Waffenschein Deutschland wie wo

8 Antworten

Hallo,

meinst du Waffenschein oder Waffenbesitzkarte?

Der Waffenschein berechtigt dich dazu, die Waffe hermzutragen. Z.B ein Mitarbeiter einer Sichterheitsfirma kann einen Waffenschein, aber keine Waffenbesitzkarte haben. Sprich er darf die Waffe zwar wärend der Arbeit benutzen, aber nicht zuhause lagern/selber besitzen.

Ein Sportschütze wiederum hat unter Umständen nur eine WBK. Der WBK ist als Privatperson noch das einfachste, du musst auf jedenfall eine gewisse Zeit in einem Schützenverein sein der als Jäger arbeiten bevor du deine eigene Waffe bekommst. Jagdschein ist glaube ich nochmal was anderes. Machen kannst du aber sowohl WBK als auch Waffenschein nur wenn du wirklich schon längere Zeit mit Waffen arbeitest/Sport betreibstl

In Deutschland gibt es für Privatpersonen für 50 Euro den kleinen Waffenschein. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Meinung ist der aber ausschließlich zum verdeckten, aber zugriffsbereiten Tragen von Schreckschuss- und Reizgaswaffen.

Der Waffenschein selber wirst du aber nicht ohne weiteres bekommen, ein Sportschütze braucht ihn nicht und der Jäger hat einen Jagdschein. 

Einen Waffenschein kann man nicht " machen ", man kann ihn höchstens beantragen.

Als Privatperson bekommt man ihn aber nicht, weil die Voraussetzungen absichtlich so schwammig formuliert wurden, daß die Behörde quasi jegliche Möglichkeiten zur Versagung hat.

" Der Staat " wünscht eben halt nicht, daß unbescholtene Normalbürger zur Selbstverteidigung Waffen tragen.

Deshalb wurden die Regelungen so gehalten, daß man zwar theoretisch einen Waffenschein bekommen könnte, dies in der Praxis aber normalerweise nur auf dem Klageweg ( wenn überhaupt ) möglich wäre.

Ich vermute jetzt mal, Du verwechselst Waffenschein und Waffenbesitzkarte (WBK)

Einen Waffenschein (d.h. die Erlaubnis, eine Waffe verdeckt in der Öffentlichkeit zu führen) bekommst Du nicht.

Eine WBK kannst Du dir ausstellen lassen, wenn Du Jäger, Sportschütze oder Sammler bist.

Voraussetzungen sind in jedem Fall:

- Volljährigkeit

- unter 25: psychologisches Zeugnis (Eignungsbestätigung)

- positive Sicherheitsüberprüfung

- Waffen- und Sachkundeprüfung

- Bedürfnisnachweis

- Haftpflichtversicherung

Du brauchst ungefähr 1-2 Jahre und mehrere tausend Euro.

Nein ich meine Waffenschein ! Und genau das was du gesagt hast in der Öffentlichkeit verdeckt zu halten

0
@ItachiUchiha01

Dann sind neben den o.g. Voraussetzungen (Volljährigkeit, Eignung, Zuverlässigkeit, Sachkunde, Versicherung) vorzulegen:

Unterlagen, die glaubhaft machen, dass Sie wesentlich mehr als die Allgemeinheit durch Angriffe auf Leib oder Leben gefährdet sind und dass der zugriffsbereite Besitz von Schusswaffen auch außerhalb Ihres befriedeten Besitztums, z. B. Ihrer Wohnung oder Ihres eingezäunten Grundstückes, geeignet ist, diese Gefährdung zu mindern.

https://www.verwaltungsservice.bayern.de/dokumente/leistung/2777455696

0

Was möchtest Du wissen?