Wahres Buch über wahres geschehen,wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Zauberwort heißt in diesem Fall Recherche.

Wenn du über ein tatsächliches Ereignis schreiben willst, mußt du eines finden, das es wert ist, erzählt zu werden. Das bedeutet, daß du dich bis ins Detail in die Situation deines Perspektivträgers hineinversetzen können mußt. Oft müssen auch Veränderungen vorgenommen werden, damit die realen Ereignisse in eine sinnvolle Dramaturgie eingefügt werden können.

Den Krieg in Syrien halte ich für ein denkbar kompliziertes Thema. Ohne die Hintergründe verliert die Geschichte massiv an Schlagkraft, für die Hintergründe mußt du dich allerdings sehr intensiv mit der Geschichte der Region, den Ereignissen, die zur jetzigen Situation geführt haben und vor allem der Kultur dort auseinandersetzen. Der Nahe Osten ist eben doch eine ganz andere Welt als das Europa, in dem du aufwächst. Im Optimalfall findest Menschen, die ihre Geschichte erzählen wollen. Ich hätte aber massive Zweifel, daß das ein einfaches Unterfangen werden würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreiben will gelernt sein! Schreiben bedeutet nicht, zusammenhängende Buchstaben irgendwie in die Tastatur zu hacken - es bedeutet viel mehr.

Du brauchst ein sicheres Gefühl für Sprache und für Geschriebenes, für Grammatik und Rechtschreibung, und wie du mit Worten Gefühle transportierst. Es gibt Regeln, wie man Romane schreibt - auch wenn sie nach Tatsachen geschrieben sind.

Diese Regeln sind in Büchern (Schreibratgebern) nachzulesen, und ergänzen sich durch dein Talent, Disziplin, Sprachgefühl und Kreativität, sowie jahrelange Übung!

Du meinst doch nicht, du hast noch nie etwas Kreatives geschrieben, und setzt dich jetzt hin und haust einen Bestseller raus, oder?

Davor liegen jahrzehntelange Arbeit und Mühen - dazu solltest du mindestens 50 Bücher im gleichen Genre gelesen haben, über das du schreiben willst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazygirl1919
29.07.2016, 18:24

Regeln? Welche Regeln bitte? Das beste ist man schreibt einfach los! Immerhin kann man ja das geschriebene auch wieder löschen wenn einem was anderes einfällt! Ich schreibe auch gerade  an einer Geschichte und hallo? Ich lese mir doch keine Regeln durch wie ich ein Buch zu schreiben habe! Bin ich verrückt? Einfach los schreiben! (Man sollte natürlich wissen über was man schreiben möchte.... ). Und dann nichts wie los!

0

Kommt drauf an, es gibt Leute die ohne richtiges Konzept anfangen können.

Würde mir aber zuerst Gedanken machen was die Hauptperson ist, in welchem Jahr es spielt und wie es anfängt. Alles andere kommt von selber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Balona
08.11.2015, 21:30

Würde mich außerdem davor ausreichend informieren. D.h. bestimmt erstmal 2 Wochen Dokus und Reportagen gucken. Ich habe selbst ein Buch über die Angoraphobie geschrieben, und habe mich also auch sehr lange informiert

0
Kommentar von Sicroinc
08.11.2015, 21:35

Danke also ich will ein Buch über den Bergbauunfall in Soma(Türkei) schreiben.Ich glaube das war 2013 oder 2014 oder so.

0
Kommentar von Sicroinc
08.11.2015, 21:35

Und wie soll ich so vorangehen mit diesem Thema

0

Oh...Du schreibst also 2 Bücher gleichzeitig ?

https://www.gutefrage.net/frage/sachbuch-schreibenbilder?

Respekt! ^^

Aber mit 100 Seiten für eine/n "Tatsachenbericht / wahre Geschichte für Jugendliche" gewinnst Du heute keinen Blumentopf mehr, das sollte dann doch mindestens die 3-fache Seitenanzahl werden....

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sicroinc
09.11.2015, 15:10

2 Bücher aufeinmal nicht.Ein Sachbuch will ich schreiben,aber ein wahres Buch wird eher schwer.Das Thema vom Sachbuch verändere ich auch

0

Sprich mit Flüchtlingen aus Syrien und hör dir ihre Erlebnisse an, dann hast du schon ein paar wahre und heftige Storys.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sicroinc
08.11.2015, 21:35

und wo finde ich diese Personen?

0

Was möchtest Du wissen?