"Wahl" und Ernennung Bundesrat

1 Antwort

Die 16 Bundesländer entsenden zwischen drei und sechs Mitglieder in den Bundesrat und haben ebenso viele Stimmen. Jedes Land hat mindestens drei Stimmen, Länder mit mehr als zwei Millionen Einwohnern haben vier, mit mehr als sechs Millionen fünf und mit mehr als sieben Millionen Einwohner sechs Stimmen (Art. 51 Abs. 2 GG). Bundesratsmitglieder sind die Regierungschefs, die Minister für Bundesangelegenheiten und weitere Fachminister. Die Stimmen eines Landes werden geschlossen abgegeben. Jede Landesregierung legt ihr Stimmverhalten fest.

Danke für die schnelle Antwort! Aber ich habe noch ein paar Fragen! Wenn man jetzt angenommen 3 Mitglieder (z.b. Bremen) entsendet, dann ist einer der Regierungschef und die anderen 2 sind dann Minister für Bundesangelegenheiten und Fachminister. Aber welche Fachminister genau? Ich meine, es gibt ja mehrere Fachminister und es kann ja nur einer im Bundesstaat dabei sein! Wer bestimmt, welcher Minister das ist? Und irgendwie habe ich gehört, dass die Länderparlamente etwas damit zu tun haben. Und was ist mit 'die Stimmen werden geschlossen abgegeben' und 'jede Landesregierung lebt ihr Stimmverhalten fest' gemeint?

0
@LyLouLy

Die Regierung eines Lands bestimmt fallweise, wer an den Bundesrats-Sitzungen teilnimmt. Ein "Stimmführer" gibt die Stimmen seines Landes im Block ab. Ausnahmen, Splitten der Stimmen, sind sehr selten und lösen Krach aus....

0

Wahl des Bundeskanzlers?

Ich weiß dass der Bundestag den Bundeskanzler bzw die Bundeskanzlerin wählt erfährt man dann aber eigentlich im Voraus (z.b ein paar Tage) das an dem Tag des Parlament den Kanzler wählt oder is des total geheim und man erfährt des erst im nachhinein. Bleibt der alte Kanzler dann eigentlich so lange im Amt bis der neue Kanzler ernannt wurde.

...zur Frage

Unterschied zwischen Bundestag und Bundesrat richtig erklärt?

Also der Bundestag wird ja direkt vom Volke über Parteien gewählt. Hier werden die Sitze nach Stimmenanzahl der Parteien verteilt. Der Bundestag wählt den Bundeskanzler und kümmert sich mehr um Deutschland im Allgemeinen. Der Bundesrat besteht aus den Ergebnissen der Landtagswahlen. Er besteht also aus Abgeordneten, die im einzelnen Bundesland das Sagen haben. Also, wenn z.B. in NRW die CDU sind die FDP die Regierung bilden, schicken die Leute aus der CDU und FDP in den Bundesrat. Die Bundesländer schicken auch je nach Population Abgeordnete in den Bundesrat. Im Bundesrat werden Sachen die die einzelnen Bundesländer betreffen, entschieden. Der Bundesrat und der Bundestag bilden zusammen die Bundesversammlung, die den Bundespräsidenten wählt. Muss der Bundespräsident eigentlich auch "Ja" zu dem Kanzler sagen, oder reicht das, wenn die meisten im Bundestag den Kanzler wählen?

...zur Frage

Mitglieder im Bundesrat immer Abgeordnete?

Hey! Wir hängen gerade über Staatsrecht und sind am verzweifeln. Wir haben uns aufgeschrieben, dass Abgeordnete im Bundestag/Landtag Immunität und Indemnität besitzen... Im Bundestat gilt dies allerdings nicht. Da nur Immunität, weil Mitglieder des Bundesrates keine Abgeordneten sein müssen. im Internet finden wir nichts. Kann uns jemand helfen??

...zur Frage

Bundesverfassungsgericht - Zusammenhänge mit Bundestag/Bundesrat?

Hallo Leute :)

Wie in der Frage schon steht, verstehe ich nicht ganz, wo die Verbindungen zwischen dem BVerfG und Bundestag + Bundesrat liegen. Damit meine ich in Hinsicht auf die Gesetze (nicht auf die Wahl der Richter).

Wäre super dankbar über Antworten, denn ich suche schon die ganze Zeit im Internet, aber finde einfach nichts.

LG, K8thii

...zur Frage

Ernennung des Bundeskanzlers

Hallo, Der vom Bundestag gewählte Kandidat wird vom Bundespräsident zum Kanzler Ernannt...

Steht der Bundespräsident in der Pflicht den Kandidaten zu vereidigen (ernennen) oder hat er nochmal die Chance sein Veto einzulegen?

...zur Frage

Wie funktioniert politische Willensbildung?

Wie funktioniert politische Willensbildung?

Politische Willensbildung ist ein Prozess. Aber geht es dabei um den einzelnen Bürger oder die gesamte Bevölkerung? Ich weiß einfach nicht, was genau damit gemeint ist.

Durch z.B. die Werbung der Parteien und die Massenmedien entwickelt ja jeder einzelne einen politischen Willen. Dieser Wille ist dann entscheidend für seine Wahl bei der nächsten (z.B. Bundestags-)Wahl. Das war's so weit aber noch nicht oder? Mit politischer Willensbildung ist dann noch der Prozess weiter über den Bundestag bis zu Gesetzesbeschlüssen gemeint.. Oder?

Vielleicht kann mir das ja jemand etwas detaillierter erklären...wäre super! Ich habe keine Ahnung wo sie beginnt und aufhört.. Es ist ein Unterthema eines Prüfungsthemas.. Es gibt auch einige Artikel im Internet aber den Durchblick haben diese mir definitiv nicht verschafft Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?