Wahrheitsgetreues Buch über die Nachkriegszeit des 2. Weltkrieg in Deutschland gesucht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Die Wahrheit" wirst du in keinem Buch finden. Schon wegen der Datenmenge und des Problems der Unübersichtlichkeit innerhalb komplizierter Beziehungsgeflechte. Also vereinfachen Autoren und versuchen (im besten Falle) die wesentlichen Einflussfaktoren und Entwicklungslinien zu umreißen. Jedes Buch repräsentiert damit einen Ausschnitt aus "der Wahrheit". Interessant ist neben dem gewählten Ausschnitt (im wesentlichen nur Abstraktion oder eine selektive Teilmenge, die Widersprüche, Widersprechendes und Brüche außen vor lässt/verschweigt) der Blickwinkel, aus dem die Autoren "der Wahrheit" eine Struktur geben. Das geht so weit, dass man durchaus nach "wessen Wahrheit?" fragen kann, was nicht primär Autoren, sondern gesellschaftliche Gruppen und deren Interessen betrifft. 

Allerdings ist überlieferte Geschichte in der Regel die Geschichte der Sieger, jedenfalls soweit sie sich gesellschaftlich durchgesetzt hat. So habe ich erst im Politikstudium vom Generalstreik von 1948 und dem Streit um das Wirtschaftssystem der künftigen BRD erfahren ...

Auf meinen Augenöffner-Text komme ich jetzt nicht, den liefer ich aber noch nach. Brauchbare Texte sind:

Uta Gerhardt: Soziologie der Stunde Null. Zur Gesellschaftskonzeption des amerikanischen Besatzungsregimes in Deutschland 1944–1945/1946. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2005

Helga Grebing: Die Nachkriegsentwicklung in Westdeutschland 1945–1949. Hrsg. von Hermann Giesecke. 1. Band: Die wirtschaftlichen Grundlagen; 2. Band: Politik und Gesellschaft, Verlag Metzler, Stuttgart. 

Ernst-Ulrich Huster/Gerhard Kraiker/Burkhard Scherer/Friedrich-Karl Schlotmann/Marianne Welteke (Autorenkollektiv): Determinanten der westdeutschen Restauration 1945–1949, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1972. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Thelema 30.06.2016, 16:52

Irgendwann schafft mein Gehirn es dann doch, über unergründliche Wege auf seine verschütteten Erinnerungen zuzugreifen - der Text, der mir die Grundlagen des BRD-Systems klargemacht hat, war:

Ute Schmidt/Tilman Fichter, Der erzwungene Kapitalismus. Klassenkämpfe in den Westzonen 1945-1948, Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 1971.

0

Über diese Zeit gibt es eine ganze Reihe ausgezeichneter Bücher. Hier meine Empfehlungen:

Flott geschrieben, eine Mischung aus historischer Darstellung und Zeitzeugenbeiträgen ist dieses schon etwas ältere (in einer guten Bibliothek erhältlichen) Werk:

Rudolf Pörtner (Hrsg.): Kinderjahre der Bundesrepublik. Von der Trümmerzeit zum Wirtschaftswunder. 3. Aufl. 1996.

Das Standardwerk zur fraglichen historischen Zeit ist derzeit:

Wolfgang Benz, Michael F Scholz: Deutschland unter alliierter Besatzung 1945 - 1949; Die DDR 1949 - 1990. (Gebhardt Handbuch der Deutschen Geschichte. Band 22). 2009.

Auch sehr gut und verständlich geschrieben:

Matthias Uhl: Die Teilung Deutschlands: Niederlage, Ost-West-Spaltung und Wiederaufbau 1945-1949 (Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert. Band 11). 2009.


MfG 

Arnold
 
















Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Nachkriegzeit kann ich dir nicht helfen, aber mindestens genauso spannend ist "Die Trilogie der Wendepunkte" von Klaus Kordon. Das sind 3 Bücher die sehr schön die Zeit von 1918 bis etwa zur Kriegszeit beschreiben. Sind zwar von der Handlung her fiktiv, beschreiben aber super die Stimmung zu der Zeit und man lernt nebenbei viel über wichtige Ereignisse. Sehr zu empfehlen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was suchst du füreinander Genre? Ein Sachbuch, oder einen realistischen Roman, der in der Zeit spielt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TomyGun 17.03.2016, 21:13

Sachbuch

0

Was möchtest Du wissen?