Wandaufbruch nach Wasserrohrbruch beim Nachbarn

3 Antworten

Du kannst dich gegen alles wehren, es ist nur fraglich ob mit Erfolg.

  1. Um die Absicht der Verwaltung umzusetzen, bedarf es eines Beschlusses der Wohnungseigentümerversammlung. Der Verwalter kann und darf hier nicht entscheiden, weil dies weder § 27 WEG (Aufgaben und Befugnisse des Verwalters), noch § 680 BGB ( Geschäftsführung zur Gefahrenabwehr) gestatten. Wenn die Wohnungseigentümerversammlung einen entsprechenden Beschluss fasst, kannst du diesen vor dem Amtsgericht (WEG-Gericht) anfechten. Handelt der Verwalter dennoch ohne Beschluss, mußt du ihn über einen Rechtsanwalt und einstweiliger Verfügung stoppen, oder ihm, bzw. den Handwerkern den Zutritt verweigern.

  2. Sollte ein Beschluss der Wohnungseigentümerversammlung vorliegen, hast du allerdings schlechte Karten, dich dagegen zu wehren. Denn gem. § 14 Abs. 4 WEG mußt du solche Maßnahmen dulden. Allerdings ist die WEG natürlich dazu verpflichtet, dir den Schaden (z. B. Mietausfall, Tapeten, Putz, usw.) zu ersetzen.

Ja, Sie können sich wehren, da ohne Beschluss der Wohnungseigentümer eine Strangsanierung, die über das Maß der Wasserschadenursachen (und Folgeschaden-) beseitigung hinaus geht, WEG-rechtlich unzulässig ist.

Kannst ja versuchen, den Mietausfall ersetzen zu lassen.

TV Wandhalterung - Wand klingt hohl

Hi,

ich möchte mir einen Fernseher kaufen und in meiner Wohnung an die Wand hängen. Das Problem ist, dass ich das Material der Wand nicht kenne. Wenn ich die Wand abklopfe, hört es sich etwas hohl an. Ich bin verunsichert, ob die Wandhalterung mit Fernsher evtl. zu schwer ist und aus der Wand herausbrechen könnte, wenn da evtl Hohlräume sind. Die Wand ist eine Trennwand zur Nachbarwohnung, ich weiß nicht wie dick sie ist.

Der Fernseher wiegt laut Produktbeschreibung 7,6kg und die Wandhalterung auch etwa 8kg.

Kann mir jemand, der Ahnung hat, sagen ob das problematisch ist? Danke im Voraus!

...zur Frage

Gibt es eine Mindesttemperatur in leerstehenden Nachbarwohnungen?

Ich wohne in einer Wohnung, bei der seit zwei Jahren sowohl die Etage unter mir unbewohnt ist, als auch die Nachbarwohnung leersteht. Diese Wohnngen werden auch nicht geheizt. Meine Wohnung ist folglich deutlich schwerer warm zu bekommen und zu halten. Deshalb meine Frage: Gibt es eine gesetzliche Pflicht zur Heizung in leerstehenden Wohnungen über die Frostwächterfunktion hinaus? Ich denke nicht an 18 bis 20 Grad sondern eher an einen Bereich von vielleicht 8 bis 10 Grad. Vielen Dank für Eure Antworten

...zur Frage

wasserschaden durch nachbarwohnung

Hallo, Ich habe in unserem Kinderzimmer schimmel an der Tappete entdeckt.Als mein mann dann einen teil der tappete entfernte kam ein riesiger bereich etwa 1.50 m lang und 40 cm hoch zum vorschein. Die wand war klitschnass und auch das laminat war nass. der schaden kam durch die nachbarswohnung wie es sich jetzt raußstellte.Deren badewanne war nicht richtig angeschlossen und ist deshalb ausgelaufen. da bei und ein etagenbett davorstand habe ich den schaden nicht sofort gesehen. jett hatdie eigentümerin der wohnung veranlasst das die badewanne repariert wird,aber wir sollen uns um unseren schaden selber kümmern. die wand sollen wir einfach monatelang trocknenlassen und einfach nicht renovieren. das kann doch nicht wahr sein? was können wir denn da machen? Meine wohnung gehört einem anderen eigentümer,aber der kann ja eigentlich nix dafür.der wird das bestimmt nicht freiwillig reparieren. Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Unitymedia 2Play Comfort 120 - Dachgeschoss kein Kabelanschluss?

Hallo die Herren,

folgendes. Also ich möchte gerne das Kombipaket 2Play Comfort 120 von UM beziehen. Verfügbarkeitscheck alles gut - an meiner Adresse ist das Paket verfügbar.

Nun zu meinem Problem/Zweifel: Wohne im Dachgeschoss (2. Etage) eines Mehrfamilienhauses (3 Familien). In meiner Wohnung befindet sich allerdings kein Kabelanschluss/Kabeldose, denn ich gucke über eine Satillitenschüssel (glaube nennt sich DVB-T), bin auch der einzige im Haus, der darüber das TV Signal bezieht. Mein Vermieter und ein anderer Nachbar haben Kabel. Außerdem, weiß ich, das der besagte Nachbar ein Paket von UM bezieht, da ich im Keller eine UM Box an der Wand gesehen habe.

Kann ich UM beziehen, bzw. entstehen diverse Kosten bei UM - für die Installation/Legung eines Kabelsignals? Es ist ein stillgelegter Schornstein vorhanden, wo man das Kabel aus dem Keller in meine Wohnung + die Dose installieren könnte. Ich möchte gerne auch nur Internet/Telefon haben. DVB-T soll weiterhin bestehen bleiben!

Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mir da helfen könntet.

Beste Grüße 

...zur Frage

Leichter Wasserschaden durch kaputten Schlauch an der Waschmaschine

Hallo, ich habe ein Anliegen: Durch einen defekten Schlauch an der Waschmaschine bei uns kam Wasser heraus und floss in die Wohnung unter uns. Das Wasser hat die Wand der Mieterin unter uns beschädigt. Nun muss die Wand gestrichen werden. Kosten ca. 150 euro. Das ist zwar nicht die Welt, aber es geht darum, welche Versicherung den Schaden bezahlt. Unsere Haftpflicht lehnt ab mit dem Verweis, daß es die Gebäudeversicherung des Eigentümers bezahlen müsse, da die Wand zum Gebäude dazugehört und dies in einer anderen Wohnung passiert ist. Unser Hauswirt, bzw. Vermieter möchte den Schaden auch nicht übernehmen. Es kann sein, dass er keine Gebäudeversicherung hat, da diese freiwillig ist. Wenn er eine hätte, was ich noch kläre, müsste dann seine Versicherung zahlen ?

Frage: Welche Versicherung haftet denn nun in so einem Fall, wo wir doch schuldlos sind ?

Gruß Carsten

...zur Frage

Miethaus - Etage kaufen und Wohnung zusammenlegen?

Ich werde mir demnächst eine Wohnung in einem Mietshaus kaufen. Ich habe vor in den nächsten 10 jahren die anderen 3 Parteien in der Etage zu erwerben, um eine große Wohnung zu bauen. Die Wohnungen liegen nebeneinander und sind durch eine einfache Wand getrennt, es sind 1-Zimmer-Wohnungen.

Ist sowas machbar oder spricht da was gegen? Auf was kommt es an?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?