Wandern/Pilgern in Südosteuropa?

2 Antworten

Ihr müsst nach Montenegro zum Felsenkloster Ostrog. Es zählt zu den meistbesuchten orthodoxen Klöstern auf dem Balkan und wird von Pilgern aufgesucht, die an die Wundertätigkeit der hier begrabenen Gebeine des hl. Vasilije glauben. 

https://www.pilgerreisen.de/montenegro-wandern-in-den-schwarzen-bergen

https://franks-travelbox.com/europa/montenegro/felsenkloster-ostrog-montenegro/

Danach zum Ohrid-See in Mazedonien. Der Ohrid-See ist ein wahrer Geheimtipp. Er ist der größte See Mazedoniens und in den ehemaligen Staaten Jugoslawiens ein beliebtes Reiseziel. Europaweit ist der See noch nicht so bekannt – hat aber das Zeug dazu, bald ein Publikumsmagnet zu werden. Es gibt viel zu sehen – beispielsweise das bezaubernde Städtchen Ohrid mit seinen weiß getünchten Häusern, die Kirche St. Jovan Kaneo sowie das Kloster Sveti Naum. Seit 1980 sind der Ohrid-See und Ohrid selbst Teil des UNESCO Welterbes.

http://reise-geheimtipp.de/mazedonien-reisetipps/ohridsee-in-mazedonien/

 - (Urlaub, Reisen und Urlaub, Kroatien)  - (Urlaub, Reisen und Urlaub, Kroatien)
20

Ich würde den Bus nehmen und nicht per Anhalter fahren. Couchsurfing ist eine gute Alternative zum Wildcampen.

0

Bucht eich einfach einen Campingplatz es kst nicht ohne grund verboten wild zu campen

Wie richtige Wandertour machen?

Wo kann man eine richtige Wandertour machen? Und zwar so, dass man ein Rucksack mit Zelt dabei hat und dann mitten in der Wildnis zeltet wo weit und breit keine Menschen sind. Wo man mehrere hundert Meilen laufen kann ohne, dass man auf Staedte, Haeuser, Strassen oder Menschen trifft, sondern einfach nur Natur. Wald, Wiese, Berge... alles Moeglich. Hauptsache es ist Natur und keine Spur von Zivilisation zu sehen.

Ich habe sowas leider noch nie gemacht. Haette aber mal Lust dazu. Also es sollte schon so sein, dass ich eine Woche unterwegs bin. Ich bin zwar kein erfahrener Wanderer, jedoch traue ich mir das definitiv zu. Ich koennte einen ganzen Tag laufen ohne Pausen und hab Abends immernoch Energie. Also das traue ich mir definitiv zu, aber ich will halt was richtiges. Wo man keine Menschen sieht und nix.

Wo waere das am besten Moeglich? In den Schottischen Highlands? Oder besser in Norwegen?

...zur Frage

Bekommt man mit Pop-up-Zelten Schwierigkeiten auf Reisen und am Flughafen?

Hi, liebe Community,

ich wollte mit Pop-up-Zelt auf Camping-Urlaub gehen, erst z.B. nach Korsika, Griechenland, Hawaii fliegen und dann auf öffentlichen Campingplätzen dort campen und vielleicht auch mal wildcampen...

Die Zeltscheibe wollte ich außen mit Riemen am Reiserucksack befestigen. -

Jedenfalls, ein Freund meint, mit einem Pop-up-Zelt außen am Rucksack könne ich auf Hawaii noch nicht mal einen Bus besteigen, die Busfahrer würden sich weigern, da Campen, und noch mehr, natürlich Wildcampen, dort ungern gesehen würden.

Auch in anderen Ländern wäre es wohl fast das Gleiche, mit einem Pop-up-Zelt auf Wandertour würde jeder Vorüberkommende gleich erkennen, dass man u. U. vorhabe wildzucampen, und man könne der Gegend verwiesen werden.

Auch an Flughäfen beim Check-in bekomme man mit der Scheibe Probleme wegen des sperrigen Packmaßes (66 cm Durchmesser). --

Stimmt dies alles wirklich?? Ich bin schon ganz traurig, weil ich Pop-up-Zelte so genial finde...

Vielen Dank für kompetente Kommentare : )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?