Wahrnehmungsstörungen durch kiffen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man noch nie gekifft hat, kann der Zustand tatsächlich über mehrere Tage anhaltend sein, mal mehr mal weniger. Aber das, was du beschreibst, kommt nicht vom kiffen. Dein Körper baut das THC ja wieder ab. Kann es sein, dass du in der Psychatrie Mittel bekommst, die dir nicht wirklich gut tun? Irgendwelche Medikamente?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig, dir einen guten Tipp zu geben. Zumal die Ursache nicht unbedingt das Kiffen sein muss.

Vielleicht solltest du es zuerst beim Neurologen probieren. Aber Schulmedizin und westliche Psychologie sind nicht gerade Allheilmittel. Wenn das auch nichts hilft, eventuell einen Heilpraktiker aufsuchen.

Ich drück dir die Daumen! Jack

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melanie19962
13.06.2014, 15:13

Danke für deine Hilfe aber bei ein Heilpraktiker war ich schon und beim Neurologen auch.

0

Ab zum Arzt und zu entsprechenden prof. Hilfsstellen; Anlaufstellen, Adressen, [...] in deiner Nähe verrät dir Google.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackFrost
13.06.2014, 15:05

Toller Tipp, wenn sie sich derzeit in der Psychiatrie befindet. Als wenn da keine Ärzte wären ...

0

Was möchtest Du wissen?