Wahrscheinlichkeitsrechnung mit 2 Würfeln Hilfe

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  • Die Wahrscheinlichkeit, eine bestimmte Zahl zu würfeln (die der erste Würfel vorgibt), beträgt 1:6, sprich "eins zu sechs", also 1/6.
  • Musst du drei mal eine bestimmte Zahl würfeln, hast du jeweils die Wahrscheinlichkeit von 1/6^3, also 1/6 * 1/6 * 1/6.
  • Die Wahrscheinlichkeit beträgt somit 1/216 = 0,00462963 = 0,46% für drei Paschs hintereinander.

Ich hoffe das ist richtig so.

LG Anita xx

Kungfukuh 13.03.2013, 18:52

Ich hoffe das ist richtig so.

du hast Monopoly nicht gespielt, nicht wahr? :-)

Die Regel lautet:

Man kommt raus wenn man in den nächsten 3 Runden ein Pasch wirft.

und das entspricht leider nicht deiner Berechnung.

0
Kungfukuh 13.03.2013, 18:55
@AnitaBach

1/216 entspricht der W-keit, drei Pasche zu werfen.

Wir brauchen aber nur 1.

0
AnitaBach 13.03.2013, 18:59
@Kungfukuh

Ach, ich dachte wir sollen 3 Paschs hintereinander werfen....

0
AnitaBach 13.03.2013, 19:04
@Kungfukuh
"Man kommt raus wenn man in den nächsten 3 Runden ein Pasch wirft."

Das war die Aufgabenstellung.

0
AnitaBach 13.03.2013, 19:08
@AnitaBach

klatsch mit der Hand auf die Stirn

==> wenn man insgesamt einen Pasch wirft. Nicht je einen Pasch. Alles klar....

0
Kungfukuh 13.03.2013, 19:08
@AnitaBach

interessant, wie man den gleichen Satz unterschiedlich verstehen kann :-)

Ein Pasch einmal zu werfen bedeutet nicht, drei mal zu werfen.

0
AnitaBach 13.03.2013, 19:09
@Kungfukuh

:) Ja, ja..... lacht ... hat trotzdem Spaß gemacht *schmunzelt

0
Kungfukuh 13.03.2013, 19:28
@Kungfukuh

Danke für das Kompliment!

Ich würde dich als die beste Antwort auszeichnen, auch wenn die Antwort total falsch ist :-)

0
AnitaBach 13.03.2013, 19:48
@Kungfukuh

lacht Es geht ja aber nicht um dich und mich, sondern um die Antwort, die dem Fragesteller am hilfreichsten war. Da falle ich wirklich raus, aus dem Raster! lol

Den Stern hast du dir verdient!!

0
Kungfukuh 13.03.2013, 20:04
@AnitaBach

schau mal. Meine Antwort versinkt immer mehr im Scrollfenster hinter deiner Antwort! :-)

Deine Antwort hat einfach mehr Priorität! :-)

1
AnitaBach 13.03.2013, 20:41
@Kungfukuh

...bis sie runter rutscht, weil die "Hilfreichste Antwort", also deine, über mich gestellt werden wird.

Was wir jetzt hier machen, hilft dem Fragesteller bestimmt nicht mehr ;) Aber cool... ich werde in dem Moment immer wichtiger *lol

1

DIe W-keit, keinen Pasch in einem Wurf zu haben, beträgt 5/6. Das hast du richtig stehen.

DIe W-keit, keinen Pasch in drei Würfen zu haben, beträgt 5/6^3 = 125/216 = 0,59%

Damit beträgt die W-keit, für einen Pasch in drei Würfen: 1 - 0,59% = 0,41 %.

Hohescop 13.03.2013, 18:37

Ah danke dir! Ich dachte, dass ich die 5/6 ^3 noch von der 1 abziehen muss. Also kann man einfach nur 5/6 ^3 rechnen? mfg

0
Kungfukuh 13.03.2013, 18:46
@Hohescop

du hast alles richtig gerechnet, aber halt den Ereignissen falsche Namen gegeben.

1 - 5/6^3 habe ich in der letzten Zeile stehen: das ergibt 0,41, also 41 % für einen Pasch.

Ich denke du kommt auch auf 41. Der Unterschied lässt sich mit der falschen Rundung erklären.

0
Hohescop 13.03.2013, 19:11
@Kungfukuh

Vielen Dank! Hast mir echt geholfen! Hätte besser hinschauen sollen, dann wäre mir klar gewesen, dass ich das Ereignis für keinen Pasch ausgerechnet habe:P Gruß

0

42,1 prozent sind ja auch mehr als 5/6 :)

Hohescop 13.03.2013, 18:36

Ja keinen Pasch zu bekommen nach EINMAL WERFEN ist 83 %. Die 42,1 % sind ja nicht nach 1x sondern 3x Werfen. Und ja trotzdem ist das falsch und unlogisch, da die Chance einen Pasch zu bekommen, also das Gegenereignis, geringer sein muss mfg

0

Was möchtest Du wissen?