Wahlbeteiligung 110%?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wahlbeteiligung 110%?

Deine Quelle

gibt die relative Wahlbeteiligung im Verhältnis zur letzten Wahl wieder:

  • 2008 = 57,9% (bundeswahlleiter.de)
  • 2013 = 63,9% (statistika.de)

Das macht nach Adam seinem Riesen runde 110, 36% Wahlbeteiligung im Verhältnis zur Landtagswahl 2008.

Für eine "Parteien- und Vertretungs-Demokratie" ist eine Wahlbeteiligung von gerade einmal 64% peinlich ohne Ende; deshalb verkauft man uns eben große Zahlen. Und 110 klingt nun einmal besser als 64. ;)

PatrickLassan 28.09.2013, 17:39

Für eine "Parteien- und Vertretungs-Demokratie" ist eine Wahlbeteiligung von gerade einmal 64% peinlich ohne Ende;

Peinlich für wen? Doch wohl für die, die nicht wählen gehen.

0

Also offensichtlich gibt es dort einen Fehler, oder es ist Wahlbetrug. Die Wahlbeteiligung errechnet sich ja hier aus der Relation zwischen Stimmberechtigten und tatsächlichen Wählern. Natürlich kann - wenn es mit rechten Dingen zugeht - die Zahl der tatsächlicher Wähler nicht höher sein, als die der Stimmberechtigten. Genau das ist aber hier angegeben: Stimmberechtigte: 858; Wähler: 951!

Wenn man dann aber ein wenig nachsucht, findet man eine einfache Erklärung: Aus drei Stimmbezirken wurden alle Briefwahlstimmen zu dem einen der Gemeinde Emtmannsberg gezählt. siehe: http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/kein-wahlbetrug-emtmannsberg_187401

Gruß Friedemann

Wenn mehr Menschen zur Wahl gehen, als wählen dürfen.

Allerdings werden abgewiesene Wähler nicht erfasst, weshalb hier wohl ein Fehler vorliegt.

In jedem Fall wäre dies, sofern es kein vorläufiges Ergebnis oder einfach nur ein Übertragungsfehler ist, ein Grund die Wahl in dem Stimmkreis anzufechten. Sollte dies tatsächlich in mehreren Stimmkreises der Fall sein, könnte man auch die gesamte Wahl anfechten.

opas brille wieder absetzen dann verschwindet eine 1

In kommunistischen Staaten ist das üblich. Aber bei uns?

10% geben ihre Stimme zweimal ab bzw. werden zweimal gezählt!

Wenn es das gibt, dann aber nur in Bayern.Da gehen ja auch die Uhren anders.

peterwuschel 16.09.2013, 23:04

Nicht immer ,bei uns ist es jetzt 23.04h pw

0
earnest 16.09.2013, 23:14
@peterwuschel

Also hatte Philipp Rösler mal wieder unrecht, als er genau das am Wahlabend behauptete.
Naja, wenn die so lügen, dann fliegt die FDP am Sonntag auch aus dem Bundestag raus.

2

Was möchtest Du wissen?