Waffe aus England bestellt der Verkäufer meint das die waffe in Deutschland legal ist!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Leider setzt die Aussage des Verkäufers nicht das deutsche Waffengesetz außer Kraft. Insofern ist es völlig unbeachtlich, was Du schriftlich hast.

Allenfalls kannst Du versuchen, den Verkäufer für eine falsche Auskunft haftbar zu machen, wenn die deutschen Behörden Dir die Waffe abnehmen. Grenzüberschreitend ist das aber ein Riesenspaß...

Kurz, knapp, vollständig und präzise - schlicht: Perfekte Antwort.

2

Wäre hilfreich wenn du uns sagen würdest um was genau es sich handelt.

Ansonsten verweigere die Annahme und lass es zurück gehen. Denn dann hast du niemals die "tatsächliche Gewalt" über diesen Gegenstand erlangt und dann dürftest du auch keine Probleme bekommen.

@http://www.gutefrage.net/nutzer/SpediHAJ

Nicht jedes Zitat muss optimal auf einen Fall sein. Es geht hier ja um die Möglichkeit bereits im Vorwege weitere Informationen zu erhalten, denn jeder Einzelfall ist anders. Was nicht zutrifft, ist doch auch nicht zu berücksichtigen.

Nein, was ist das denn für eine Waffe.

Ein Weg zur nächsten Polizei-Dienstelle gäbe eindeutige Auskunft.

Wenn es sich nicht um ein sog. öffentliches Dokument handelt ist auch Schriftliches nichts wert.

Hallo,

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Du solltest vorher mal nach dem Fabrikat googeln und Dich schlau machen.

LG

Sag doch einfach den waffentypen. hast du überhaupt eine lizenz dafür?

Wenns um Airsoft geht spielt der Waffentyp überhaupt keine Rolle und man braucht keine Lizenz.

0
Wenn die waffe in Deutschland nicht legal ist kann ich mich dann auf die Aussage des Verkäufers berufen?

Nein.

Was möchtest Du wissen?