Wald nach 10 Jahren wieder verkauft?'Wie muss ich dies in der Einkommensteuer berücksichtigen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer hat Euch den Wald verkauft?

Ein Landwirt bzw. Forstwirt?

War der Wald beim Kauf Forstwirtschaftliches Betriebsvermögen oder Privatvermögen?

Habt Ihr die Überführung des Waldes in das Privatvermögen erklärt?

Hier sind also eine Menge Fragen zu klären.

Möglicherweise müsst Ihr - je nach Antworten auf meine nicht kompletten Fragen - eine Steuerberater mit der Zusatzfunktion "Landwirtschaftliche Buchstelle" fragen.

Hallo vielen Dank erstmal. Wir haben den Wald von Privat gekauft. Eine Überführung des Waldes in das Privatvermögen haben wir nicht erklärt. Auch haben wir den kauf nicht bei der Steuer angegeben. Vielen Dank Hildegard

0

Danke für den Stern Helmuthk

0

Lagen wirklich 10 Jahre dazwischen? Also taggenau gerechnet.

Sonst wäre es einkommensteuerfrei.

Oder habt ihr den Wald forstwirtschaftlich genutzt?

nein leider nur 7 Jahre

0
@HildegardII

 nein leider nur 7 Jahre

Dann fällt auf jeden Fall Einkommensteuer an.

0
@wfwbinder

oh je das hab ich schon befürchtet, gibt es da Freigrenzen oder was kann man da beachten der Gewinn ist. 6500 ist dann noch übrig. Muss das voll versteuert werden? Alle Rechnungen wie Notar,Grundbuch sind bereits abgezogen.Für Ihre Bemühungen vielen Dank Hildegard

0

wir haben den Wald nur gekauft, gehütet und wieder verkauft. Nicht einen Stock Holz haben wir rausgeholt. 

0

Was möchtest Du wissen?