Wahrscheinlichkeitsberechnung? wann muss ich welche formel anwenden? Permutation, Variation, Kombination?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, die Anwendung ist doch mit dem Begriff eigentlich konkret geklärt!

Die permutation, wenn alle Elemente variiert (unterschiedlich angeordnet) werden, die Variation, wenn nur eine bestimmte Anzahl (Klasse) Elemente aus der Gesamtmenge heraus variiert werden und die Kombination als blanke Zusammenstellung ohne Reihenfolge (ohne Variation)! Bei allen muss der Sonderfall des mehrfachen Auftretens mit einer Sonderformel beachtet werden!

Also, vielleicht ml mit Beispiele, damit es klarer wird.

Permutation:

Du hast 4 Elemente, jeweils beschriftet mit A, B, C und D. Du willst jetzt alle vier Elemente durcheinander wirbeln damit du jedwede Kombination hast, also BCDA, CBDA, DBCA ..... Das nennt man dann Permutation.

Kombination:

Du hast 49 Kugeln, alle mit je einer Zahl zwischen 1 und 49 (Lottokugeln) vrsehen und 6 Kugeln werden Samstags bzw. Mittwochs gezogen, dann ist das eine Kombination, die Anordnung der ausgewählten Elemente ist nicht zu berücksichtigen.

Variation:

Wie vor die Kombination, allerdings ist jetzt die Anordnung der ausgewählten Elemente zu berücksichtigen. Klassisches Beispiel hierfür: Das Fahrradschloss.

Bei allen drei Klassen ist jeweils noch zu berücksichtigen, ob Elemente ohne oder mit Wiederholung vorkommen.

Was möchtest Du wissen?