Waldbrände in Sibirien?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In Sibirien ist es nur im Winter extrem kalt.

Im Sommer ähnelt das Wetter dem europäischen Wetter sehr.

Die Waldbrände entstehen meist durch die Unachtsamkeit der Menschen, die dort Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wiki sagt: In den meisten Regionen Sibiriens herrscht ein ausgeprägtes Kontinentalklima: Verhältnismäßig heiße Sommer (bis +40 °C) werden von extrem kalten Wintern (bis −72 °C) abgelöst.

Also kalt ist im Sommer anders. Außerdem herrscht dort Kontinentalklima. Das bedeutet das die Luftfeuchtigkeit relativ niedrig ist. Luftfeuchtigkeit ist oft viel entscheidender als die reine Temperatur.

Alles Voraussetzungen die wir in unseren A1 Wäldern auch haben.

Natürliche Ursachen sind in der dünn besiedelten Gegend sicher mit die häufigste Ursache. Aber weite Landstriche werden auch forstwirtschaftlich und für die Jagd genutzt. Und überall wo der Mensch sich befindet gibt es Ursachen die auf den Menschen zurück zu führen sind. 

Das muss nicht zwangsläufig Brandstiftung sein. Da reicht auch eine weg geworfene Kippe oder eine heiß gelaufene Maschine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat mit Kälte nix zu tun. Holz brennt auch wenn es kalt ist.

Im Durchschnitt der letzten 10 Jahre wurden 72% der Waldbrände in Russlandvom Menschen verursacht.

Weitere 7% wurden durch den Einsatz von Feuer in der Landwirtschaft verursacht und 14% hatten andere Ursachen.

Blitzschlag als natürliche Ursache war dagegen nur in 7% Auslöser der Waldbrände.

Allerdings sind in den dünn besiedelten Gebieten im Norden Russlands Waldbrände weitaus häufiger auf Blitzschläge zurückzuführen. Hier können bis zu 50% bis 70% der Waldbrände durch Blitzschlag ausgelöst werden

hier ist alles schön und gut erklärt...

https://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/110727_WWF_Waldbrandstudie_Russland.pdf

was sie in dem Artikel vergessen haben sind Torfbrände... Torf kann auch im Winter bei minus 50 von selber anfangen zu brennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DieLuftTEMPERATUR spielt bei Waldbränden nicht die Hauptrolle, sondern die Trockenheit als Folge von fehlendem Niederschlag/Regen. Tatsache ist, das es in Sibirien gar nicht viel regnet, und wenn z.B.  der Nadelwald ("Taiga")  nach fehlendem Niederschalg duch Blitzeinschlag, Fahrlässigkeit  oder Brandstiftung einmal in Brand gerät, dann sind riesige Waldbrände die Folge - auch wenn das Thermometer vielleicht nur 5 °C zeigt.

Davon abgesehen ist es in "Sibirien" keineswegs IMMER kalt. Im Hochsommer erreichen die Temperaturen in Teilen des Landes  kurzzeitig bis über 20°C.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dimawowaputjew
18.06.2017, 20:35

In Teilen des Landes kurzzeitig bis über 20°C? Ich war fünf Jahre in Sibirien und die Tageshöchsttemperaturen im Sommer überstiegen regelmäßig die 30°C. Einige male sogar die 40°C! Hab auch im April bzw. September Temperaturen von über 30°C erlebt. Das hat Kontinentalklima nunmal so an sich, dass es extreme Kälte und extreme Hitze gibt...

Und bei einer Monatsdurchschnittstemperatur im Juli von 25,4°C ist es wohl eher die Ausnahme, dass die Temperaturen selbst nachts unter 20°C fallen... Nach Norden hin nehmen die Durchschnittstemperaturen natürlich ab, aber bei Allem was unter dem 56. Breitengrad liegt ist 30°C am Tag nichts ungewöhnliches.

2

Wer sagt, daß es in Sibirien nur kalt ist? Sibirien hat ein sehr kontinentales Klima, das heißt extrem kalte Winter aber auch sehr heiße Sommer, da hat es gerne mal über 40 Grad.

Bei 40 Grad und ausgetrocknetem Unterholz bildet sich eher mal ein Waldbrand, wobei dies natürlich auch bei kalten Temperaturen und Trockenheit genauso passieren kann, wenn ein Blitz einschlägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst ist es in Sibirien gegenwärtig ausgesprochen heiß, kalt ist es dort auch nur im Winter. Dabei spielt die Lufttemperatur ohnehin keine wesentliche Rolle bei Bränden. Die werden durch die trockene Luft in Sibirien gefördert. Und als natürlicher Auslöser genügt dort auch ein Blitzschlag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?