Waldhagen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt inzwischen eine Magisterarbeit über "Neues aus Waldhagen". und Mitschnitte kann man beim NDR Hörfunk-Archiv auf CD erwerben.

Eine der Autorinnen, Charlotte Drews-Bernstein hat 2005 ein Feature geschrieben "Neues aus Waldhagen - Rückblick auf ein Schulfunkdorf 1955 bis 1985", Heinz Reincke war noch einmal der Sprecher.

-> http://www.drews-bernstein.de/radio.html

die kann evtl. weiter helfen.

Da stellt sich die nächste Frage? Wer hatte damals einen Fernseher und gab es damals schon Videorekorder? Die ersten analogen Farb-Heimvideorekordersysteme (VCR) von Grundig und Philips waren aus dem Jahr 1971. Es war das erste kommerziell erfolgreiche Video-Kassettenformat für den Heimgebrauch. Das Videoband hatte seine Laufbahn wie das Audio-Tonband zuerst als loses Rollenband, welches auf Spulen aufgewickelt war und beim Auflegen auf das Videogerät an einer Leerspule eingefädelt werden musste, begonnen. In den 1970-ern entwickelten Grundig und Philips ihr bereits eingeführtes, bandbasiertes Schwarzweiß-System -LDL weiter. Da wirst Du in punto Mitschnitte (in den 50er Jahren) wohl nicht viel Glück haben. Schau mal hier nach http://www.dra.de/rundfunkgeschichte/75jahreradio/westen/musentempel/inhalt_kultur

Hallo Roadrunner,vielen Dank für deine Reaktion. Wahrscheinlich habe ich meine Frage falsch gestellt - der Schulfunk im NDR war Audio, war also eine Radiosendung. Ich bin längjähriger Ton(band)amateur und habe einige Mittschniite auf Band bzw.MiniDisk. In deinem Link hae ich ein kleines Hörstück über ca. drei Minuten gefunden. Nochmals Danke

0

Was möchtest Du wissen?