Waffenrecht Amerika

8 Antworten

Jeder Staat hat seine eigenen Waffengesetze.Du kannst in jedem Bundesstaat eine Waffe tragen,(mind.eine 9mm Pistole),aber nicht in jedem Staat darfst du alle Waffen besitzen.In den konservativen Staaten,wo die Regierung und der Kongress des Bundesstaates von den Republikanern gestellt werden,darfst du nahe zu jede Waffe besitzen(Texas ist einer der sehr konservativen Staaten).Also du darfst deine Waffe IMMER mit dir rumtragen,dass erlaubt dir der 2.Zusatzartikel der Amerikanischen Verfassung,darin steht,dass JEDER Amerikaner eine Schusswaffe besitzen darf,diese bei sich tragen darf und damit,wenn sein Leben bedroht ist sich mit dieser Waffe gegen jeden Feind verteidigen darf.

In den meisten Staaten der USA , darf jeder welcher mind. 21 Jahre alt ist und nicht vorbestraft ist, sich eine Halbautomatische Waffe kaufen. Vollautomatisch wie Maschinenpistolen sind illegal, da es aber so eine Art Reservierten in den USA gibt die US - National Guard, könnten das Leute von dieser auf dem Weg zu einer Übung gewesen sein.

Auf derartige Fragen bekommt man zu 90% Antworten von ahnungslosen RTL 2 Konsumenten, die von den Waffengesetzen der einzelnen amerikanischen Bundesstaaten keinen Schimmer haben, aber trotzdem munter ihr aufgeschnapptes Pseudowissen weitergeben.....

Hinzu kommt, daß der durchschnittliche Bürger der mit der Thematik nicht vertraut ist alles was eine Waffe ist, schwarz aussieht und ein langes, wenn nicht sogar gebogenes Magazin hat für ein " Maschinengewehr " hält.

Das texanische Waffenrecht hab ich jetzt gerade nicht im Kopf und um die Tageszeit hab ich auch keine Lust, es wieder mal rauszusuchen, aber ich bin mir ziemlich sicher, das auch in Texas das öffentliche herumschleppen von vollautomatischen Kriegswaffen ( was ein Maschienengewehr ja ist...) auch nicht so ohne weiteres möglich ist.

Halbautomatische Versionen von historischen oder modernen Sturmgewehren sind da aber mit hoher Warscheinlichkeit erlaubt ( so wie in Deutschland übrigens auch....) und sowas kann dann manch ein Zeitgenosse dem man kein neutrales Verhältnis zu Waffen anerzogen hat für ein " Maschienengewehr " halten.

Reihenfeuerwaffen sind erstmal erlaubt in Texas, kostet 200$ nur dafür das es eben eine vollautomatische Waffe ist.

Das größere Problem ist, die Waffe muss vor 1980 hergestellt worden sein, deshalb sind die Waffen sehr teuer, weil es eben keine "neuen" mehr zu kaufen gibt.

0

Warum wird zwischen Anscheinswaffen und Schreckschusspistolen unterschieden?

Es ist verboten, eine Anscheinswaffe in der Öffentlichkeit zu tragen, und falls man es doch tut, muss man hohe Strafen zahlen. Eine Anscheinswaffe ist beispielsweise ein Spielzeug, das ziehmlich echt aussieht. Die Begründung dafür ist natürlich, dass es eine Panik auslösen könnte, wenn jemand denkt, dass es sich um eine echte Waffe handeln würde (was in der Vergangenheit auch schon zu Polizeieinsätzen geführt hat).

Im Gegensatz dazu darf man aber Schreckschusspistolen öffentlich tragen (und der dafür nötige kleine Waffenschein ist praktisch für fast jeden zu bekommen). Diese Pistolen werden ebenfalls so gebaut, dass sie extrem ähnlich wie echte Waffen aussehen - warum ist es bei denen nicht (mit der selben Begründung wie bei den Anscheinswaffen) verboten, sie öffentlich zu tragen?

"Nach § 42a Nr. 1 Waffengesetz dürfen Anscheinswaffen nicht in der Öffentlichkeit geführt werden. [...] Ein Verstoß dagegen ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße bis zu zehntausend Euro geahndet werden."

https://de.wikipedia.org/wiki/Anscheinswaffe

...zur Frage

An die Eltern, wieso lässt ihr euren Kinder keine Freiheit?

Hallo Eltern und andere, ich bin 14 und kann das Verhalten mancher Eltern echt nicht verstehen, wenn es ums Thema Altersfreigabe allgemein geht. Früher im Kindergarten hat man doch sowieso schon mit Holzschwertern und Rüstungen aus Blechdosen richtig gekämpft und Ritter gespielt. Danach würden es halt Holzstöcke die man als Waffe benutzt hat und damit auf andere "geschossen" hat. Wir haben sogar aus Lego funktionierende Gummiband-Gewehre gebaut :D Ich meine man hat auch mit Playmobil schon Schlachten gespielt und später wurden es dann halt Lego Panzer und Soldaten.. Und mit 12 haben die meisten Jungen schon einen Porno geschaut, was auch normal ist.. (Das gehört halt zur Pubertät)
Und heutzutage schaut doch sowieso jeder schon irgendwelche Kriegsfilme(Transformers, Iron man, Spider man usw..) oder halt Komödien in denen viele zweideutige Witze oder Sexszenen vorkommen, kostenlos im Internet an.. Auf YouTube schauen die meisten, sowieso irgendwelche let's plays über spiele ab 18 wie GTA oder Battlefield.. Man wächst doch einfach mit dem Thema Gewalt auf? Man liest mal in der Zeitung ein Artikel über einen Amokläufer oder Terroranschlag oder sonst was.. Dann darf man sowieso mal mit den Eltern Herr der Ringe schauen oder mal ein Tatort schauen in dem irgendein Mann zerstückelt in deiner Badewanne gefunden wird.. Und mit 14 sind doch sowieso schon 1/3 von allen am Kiffen, rauchen was auch immer..

Und nein euer Kind wird keinen Amoklauf wegen einem Spiel wie GTA machen!? Vielmehr werden Kinder heutzutage gemobbt, wenn ihre Eltern so streng sind, sodass sie als Opfer oder pussy bezeichnet werden..(Ich weiss echt armselig, ist aber leider so :/) Danach werden die Kinder depressiv und naja ihr wisst schon.. Und man will halt auch mal mit seinen Freunden z.B GTA, COD oder Overwatch spielen und Spass haben, anstatt alleine irgendwas zu spielen.. (Ist echt deprimierend)

Eltern, bitte lasst euren Kinder mal ein bisschen Freiheit, oder erklärt mit mal eure Ansichtsweise ^^

...zur Frage

Moderne Waffensammlung im deutschen Waffenrecht?

Hallo Leute,

ich interessiere mich sehr für Waffen, vor allem für moderne Polizei- und Militärwaffen. Daher ist es in meinem Lebensplan integriert, mir falls ich die finanziellen Möglichkeiten haben sollte, eine Waffensammlung des beschriebenen Geräts zuzulegen.

Inhalte wären Pistolen, Revolver, vielleicht Vorderschaftrepetierflinten/semiautomatische Schrotflinten und vor allem Sturmgewehre/Karabiner (natürlich nur legale halbautomatische Versionen).

Für diese Sammlung bräuchte ich natürlich eine Waffenbesitzkarte, aber meine Recherchen haben ergeben, dass man für die Beantragung dieser (logischerweise) auch eine Begründung angeben muss, für was man die Waffe(n) benötigt. Leider fällt mir da keine ein, denn eine Lizenz für einen Sportschützen legitimiert doch keine 15+ Waffen, oder? Wenn man auf die Waffensammlungslizenz aus ist, habe ich gelesen, dass man dafür schon Sammlerstücke aus der jeweiligen Epoche nachweisen muss, was darauf schließen lässt, dass diese Variante (ebenfalls relativ logisch) eher für Waffensammlungen aus vergangenen Zeiten vorgesehen ist.

Weiß jemand, mit welcher Lizenz sich also eine derartige Sammlung verwirklichen lässt?

(selbstverständlich will ich mit den Waffen auch schießen, also auf einem öffentlichen oder privaten Schießstand, wogegen keine Notwendigkeit besteht, sie öffentlich zu tragen (was meinen Informationen nach nur mit "großem" Waffenschein möglich wäre)

...zur Frage

Mädchen & Frauen: was tut ihr, um euch vor Gewalt zu schützen?

Guten Abend an die Community! :)

Persönliche Umstände haben mich dazu bewegt, diese Frage zu stellen. Sie richtet sich in erster Linie an weibliche Personen, aber natürlich kann sich jeder beteiligen, der etwas beizutragen hat. Männer könnten zum Beispiel angeben, wie die Partnerin oder Ehefrau zu dem Thema steht, und ob man als Paar ab und an darüber spricht.

Es kommt immerwieder zu Situationen, in denen Frauen angegriffen, ausgeraubt, sexuell bedrängt, vergewaltigt oder sogar ermordet werden. Das kann überall und jederzeit passieren - zum Beispiel in einem belebten Park in der frühen Abendsonne, mitten in einer deutschen Großstadt. Allein in diesem Jahr gab es bereits einige Fälle, die Deutschlandweit bekannt wurden.

Wie geht ihr damit um? Denkt ihr manchmal darüber nach, dass einem theoretisch jederzeit etwas zustoßen könnte? Trefft ihr Maßnahmen, um euch zu schützen? Oder vertraut ihr darauf, dass euch schon nichts passieren wird?

Gerne kann man auch persönliche Erfahrungen & Erlebnisse mit einbringen - natürlich nur, wenn jemand das möchte.

...zur Frage

Drogen an der Schule - was kann ich als Mutter tun?

Guten Abend allseits,

ich bin gerade echt verzweifelt, total besorgt!! Hoffentlich könnt ihr Lieben mir auch diesmal helfen!

Vor 3 Monaten bin ich mit meinen Kindern (w14 und m12) von einer mittelgroßen Stadt aufs Land gezogen. Ich dachte tatsächlich, hier auf dem Land ist es besser als in der Stadt.....

Bis mir meine 2 eben erzählten, wie es auf der neuen Schule zugeht..... alle Alarmglocken läuten jetzt bei mir!!

In der Klasse meines Jungens ist ein älterer Junge (14) der Drogen nimmt, mit 30 jährige abhängt, schon 2x von der Polizei in Handschellen nach Hause gefahren wurde, regelmäßig trinkt......Und das aller schlimmste, was mir total Angst um meine Kinder macht: er führt ein Messer mit sich!! Scheinbar tun das sehr viele Schüler auch!!

Meine 2 haben erzählt, wie einer dem anderen mit spitzem Gegenstand erst ins Kopf dann ins Hals rammen wollte..... Und lauter solche Geschichten!!!

Ich weiß, dass ich meine Kinder nicht vor dem Übel der Welt schützen kann, aber dass auf der neuen Schule so zugeht, kann und möchte ich nicht hinnehmen! Zumal auf der vorigen bzw alten Schule das höchste Vergehen der älteren Schüler das rauchen war.....aber keiner führte Waffen jeglicher Art mit sich.

Was kann ich tun? Sollte ich mit den Lehrern sprechen? Sollen die Kinder zu ihrem Schutz anonym den Lehrern Bescheid geben?

Oder sollte ich bisschen abwarten, und meine Kinder wieder zur alten Schule schicken? Ist dies denn überhaupt möglich? Zwar müssten sie dann viel länger Bus fahren (mehr als eine Stunde), 1x umsteigen, aber die Sicherheit meiner Kinder geht vor.....

Bitte helft mir!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?