Wan benutzt man was c++?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ein in C oder C++ geschriebenes Programm kompilierbar sein soll, muss es i.A. sehr viel Code enthalten, den du selbst schreiben müsstest, wenn ihn nicht schon andere geschrieben hätten.

Solche Teile von Code in deinen Sourcetext einzufügen (nur aus Sicht des Compilers) dient das #include Kommando.

Es ist eines der etwa 10 Kommandos, die der C/C++ Preprocessor versteht in der Absicht, den von dir geschriebenen Code so zu ergänzen, dass eine Code-Version entsteht, die compilierbar ist.

Sie alle sind beschrieben ausgehend von Seite http://www2.informatik.uni-halle.de/lehre/c/c_cpp.html .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und das ist nicht in deinem buch erklärt?

mit #include werden notwendige quellprogramm-dateien eingelesen. funktionen wie printf gehören nicht zur C++-sprache, die definition muss vor der verwendung dem compiler mitgeteilt werden, wenigstens als leeren prototyp. dies geschieht z.b. in der datei "stdio".

#include und andere #-anweisungen werden vor der kompilierung ausgeführt (pre-processing) um einen vollständigen quelltest dem kompiler zu übergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?