Waffen Sammler in Deutschland, ist es überhaupt möglich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich darf man mit entsprechender Erlaubnis Waffen nach Deutschland importieren, hab ich selbst schon ein paar mal gemacht.

Jeh nachdem aus welchem Land und was für Waffen ist es mehr oder weniger aufwendig oder dauert ein Weilchen, aber grundsätzlich ist das kein größeres Problem.

Allerdings hat man als Inhaber einer Sammler-WBK nicht automatisch auch die Möglichkeit, mit seinen Waffen zu schießen....: diverse Behörden sträuben sich da gern bezüglich der Munitionserwerbserlaubnis.

Desweiteren brauchen Waffen in Deutschland um damit schießen zu dürfen einen gültigen Beschuß....: und unter Sammlern gilt es z.T. als Frevel, historische Waffen neu beschießen zu lassen ( das mindert u.U. auch ihren Wert ).

Hinzu kommt, daß es ausgesprochen schwierig sein kann, bei  " exotischen " Waffen ein Beschußamt zu finden welches den Beschuß machen kann .

Grundsätzlich ist es auch von Vorteil, Wiederlader zu sein wenn man mit seinen historischen Waffen schießen möchte ohne sie allzusehr zu beanspruchen. Abgesehen davon gibt es für viele interessante Waffen schon lange keine Munition mehr zu kaufen, sprich man ist zum selber laden quasi gezwungen.

Solange es um bestimmte militärische Langwaffen geht kann man eigentlich schon als normaler Sportschütze " sammeln "....: eben problemlos alles, was auf die gelbe WBK kommt.

Da geht bei militärischen Repetierern quasi alles was der Geldbeutel hergibt, ein paar historische Halbautomaten sind auch drin...., einzig bei Kurzwaffen muß man sich warscheinlich einschränken.

Allerdings....: will man mit seinen historischen Waffen auch tatsächlich regelmäßig schießen, muß man einiges an Zeit darin investieren, vernünftige Munition zu bauen und auf die Waffen abzustimmen.

Ich schieße meine historischen Waffen regelmäßig auch auf Wettkämpfen, zusätzlich zu meinen normalen Kurzwaffen und diversen Schwarzpulverwaffen. Allerdings muß ich mich des öfteren auf bestimmte Waffen beschränken, weil einem das sonst über den Kopf wächst. Ist dann irgendwann auch ein reines Zeitproblem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpiderFreak14
10.08.2017, 02:34

Danke :) sehr Qualifizierte Antwort. interessehalber hast du eine Winchester Modell 1907 in deinem Besitz? :)

0
Kommentar von exxonvaldez
10.08.2017, 04:26

Ergänzen möchte ich noch, dass du Waffen, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen, nicht besitzen darfst.

2
Kommentar von Eraser13
10.08.2017, 12:36

Desweiteren brauchen Waffen in Deutschland um damit schießen zu dürfen einen gültigen Beschuß....: und unter Sammlern gilt es z.T. als Frevel, historische Waffen neu beschießen zu lassen ( das mindert u.U. auch ihren Wert ).

Und die Grünen wollen allen weismachen, als Sammler reicht es auch aus Deaktivierte Waffen zu sammeln........

0

Alles noch zu früh.

Frag nochmal, wenn du 18 bist, denn bis dahin hat sich sicherlich einiges wieder geändert.

Dann weist du auch, dass man in die USA nicht auswandern kann, sondern jaehrlich an einer Lotterie teilnehmen kann und evtl unter den etwa 55000 ist, die das schaffen.

Sorry, einfach zu frueh- vollautomatisch Kriegswaffen und schießen wird dann aber sicherlich auch nicht möglich werden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
10.08.2017, 06:12

sondern jaehrlich an einer Lotterie teilnehmen kann und evtl unter den etwa 55000 ist, die das schaffen.

Nicht alle Greencards werden verlost.

1

Hallo.

Hier in der etwas weiteren Umgebung hat man einen Waffennarr mit einem Bulli voller Waffen Handgranaten usw.  festgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rote WBK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?