Wahre Geschichte Peter Pans?

7 Antworten

"Peter Pan" ist ein märchenhaft-fantastisches Kinderbuch, das auf dem gleichnamigen Theaterstück basiert. Autor (sowohl vom Buch als auch vom Stück) ist James Matthew Barrie.

Barrie wurde wohl vom wahren Leben inspiriert und hat Beobachtungen mit traumhaften Abenteuern verküpft und so eine starke sinnbildhafte Geschichte entwickelt, die in viele unterschiedliche Richtungen interpretierbar sein mag, aber wohl tatsächlich "nur" als eine Art Märchen gemeint war. Die Hintergründe der Entstehung geben darüber einigen Aufschluss. (Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/James_Matthew_Barrie). Die Geschichte von J.M. Barrie und Sylvia Llewelyn-Davies, um deren Kinder es in Peter Pan indirekt ging, wurde sehr sehenswert verfilmt. "Wenn Träume fliegen lernen" mit Johnny D. (Darsteller von Captain Jack Sparrow; kann Nachnamen nicht schreiben, weil das Wort von GuteFrage gesperrt ist) als J.M.Barrie und Kate Winslet als Sylvia Llewelyn-Davies. Der Film lohnt sich, wenn man sich in die "wahren" Hintergründe hineindenken will.

Mit "behinderten Erwachsenen", umgebrachten Kindern und Engeln hat das Ganze allerdings überhaupt nichts zu tun.

Ursprünglich kommt Peter Pan im Roman "The Little White Bird" von J.M. Barrie vor (aus dem jahr 1901)

Die Geschichte gibt ja auch großen Spielraum für Interpretationen auf unterschiedlichsten Ebenen. Aber die Geschichte ist nicht wahr und es gibt auch keine reale Person, die als Vorlage oder Inspiration diente. Der schottische Erzähler und Dramatiker James Matthew Barrie (1860 - 1937) hat das Kindertheaterstück "Peter Pan" 1904 geschrieben und später daraus dann noch eine Buchfassung entwickelt.

Nein, nein, nein, ich dachte immer Peter Pan ist eine Geschichte für Kinder und niemand ist ein Engel oder so !!!

Häääääää....... 

Ich dachte Peter Pan wäre eine Geschichte für Kinder und niemand ist verrückt .

Was möchtest Du wissen?