Wahrnehmung von Hochbegabten!

5 Antworten

naja eigentlich sagt man, wenn man den Theorien einiger Pädagogen/Psychologen (u.a. Montessori) vertrauen schenken darf, dass sich jeder seine Wirklichkeit selbst konstruiert. Durch den Austausch der eigenen Wirklichkeit entwickelt sich dann eine allgemeine Wirklichkeit...

so könnte man davon ausgehen, dass Hochbegabte durch eine anderen Austausch eina andere Wirklichkeit entwickeln...

das ist aber alles nur Theorie. ich selber kann nicht sagen, dass ich eine andere Wahrnehmung habe... also ich kenne es auch nicht anders, aber auch in Gesprächen oder so ist mir das noch nicht so direkt aufgefallen... als ich jedoch die Antwort von crysateos gelesen habe, musste ich feststellen, dass ich doch einiges mit ihr gemeinsam habe, nur nicht in so extremen Ausmaßen. Ich wirke meistens auch auf die meisten Mitmenschen normal und darüber bin ich äußerst froh :-)

Grundsätzlich nimmt jeder seine Umwelt auf seine persönliche Weise wahr und selbst unter Durchschnittstypen gibt es da deutliche Unterschiede. Die Wahrnehmung wird maßgeblich von der Intelligenz sowie auch den Interessen des Einzelnen bestimmt : Z.B. wird jeder den zwitschernden Vogel hören, aber nur einige werden wissen, um welchen Vogel es sich handelt und nur ein aufmerksamer Beobachter wird wissen, warum der Vogel gerade zwitschert ( Aufregung, Reviermarkierung, Balzgesang u.s.w.). So in etwa verhält es sich mit vielen anderen Dingen auch.

Keine Ahnung, aber ich bin hochbegabt und eigentlich ein ganz normaler Mensch....

Weshalb glauben die Menschen das Adam und Ever die ersten Menschen waren?

Frage steht oben. Woher soll man das wissen ? Vielleicht gab es auf der Welt schon woanders Menschen?

...zur Frage

allen menschen auf der Welt soll es gut gehen, weshalb wurden die Länder nicht schon lange abgeschafft, dass wir zusammen als Weltgemeinschaft weiter kommen?

...zur Frage

So viele hochbegabte Psychopathen? Weltfrieden?

Psychopathen sind Menschen, die keine Empathie besitzen und auch sonst keine Gefühle, sie sind eiskalt und nur auf ihren Vorteil bedacht. Massenmörder und Serienkiller sind z.B. immer Psychopathen. Es gibt aber auch viele unauffällige Psychopathen, die intelligent genug sind, Gewalt auf nicht illegale Weise auszuüben. Das erschreckende ist, dass Schätzungen zu Folge einer von hundert ein Psychopath ist. Jetzt sind 2% der Weltbevölkerung hochbegabt, das heißt bemerkenswert intelligent. Es leben 7,3 Mrd Menschen auf der Erde. Demnach gibt es, wenn ich richtig gerechnet habe 146.000 hochbegabte Psychopathen, die sich virtuos darauf verstehen, andere zu manipulieren, zu quälen und auszubeuten. Sind diese wenigen, wahrscheinlich sehr mächtigen Menschen der Grund für alle Kriege und Missstände in der Welt?

Bin durch diese Doku auf das Thema gestoßen: https://www.youtube.com/watch?v=mIuOm7EFzlM

...zur Frage

Warum glauben so viele (intelligente) Menschen an einen Gott?

Ich weiß, dass diese Frage schon ein paar mal aufgetaucht ist, aber trotzdem muss ich das loswerden. Ich verstehe, das nicht besonders intelligente Menschen an einen Gott glauben, aber was ist mit dem Rest?

Mir ist durchaus klar, dass die Menschen etwas, woran sie festhalten (an etwas, woran sie glauben) können, brauchen. Oder sich einen Reim auf die Welt machen müssen, um zu wissen, warum wieso weshalb und das alles.

Aber, ich kenne Menschen, die nicht nur intelligent sind, sondern diesen Glauben auch nicht brauchen, um in dieser bösen unverständlichen Welt zurechtzukommen. Also wieso glauben sie daran?

Wenn man die Bibel liest, fallen einem sehr schnell viele Logikfehler und (wie wir heute wissen) Unwahrheiten auf. Was man sich auch ganz einfach erklären kann: Die Menschen, die das damals verfasst haben, wussten es einfach nicht besser.

Die Menschen, die noch nicht wussten, dass es ein Universum gibt oder das sich die Erde dreht, haben einfach aufgeschrieben, wie das alles ihrer Meinung nach entstanden ist - herausgekommen ist die Bibel.

Kommentare, dass das die Bibel nicht wörtlich gemeint ist oder was auch immer, könnt ihr euch echt sparen. Es sind nichts anderes als Ausreden. Es wurde alles genauso gemeint, aber man glaubte damals, es könne nie widerlegt werden.

...zur Frage

Wieso werden Menschen die Keine Kinder wollen als egoistisch angesehen?

Hallo zusammen! :D Heute frage ich mich, weshalb Menschen die Keine Kinder wollen, als Egoisten gesehen werden..

Bevölkerungszahlen explodieren.. Ca. 7 Milliarden Menschen gibt es auf der Welt...Menschen müssen ernährt werden, Menschenmassen produzieren große Mengen an Müll, verschmutzen die Umwelt und schaden somit Flora und Fauna.

Wieso sind dann die Kinderlosen die Egoisten? Manche Frauen, behaupten es wäre angeblich das schönste der Welt ein Kind zu bekommen... Ja nun...Aber es bringt nur ihr und möglicherweise ihrer Famile diese Glücksgefühle...Insgesamt ist es ja nur eine weitere Person, die zur Überbevölkerung der Welt beiträgt. Wie man sieht herrscht aber in Deutschland,Schweiz und Österreich wahrlich keine Überbevölkerung.. Hauptsächlich sind die Menschen einfach schlecht verteilt auf der Welt. Aber wenn man es mal ganz böse formuliert...Ein weiteres Kind ist nicht wirklich unbedingt ein Segen, wenn man es so betrachtet. Ich hoffe es fühlt sich nicht wieder einmal jemand angegriffen...es nur so Überlegung.Also kein Grund zur Aufregung (oder beleidigend zu werden xD)

Die Fragen zusammenfassend: - Wieso sind in diesem Fall die Kinderlosen die Egoisten? Sie tragen nicht zu Überbevölkerung bei. -Weshalb sollen Kinder so ein Segen sein, es sind doch nur einfach weitere Personen?

Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Warum verschwinden Schiffe und Flugzeuge, aber die Inseln nicht?

Im Bermuda-Dreieck verschwinden ja Schiffe und auch Flugzeuge spurlos. Jetzt gibt es aber doch auch Inseln auf denen Menschen leben. Weshalb verschwinden die Inseln nicht und die Menschen die auf den Inseln Leben, was ist da also in diesem Teil der Welt ? Man vermutet ja, dass sich da eine Art Wurmloch oder Schwarzes Loch befindet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?