Wahre Superfoods?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe mit dem Begriff so ein bißchen ein Problem, das ist einfach viel Hype der Medien um Lebensmittel die irgendwas besonders viel beinhalten. Nach deren Definition ist selbst eine Zitrone ein Superfood, bei dem vielem Vitamin C. Klingt trotzdem irgendwie langweilig oder gewöhnlich.

Jedes unbehandelte Lebensmittel ist auf seine Art ein Superfood. Die Vitamine im Obst, die Mineralstoffe im Gemüse. Die Proteine in Nüssen und Saaten, die Ballststoffe bei allem was aus dem vollen Korn gewonnen wird. Die Kombination aus allem in einem guten Rumpsteak oder im Fischfilet.

Wer sich aus diesem Pool an Lebensmitteln täglich satt und zufrieden ernähren kann, hat ein großes Geschenk der Natur angenommen.

Und jetzt hab ich wieder Hunger bekommen...

Ich find Chia samen ganz gut! 100 Gramm davon haben doppelt so viel Eiweiß wie ein ei! Und man kann sie ja einfach in den Joghurt rühren mit Magerquark und Haferflocken!

Und Avokado hat viele gesunde Fette und ist soooo lecker auf Vollkornbrot mit nem Spiegelei drauf! Sonst ja allgemein Obst und Gemüse!

Hab mal gehört, dass man von Chiasamen nicht mehr als 15 Gramm pro Tag nehmen soll. Wie hältst du das?

0

Das wusste ich nicht😮 Ich weiß nur, dass es irgendwie das Blut verflüssigen kann und deshalb Menschen mit Bluter-Krankheiten das lieber nicht essen sollten... Ich nehm immer so 2 Esslöffel! Wieviel ist das ungefähr?😅

0

Hätte ich jetzt auch geschätzt! Gerade weil es kleine Esslöffel sind, also eher so Suppenlöffel... viel mehr auf jeden Fall nicht^^

0

Da kannste auch Leinsamen nehmen.. besser für die Umwelt und fürn Geldbeutel

0

Chiasamen  kostet pro Kilo zwischen 20 und 40 Euro und hat etwa gleiche Eigenschaften wie Leinsamen, der 10 x günstiger ist. Chiasamen enthält nicht mehr Eiweiß als Linsen,Erbsen, Fleisch oder Soja. Der Vorteil von Chiasamen ist die günstige Fettsäurenzusammensetzung (gut für Herz-u.Kreislauf  und Blutfette) und der hohe Ballaststoffgehalt .Am Tag sollte man auch nicht mehr als 15 g Chiasamen essen.

In einer Fachzeitschrift für Ernährungswissenschaftler las ich mal einen Bericht über die Vorteile von Nüssen speziell Walnüssen, mehrseitig. Günstige Fettsäuren optimales Fettsäurenverhältnis, Viel Vitamin E, Zink, Magnesium, Eisen.....also jede Menge "gesunde Stoffe". Aufgrund der "Kalorien" wurde eine Verzehrsmenge von 20-50 g empfohlen. 

Ansonsten viel Gemüse und Salate je abwechslungsreicher, desto besser, da jedes Gemüse/Salat andere sekundäre Pflanzenstoffe enthält.

Man muss nicht alle essentiellen Nährstoffe jeden Tag zu sich nehmen. Es hilft nichts.

Haferflocken, Leinöl, Beeren, Grünes Gemüse :)

Korkuma, Nüsse, Knoblauch, Brokkoli, Meeresfisch, Ingwer, Oliven, Sanddorn. Dazu Schokolade (nicht zu viel) und ab und an ein Glas Rotwein.

bei Fisch muss man aber aufpassen wegen der Schwermetalle

0

Ich sage dir, das ist alles nur "Marketing" - hat fast alles wenig Hand und Fuß, was die wissenschaftliche Begründung angeht. Soll heißen, es gibt einfach fast keine klaren Studien, die die Echtheit der positiven Effekte belegen.

Ich halte mich da eher an Obst und Gemüse - ohne Schnickschnack.

Keep it simple - Ernährung ist kein Hexenwerk. Kaufe saisonales Gemüse und Obst und spar Geld.

Brokkoli und Spinat kannst du super in Eintöpfen verarbeiten oder in den Mixer mit bananen und beeren geben. Grünkohl ist auch sehr gesund und sogar noch etwas gesünder als spinat.

500g. Gemüse am Tag - 250g-500g Obst am Tag sollten genügen - variiere einfach durch und dann passt das.

Haferflocken, chiasamen, Leinsamen, Nüsse, Quinoa,

Was möchtest Du wissen?