Walimax 500mm 1:8,0 Gut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Berufspilot99.

mit einem 1,4fach-Telekonverter verringert sich die Lichtstärke des Objektivs um eine Blende (so wird z. B. aus einer f/4 eine f/5,6), mit einem 2fachen um 2 und mit einem 3fachen um 3 Blenden. Die von Dir genannte Kombination hätte dann eine Anfangsöffnung von f/16. Ich hoffe, Du weißt, was das bedeutet. Das solltest Du auf jeden Fall vor einem möglichen Kauf ausprobieren! Außerdem können bei der Verwendung eines Telekonverters weitere optische Nachteile auftreten. Einzelheiten findest Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Telekonverter

Hallo!

Da du bei der EOS 550D schon einen CropFaktor von 1,6 hast, wird aus den 500 mm bereits 800 mm! (bezogen auf KB)

Mit 2x Konverter hättest du dann 1600 mm! Ich denke, eine 1,4 fach Konverter würde schon genügen (1 Blende).

Ich verwende genau dieses Opbektiv an einer Digitalkamera mit CF 2.0 aus der Hand für PlaneSpotting und kann es nur empfehlen. Die Schärfe muss geübt werden, bekommt man/frau aber in den Griff. Belichtungsmessung ist auch kein Thema.

Du solltest dir nur dazu eine Streulichtblende besorgen - ich habe meine aus den USA - aus Aluminium, war recht preiswert. Das Objektiv wird dadurch noch länger, aber es zahlt sich auf jeden Fall aus. Bei Nichtverwendung schraube ich es ab und stülpe es über den Anschlussadapter, so nimmt es auch nicht viel Platz weg im Fotokoffer.

Anbei ein Foto von mir mit diesem Objektiv aus der Hand eines anfliegendem Militärjets.

Eines solltest du bedenken: Je mehr Distanz zw. dir und dem Objekt ist, desto mehr Himmel ist dazwischen und verblaut, bzw, vergraut deine Aufnahme. Aber das ist ein allgemeines Problem bei Teleaufnahmen über grosse Distanz.

LG Bernd

Saab 105 Ö - (Bilder, Flugzeug, Objektiv)

Die f/8 allein sind schon hart an der Grenze:

  • der Sucher ist schon recht dunkel
  • die Belichtungsmessung arbeitet nicht mehr Zuverlässig
  • AF-Messung ebenfalls nicht (sprich die Bestätigung der Scharfstellung ist nur noch beim mittleren Sensor zuverlässig)

Wenn du dann noch einen 2x TK verbendest landest du bei 1000mm f/16 und da ist dein Sucher dann fast schwarz! Abgesehen davon, dass du ohne Stabi eine Belichtungszeit von 1/2000 Sek. Freihand brauchst und am Stativ eventeuell eine 1/500 Sek. verwenden kannst wirst du bei f/16 selbst am hellichten Tag die ISO-Werte auf 400 - 1600 hchnehmen müssen und wenn es etwas bewölkter ist landest du dann mal schnell bei unbrauchbaren ISO-Werten!

Das 500mm f/6.3 ist an sich ohne TK noch halbwegs brauchbar wenn man nicht allzuviel erwartet und mit dem 1,6x Crop der 550D kommst du auf 800mm KB-Brennweite und das allein ist schon ordentlich! Damit kannst schon einiges anfangen!

Habe auch so ein Teil aus früheren Zeiten von glaube ich Dörr. Nunja. Mit einem Zoom kann man Flugzeuge am Boden oder allenfalls startende Flugzeuge am Boden fotografieren. Ab einer gewissen Geschwindigkeit und Höhe unter Bezug auf ein eher schwaches Objektiv, nimmt dann die Möglichkeit der Scharfstellung und Abbildungsqualität rapide ab.

Ansonsten. Wer das Geld nicht hat, dass meine ich nicht böse, der muss eben zu Walimex greifen. Lichtstärke und Abbildungsqualität des Walimex 500mm 1:8,0 sind zwar nach Schulnote 4 ausreichend, aber Wunder sollte man trotzdem keine erwarten. Höherpreisige und lichtstärkerer Objektive bringen dann doch mehr.

Es ist 5.30. Hoffe geholfen zu haben. Ich geh wieder ins Bett :-)

Zerberus63743 09.09.2014, 05:45

Und mit einem Konverter verschlechterst Du nochmals alles.

0

Klar kann man das.

Bei richtigem Tageslicht kommst du mit F8 auch noch gut hin. Bedenke aber, dass du durch den Konverter auch wieder Licht verlierst.

Was möchtest Du wissen?