Wahrscheinlichkeiten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Baumdiagramme sind ja ganz intuitiv für Dinge, die nacheinander passieren.

Vom Wurzelknoten aus hast du zwei Äste: Diese entscheiden, ob das erste Kind ein Junge oder ein Mädchen ist. Die Wahrscheinlichkeiten dafür schreibst du an die Äste. Von den neuen zwei Knoten gehen wieder je 2 Äste ab, die entscheiden was das zweite Kind wurde und schließlich von den 4 Knoten auf der nächsten Ebene wieder je 2, so dass auf der untersten Ebene 8 Endpunkte sind.

Wenn du jetzt einen beliebigen Weg vom Wurzelknoten zu einem beliebigen Endpunkt gehst, dann siehst du unterwegs an den Knoten was passiert ist (z.B. "Ein Junge geboren", "ein Junge geboren", "ein Mädchen geboren") und die Wahrscheinlichkeit dafür, das genau dieses Ergebnis (in dieser Reihenfolge) passiert, dass ist das Produkt der Wahrscheinlichkeiten an den Ästen des gewählten Weges.

a) 0,525 mal o,525 mal 0,525

b) kannst du jetzt, weil ich dir a ja vorgemacht habe

c)0,525

d) wie c) nur für Mädchen

e)Bei 3 Kindern hast du IMMER mindestens 2 Kinder gleichen Geschlechts, weil du ja nicht 3 Kinder verschiedenen Geschlechts haben kannst, es gibt ja nur Jungs und Mädchen, also =1

f)Nur M-M-M und J-J-J ist nicht erlaubt, also 1- (Ergebnis Aufgabe a)) - (Ergebnis Aufgabe b))

meriix3 16.12.2010, 22:09

hehhehe danke. dann hatte ich es doch richtig . :DDDD obwohl ich es nicht versteh :D

0

Was möchtest Du wissen?