Wagen abgeschleppt! Frechheit!

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dein Mietvertrag gilt grundsätzlich. Wende Dich an den Verbraucherschutz in deiner Nähe, bevor Du in eine Anwaltsleistung investierst; die ist nämlich, wenigstens erst einmal weg.

Erkundige Dich auch bei Deinem Gemeinde-, Stadtamt. Wenn das Eure garantierten Parkplätze an den Supermarkt verscherbelt hat, um die leeren Kassen zu füllen, musst Du Deine Forderung unter Umständen an das Amt richten.

In jedem Fall musst Du einen Weg gehen, um den ich Dich nicht beneide, lass Dich auf keinen Fall unterkriegen, ein willkürlich aufgestelltes Schild ist noch kein Freibrief!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shadowspsp
14.06.2011, 13:15

danke !Ich lass mich doch nicht ver*rschen hier, meine mitbewohner sind einfach nur feige und bezahlen brav. Aber nicht mit mir !!

0

ich denke schon das du einen anwalt einschalten sollst.. der supermarkt bzw vermieter muss dir nähmlich dann einen anderen stellplatz zur verfügung stellen, würd ich jetzt mal sagen! wo parken den die anderen anwohner? wenn die auch probleme haben setz dich doch mit denen zusammen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das KÖNNTE aber andere Hintergründe haben.

Laut Baurecht und der jeweiligen Ortssatzung MUSS jeder Gewerbetreibende in AUSREICHENDEM Maß auch entsprechende Parkfläche nachweisen. So er das nicht kann, muss er gegebenenfalls bei der Gemeinde die noch FEHLENDEN ablösen!!!Heißt, er muss unter Umständen, je nach Gemeinde/Stadt-Satzung mehrere 10.000 € zahlen!!!Wenn dann allerdings ein entsprechender Vertrag mit dem Grundstücksbesitzer, in dem Fall nun bezogen auf die Mieterparklplätze, geschlossen werden kann, ENTFÄLLT natürlich die Ablösesumme.

Wenn die Parkplätze im Mietvertrag geregelt bzw. vereinbart wurden, sollten Sie zunächst mal klären, ob das auch Summarisch dort geregelt ist. ...für Parkfläche wird je Monat xxx gezahlt...

Dann allerdings hätten Sie klar die Möglichkeit, konkret in der Höhe auch die Miete zu mindern. ABER, Frage ist letztendlich, ob Sie auf die Parkfläche überhaupt verzichten wollen???Ungeachtet dessen ob die Parkfläche nun "geldlich" im Mietvertrag genannt wurde oder nicht. Der Parkplatz gehört "ZUM MIETVERTRAG" und kann NICHT einseitig vom Vermieter einfach so gekündigt werden. Frage ist doch, wo Sie Ihr Auto nun abstellen sollen? Wer zahlt eigentlich die Abschleppkosten? Sie können nachweisen, das die Parkfläche zur Wohnung gehört. Das aufgestellte Schild bzgl. Supermarkt hat Sie, solange Ihr Vermieter dazu keine Mitteilung gemacht hat, nicht zu interessieren. In sofern ist Ihr Vermieter auch wohl derjenige, der die Kosten -Abschleppen- zu tragen hat. Fragen Sie doch mal bei der Stadtverwaltung -Bauamt- nach, wo Sie denn nun Ihr Fahrzeug abstellen sollten. Bitte den Mietvertrag mitnehmen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Supermarkt den Parkraum gekauft hat, ist der nun Eigentum des Marktes. Und dein Fahrzeug kann dort abgeschleppt werden.

Wenn aber wie du schreibst, in deinem Mietvertrag der Parkraum ausdrücklich als für dich nutzbar erwähnt wird und somit Teil des Mietvertrages ist, dann kannst du nun selbstverständlich wegen Wegfall eines Teils des Mietobjektes die Miete kürzen. Lass dich dazu am besten von der örtlichen Vertretung des Mieterbundes beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls vom Eigentümer des Supermarktes die Fläche, auf der Dein Parkplatz bisher war, erworben wurde, hast Du schlechte Karten. Aber vielleicht mal Deinen Vermieter mit Hinweis auf die Klausel im Mietvertrag kontaktieren, denn Parkplatznutzung war ja wohl eine zugesicherte Eigenschaft. Dann sollte sich der Vermieter schleunigst um Ersatz bemühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoewa14
14.06.2011, 15:58

Aber auch die Abschleppkosten zahlen!!!!!!!!!1

0

Ja, ab zum Anwalt, wenn es sich so verhält, denn da ist ja Streit vorprogrammiert.Wie sieht es mit den Nachbarn aus? Haben die auch diese Zusage vom Vermieter?Wenn ja, dann alle zum Anwalt.

Vorab würde ich Deinem Vermieter einen Brief schreiben, in dem Du die Sachlage erklärst und die Kosten, die vom Abschleppen entstanden sind, in Rechnung stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn es im Mietvertrag steht, so nimm Dir einen Anwalt.

mfg

EDIT: ggf. besteht ein Anspruch gegenüber dem Vermieter. Auch Mietminderung wäre dann möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo

der supermarkt lässt nicht abschleppen , sondern sie geben die bewirtschaftung an ein privates abschleppunternehmen ab , und diese schlagen im rudel zu.

und wenn der supermarkt die fläche übernommen hat , kann deine wobauge nichts zusagen

gruss mike

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shadowspsp
14.06.2011, 13:22

ja, das war mir klar, dass der supermarkt nicht selbst abschleppt. ich meinte, dass sie jmd beauftragt haben. das war umgangssprachlich.

wenn der supermarkt wirklich die fläche erworben haben sollte, müsste sie mich nicht wenigstens schriftlich informieren. ich habe kein schreiben seitens der verwaltung oder des supermarktes erhalten.

0

Was möchtest Du wissen?