Wallflip lernen, worauf muss ich achten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

also vom schwierigkeitsgrad her, ist ein wallflip sehr weit unten. leichter als ein rückwärtssalto und auch ein anfänger kann das schaffen. in meiner alten schule hatten wir eine parkour ag, wo wir auch unsportliche dabie hatten, aber am ende konnte jeder einen wallflip. worauf du achten musst: du musst hoch genug laufen, bzw je höher du läufst, desto leichter wirds. so. die schwierigkeit dabei ist eigentlich nur die überwindung, denn: um einen guten wallflip zu lernen, solltest du nicht nach hinten zur seite gucken, sondern deinen kopf nach oben drehen, das bedeutet aber auch, dass du für einen moment den boden nicht siehst. das gute ist dann aber, dass du sofort danach den boden siehst und somit genau sagen kannst wo und wie du landest. beudeutet: wenn du nicht zögerst, KANN nichts schief gehen. es kostet dich einfach überwindung, aber das ist dafür nötig. wenn du es lernen willst und dich nicht traust einfach drauf loszulaufen (ist aber schaffbar) kannst du dir zwei kumpels holen, die dich das erste mal für die überwindung nach oben schleudern. so, wenn du noch fragen hast, schreib mich an

glockmaster 19.08.2013, 19:30

Super, vielen dank!! Mal sehn ob ich ihn das nächste mal ausprobiere

0

Was möchtest Du wissen?