Wahrscheinlich eine leichte Mathe-Verständnis Frage :)

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Wahrscheinlichkeit beim 2. Wurd eine 6 zu Würfeln ist kleiner als beim ersten, weil man nicht ein 2. mal würfelt, falls man beim ersten Wurf bereits eine 6 hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antischlau
15.03.2012, 22:59

Danke ;-)

0

Wer sagt, dass die Chance beim 2. mal sinkt? Jeden Wurf einzeln betrachtet ist die Chance, eine bestimmte Zahl zu würfeln, für alle Zahlen immer gleich groß. Nur wenn du von einer Reihe von 100 Würfen sprichst, ist die Chance 100 6er zu haben, sehr gering. Für den Einzelwurf ist die Chance jedoch immer genau gleich; der Würfel hat kein Gedächtnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antischlau
15.03.2012, 22:45

Also mach diesem "Modell" lautet die Rechnung so:

1 Wurf: 1/6 2 Wurf : 5/6 * 1/6 = 5/36 = 13,9 % 3 Wurf = 5/65/61/6 = 11,6 %

0

ja das gebe ich ihm recht, die wahrscheinlichkeit pro wurf ist immer ein sechstel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antischlau
15.03.2012, 22:43

Kennst du Mensch ärgere Dich nicht ? :)

0

Da ich erst 6. klasse bin und mit Mathe nicht viel am Hut habe, kann ich es nur versuchen....

... Christian ist ein Mörder. Er geht in ein Viertel wo ein paar Menschen sind. Die Wahrscheinlichkeit, das Christian einen menschen mit der Pistole trifft liegt bei _ prozent :D. Beim 2. Mal einen Menschen zu erschießen, ist aber geringer, weil,......na weil...... Ähhhhhhh, vielleicht, ähm, ohmann keine Ahnung vielleicht wars trotzdem ein guter Anfang eines Beispieles :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antischlau
15.03.2012, 22:42

hahahaha xDDD okay Danke ich sehe es schon kommen, du wirst mal Lehrer *JokE * :)) ^^

0

...Wetten du hast ausgerechnet wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist das du zweimal hintereinander eine 6 Würfelst ;) ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antischlau
15.03.2012, 22:36

Nein das wäre ja dann 1/36 :D

0

Aber die Wahrscheinlichkeit bei 2 mal Würfeln mindstens eine 6 zu werfen, ist wieder deutlich höher als 16-17%:

p = 1/6 * 5/6 + 5/6 * 1/6 + 1/6 * 1/6 = 30,56%

aber auch die Wahrscheinlichkeit bei 2 mal Würfeln genau eine 6 zu werfen, ist höher als 16-17%:

p = 1/6 * 5/6 + 5/6 * 1/6 = 27,28%

............

p = 5/6 * 1/6 = 5/36

das ist die Wahrscheinlichkeit bei 2 Würfen nur beim 1. Wurf eine 6 zu werfen

bzw.

die Wahrscheinlichkeit bei 2 Würfen nur beim 2. Wurf eine 6 zu werfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt hier verschiedene Ereignisse, was meinst du genau:

die Wahrscheinlichkeit eine 6 zu werfen bei einmal Würfeln ist 1/6

die Wahrscheinlichkeit eine 6 zu werfen bei zweimal (dreimal, etc.) Würfeln

.........

die Wahrscheinlichkeit zwei mal 6 zu werfen bei zweimal Würfeln

die Wahrscheinlichkeit zwei mal 6 zu werfen bei dreimal (viermal, etc.) Würfeln

...

etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antischlau
15.03.2012, 22:56

Es geht hier um die Pfadregel

0

Was möchtest Du wissen?