Wahrnehmung eines Hirntumors?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Hirn selbst ist schmerzunempfindlich, es sind dann die Auswirkungen des wachsenden Tumors. Die hirnmasse hat kein Platz mehr und dann bekommst du schmerzen, weil der Raum zu eng wird. Epileptische Anfälle sond auch ein Symptom, schwar vor Augen werden, Sehprobleme. Die Symptome sind vielfältig! Wenn du in der Hinsicht ein Problem hast ist hier die falsche Plattform dafür. Wende dich an einen Arzt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diamond1905
09.07.2016, 00:25

Vielen Dank für die Antwort!

Ich nutze dies nicht für eine Diagnose, ich stehe bereits in Kontakt mit einem Arzt.

Meine Frage bezog sich auch nicht auf Syptome, sondern eher um das Empfinden und Erfahrungen :) 

0

Wieso stellst du diese Frage , das interessiert mich ? ^^ Man wird es später an Syntome merken , Schmerzen etc , wo man zum Arzt gehen sollte , wenn etwas komisch ist. Man sollte dabei offen mit seiner Familie reden und das bringt was :) Ich selbst hatte so was nicht , aber ich hab mich mit dem Thema Krebs schon länger befasst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diamond1905
09.07.2016, 00:22

Vielen dank für die Antwort!

Ich werde demnächst ein MRT haben und nur für den Fall der Fälle würde ich mich gerne schon mal informieren.

Vorallem das mit den Angehörigen interessiert mich, da meine Mutter eine psychische Erkrankung hat und nicht gut auf Stress oder Verlustängste zu sprechen ist. 

0

Was möchtest Du wissen?