Wahl in Mecklenburg-Vorpommern: Ist es der Anfang von Merkels Ende?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

der Ausgang der Wahl war zu erwarten.

Es ist leider recht einfach Menschen mit populistischen Parolen zu manipulieren und zu verängstigen.

Es handelte sich um eine Landtagswahl. Bei der Bundestagswahl sieht es etwas anders aus.

Auch wenn die Bevölkerung sich mehr Gedanken machen sollte, statt aus Protest eine rechtspopulistische Partei zu wählen, die außer ihrer Fremdenfeindlichkeit kein wirkliches Programm hat, so bleibt noch etwas Zeit, bis zur nächsten Bundestagswahl.

Gruß, RayAnderson

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ergebnis der AFD in MV war zu erwarten und ist sicherlich traurig, aber nicht weiter wundernswert. Die CDU hat die Erwartete Klatsche bekommen, was natürlich zum Teil auf Merkel zurückzuführen ist. Allerdings denke ich nicht, dass die Entscheidung an der Wahl in MV hängt. Da werden ganz andere Parameter bedacht. Der eher geringe Merkelzuspruch manifestiert sich ja auch in wesentlich verlässlicheren Daten als in dem Wahlergebnis in einem Land, dass schon immer ein Naziproblem hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
05.09.2016, 01:54

Die Nazis haben doch diesmal gar nicht die 5%-Hürde geschafft, wo ist also das Problem?

0

Die AfD hat halt das große Glück, dass dieses Jahr die Leute nur die Flüchtlinge interessieren, alle anderen themen sind ihnen offensichtlich egal. Darüber hinaus, wird vor allem im Osten gewählt, da konnte man mit Fremdenfeindlichkeit schon immer gut Stimmen fangen.

Warte mal nächstes Jahr ab, da kommen wirklich wichtige Wahlen und da sieht es für die AfD in Umfragen auch ganz anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
05.09.2016, 01:55

Aber darauf wetten würdest du sicherlich nicht, oder? :-D

0
Kommentar von ThommyGunn
05.09.2016, 09:17

Und du denkst die Flüchtlingsproblematik hat sich in einem Jahr in Wohlgefallen aufgelöst? Das Thema wird uns noch lange beschäftigen. 14% sind auch im Bund drin und niemand weiß was bis dahin noch passieren wird, Terror, sexuelle Übergriffe. Außerdem drohen neue Flüchtlingswellen.

2

Politiker nehmen den Mund immer etwas voll. Da ist die AfD keine Ausnahme, obwohl sie von den großen Verlierern in McPomm übertroffen wird, die ihre Riesenverluste als Siege feiern. An dem Rumgeeiere merkt man aber, dass es Linke und Grüne schwer getroffen hat, dass ihnen nicht nur die Wähler davongelaufen sind, sondern dass sie teils schnurstracks zur AfD gewechselt sind. Jetzt wurde die AfD von denen in den öffentlichen Medien und erst recht in den eigenen Kommunikationsforen geradezu verteufelt. Warum hat das nicht gewirkt, außer bei den Strenggläubigen? Die Antwort auf diese Frage hängt zusammen mit der Antwort auf die Frage: Warum haben die manipulativen Medien keinen Erfolg. Sie haben die Grünen und die Linke gehätschelt. Sie haben die AfD ausgeklammert wo es geht und nur über die AfD berichtet, wenn sie von innerem Streit reden konnten. Sie haben die anstehenden Probleme kleingeredet oder ganz verschwiegen und den Brexit hochgeredet. Aber es hat nichts gewirkt. Sind die Menschen so dumm? Oder sind sie schlauer, dass sie die Masche durchschauen und sich an den Realproblemen orientieren, die trotz Schweigetaktik aus allen Knopflöschern blicken?

Merkel wird meiner Meinung nach nicht wegen der AfD scheitern. Sie wird über die eigenen Füße stolpern. Es ist doch peinlich, wie sie Erdogan in den Hintern kriecht. Auch wenn das schöngeredet wird: Vaseline ist Vaseline! Wenn linksgrüne Moralapostel in der TV-Diskussion behaupten, wir seien Schuld am Niedergang Afrikas und hätten die Pflicht, nun auch noch alle gestrandeten Afrikaner aufzunehmen, dann stellen sich dem Bürger langsam die Ohren. In Spanien wird seit fast einem Jahr nicht mehr regiert und die Schuldenberge dort wachsen und wir finanzieren sie. Auch da fragen sich die Menschen, wieso müssen wir dieses brüchige Europa finanzieren, wenn sich in Italien oder Spanien oder dem die Wirtschaft ruinierenden Frankreich keiner um Europa kümmert? Wieso sind wir verpflichtet, unsere Renten zu opfern, dass die bessere als wir bekommen? Und Merkels "Weiter so - wir schaffen das" wird dazu führen, dass man das nicht mehr hören will. Da ist die AfD nur ein Wegbereiter. Da legen die höchstens noch den Finger in die Wunde, die längst alle schon spüren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke Köln war der Anfang von Merkels Ende, diese Wahl war nur ein weiterer Sargnagel, ich denke sie wird nicht nochmal Kanzlerin, es sei denn sie legt abermals eine 180° Kehrtwende hin, aber damit würde sie ihre linken Wähler verprellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird man sehen. Wenn man eins über Merkel sagen kann, dann dass sie einen langem Atmen hat. Bis zur Bundestagswahl ist es noch eine ganze Weile und ehrlich gesagt, wer sollte Merkel in der CDU schon ersetzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
05.09.2016, 10:00

Petry?^^

0

Das ist historisch, weil das der erste Wahlgang ist...

Ich würde sagen, dass Merkel zu wenig Rückhalt in der Bevölkerung hat und selber ihre Meinung nicht vertritt. Zuerst sagt sie "Wir schaffen das". Ich war da sehr zuversichtlich, aber sie rudert immer mehr zurück. Also entweder das eine oder das andere.

Ich finde sie ist einfach zu alt und ich mag die CDU eh nicht so.

Ich empfehle Die Partei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Smersch
05.09.2016, 06:49

Also die NSDAP wurde damals auch nur Die Partei gebannt.

0

Der "Typ" von der AfD hat recht. Merkel wird jetzt noch ein Jahr so viel Schaden wie möglich anrichten und sich anschließend auf ihr Anwesen nach Paraguay zurückziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist das Ende der CSU und Seehofers.

aber die Herrschaften hinter der  bay. Mauer haben nur den Horizont eines Bierkrugs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?