipskartonmörtel, Fliesenkleber und Fugenmörtel, die für den Feuchtraum geeignet sind ja?

0

Was ich mir überlegt habe, kann ich den Gipskarton nicht einfach mit einer Latexfarbe streichen? Oder schützen diese Farben nicht ausreichend vor Feuchtigkeit? Oder geben Sie schadstoffe bei höheren Temperaturen ab?

0

Von einer Latexfarbe würde ich dir abraten, auch im Wohnungsbereich. Auf jeden Fall aber in Räumen mit viel Feuchtigkeit wie Bad und Küche.

Besser ist da die Schimmel-Grundierung von Molto

Diese Grundierung wird auch als Maßnahme zur Vorbeugung benutzt, also nicht erst wenn Schimmel bereits da ist.

Hier mal der Link:

http://www.hornbach.de/shop/Molto-Grundierung-gegen-Schimmel-1-l/5195967/artikel.html?origin=pla&WT.mc_id=de12a999&WT.srch=1

Die Grundierung sollte satt zwischen 2 und 4 mal aufgetragen werden. Dann garantiert sie aber auch einen dauerhaften Schutz.

Wie oft du die Grundierung am besten aufträgst hängt auch davon ab, ob dein Bad ein Fenster hat und wie groß der Raum ist.

Die Grundierung erfüllt ihre Aufgabe am besten wenn du das ganze Bad damit streichst. also auch überhalb der Fliesen und der Decke. Praktisch das es einen geschlossenen Film gibt.

Die Grundierung braucht anschließend nicht nochmal mit Wandfarbe gestrichen werden.

Sinnvoll ist auch die Fensterlaibung damit zu streichen. Dann macht es auch nichts, wenn das Fenster mal etwas länger auf Kippe steht.

Wie sieht es denn nun mit den Kunstofffliesen aus? Bekleidest du damit nur Wände im Sichtbereich oder auch in der Nasszelle.

Ich weiß nicht ob die Fugen so dicht sind, dass sie kein Wasser durchlassen.

Wie viel Platz ist denn zwischen Fliesenkannte und Decke? Auf jeden Fall solltest du diese Kannte nach Möglichkeit nicht abdichten.

Die Grundierung ist auf jeden Fall eine gute Lösung

Vielleicht kannst du mir mal schreiben wie groß der Raum ist und ob er ein Fenster zum Lüften hat.

Wie verlegt man Fliesen auf eine Gipskarton-Wand im Bad?

Ich möchte gerne auf meine Gipskarton-Wand im Bad Fliesen legen. Wie stelle ich das an?

...zur Frage

Vinyl-Laminat auf Fliesen verlegen - welcher Kleber?

Hallo! Wir wollen bald unser Bad umbauen. Wir haben im Baumarkt wunderschöne, nur 4mm Starke Vinyl-Laminat-Platten mit guter Holzimitation gefunden. Wegen der geringen Stärke im vergleich zu Fliesen dachten wir uns die Vinylplatten direkt auf die alten Fliesen zu kleben. Zumal haben wir keine Lust die alten Fliesen vom Boden abzuhacken... welchen Kleber können wir dafür verwenden? Vielen dank für eure Antworten!

...zur Frage

Fermacell ohne Spachteln mit Fliesen bekleben?

Habe an einer Wand eine holzunterkonstruktion mit Fermacell beplankt. Es sollen nun Wandfliesen darauf geklebt werden. Müssen deshalb die Fermacellschrauben und die Fugen verspachtelt werden? Sonst würde ich nur grundieren...

...zur Frage

riegipsplatten auf fliesen anbringen

Hallo, wir haben uns eine neue Küche bestellt, welche in der nächsten Woche geliefert wird. nun haben Wir die alte küche ausgebaut und festgestellt, das hinter den Schränken nicht gefliest wurde, sondern immer nur die Sichtbaren Stellen gefliest wurden.....Nun wollte ich mir Arbeit sparen und Gipskarton auf die Wände anbringen, da Fliesen abklopfen doch sehr mühsam ist! Jetzt meine Frage, ein Ständerwerk kann ich nicht setzen, da dann die Arbeitsplatte der neuen Küche nicht mehr passt, Wie bekomme ich die Riegipsplatten am besten an Wand mit den vorhandenen Fliesen und wie befestige ich diese am Besten? Mein Gedanke war, die Platten mit Dübeln und Schrauben an die Wand befestigen????

...zur Frage

Wie verkleide ich einen Geberit-Spülkasten um ihn später zu verfliesen?

Hi, ich habe einen Spülkasten wie diesen hier eingebaut. (http://www.neuesbad.de/media/images/duofixwcelement_big-medium.jpg )Er steht vor der Wand, da es ein Altbau ist. Meine Frage ist nun: wie verkleide ich den Kasten am besten um ihn später zu fliesen? Erst mit Holzleisten beplanken, dann Gipskartonplatten drauf, dann Fliesen? Oder OSB-Platten befestigen, darauf Gipskarton (die Grünen, für Feuchtraum) und dann die Kacheln? direkt in die blauen Träger kann ich nicht reinspaxen, dafür ist das Metall zu dick. Vielleicht hat ja jemand sowas schon gemacht. Danke im Voraus für Tips!!

...zur Frage

Meine Kellerwand ist 20CM dick. Wie Dick ist sie nach der Wärmedämmung zzgl. Fliesen?

Ich möchte meinen Keller von Innen dämmen. Die Wandstärke beträgt 20CM. Wie dick ist die Wand nach der Dämmung plus den Fliesen?

Wie bringe ich die fliesen von Innen wieder an wenn die Dämmung an der Wand hängt?

Grüßeeeeeeee

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?