Waldorfschule oder staatliche schule?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin auf einer Waldorfschule und würde zur staatlichen Schule tendieren. Einfach weil ich mich unterfordert fühle. Ich habe das Gefühl, auf der Waldorfschule nicht genug gefördert und gefordert werde, es werden z.B. kaum Naturwissenschaften unterrichtet. Und ich liebe nunmal Physik, Biologie und Mathematik. Besonders Physik wird sehr wenig unterrichtet. 

Außerdem stört mich der sogenannte Hauptunterricht. Ich sehe da keinen Sinn drin, wenn  ich ein Mal im Jahr für 3 Wochen jeden Tag zwei Stunden lang Physik-oder Geschichtsunterricht habe! Man vergisst im Laufe der Zeit alles wieder & die nächste Epoche  (der oben genannte Unterricht ) wird zur Hälfte dazu genutzt, den vergessenen Stoff wieder aufzuarbeiten.

Natürlich gibt es auch Menschen, für die die Waldorfschule das Richtige ist, die mit Druck (Leistungsdruck) nicht gut zurechtkommen, oder die,  die auf einer normalen Schule versagen würden. 

Die Waldorfschule verspricht, dass die Schüber alle individuell gefördert werden - ich habe in den neuen Jahren Schulzeit dort nie was davon gespürt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war zwar noch nie auf ner statlichen schule aber ich muss sagen Waldorfschule gefällt mir gut👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?