Wanderhoden und nun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wanderhoden können im Skrotum festgenäht werden, dies ist jedoch nur bei seltenen Fällen geboten. Gerade im Hinblick auf die Varicocele würde ich eine zweite Meinung einholen...

Der Arzt sagte mir ausdrücklich, dass eine OP nicht notwendig sei. Ich denke das Problem ist bei mir auch nicht so gravierend wie bei anderen, mein Hoden wandert häufig, allerdings nur bis etwa zum ende des Sacks und auch nur einseitig.

Was mich vor allem wundert ist, dass meine Schmerzen vom Nebenhoden ausgehen und nicht vom Hoden selbst. Wenn der Hoden aufgrund des Wanderns gequetscht wird, sollte dieser doch das Problem sein!?

Zu dem Thema sagte der Arzt mir nur "Sie haben einen imposanten Nebenhoden". Was soll ich mit dieser "Diagnose" nun anfangen?

0
@lolgic

Das Wandern selbst wird wohl nicht das Problem darstellen und dadurch werden fast nie Schmerzen oder Quetschungen ausgelöst. Die Aussage sollte wahrscheinlich auf eine überdurchschnittliche Größe hindeuten, wobei ich das weniger als Lob empfinde, sondern eventuel die Quelle (Krampfader, Wucherung...) der Schmerzen sein könnte.

0
@GS2000

Nun gut, vielen Dank für deine Hilfe, ich werde das ganze mal so 1-2 Wochen beobachten und wenn sich dann keine Besserung einstellt einen zweiten Urologen aufsuchen.

0

das die hoden wandern ist kein problem,bei jedem erfolgreichen geschlechtsverkehr werden die hoden automatisch nach oben in den bauchraum gehogen problematisch wird es erst wenn sie nicht mehr in ihre ausgangslage kommen entsteht das problem.wenn er dauerhaft dort stecken bleibt kann er in dieser position einwachsen,verk[mmern.auf jeden fall w[rde ich eine yweite arytmeinung einholen

nicht falsch verstehen,aber wie alt bist du?

23

0

Was möchtest Du wissen?