Wäschetrocknen in Mietwohnung erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wäschetrocknen in der Wohnung ist erlaubt

Mieter können ihre frisch gewaschene Wäsche in der Wohnung trocknen. Das gilt auch, wenn ein Trockenraum zur Verfügung steht. Allerdings muss der Mieter darauf achten, dass durch das Wäschetrocknen keine Feuchtigkeitsschäden entstehen

Zudem muss die Wohnung ausreichend gelüftet werden. Anderenfalls haftet der Mieter für die Schäden, das erklärt der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland.

Quelle und mehr: http://www.rp-online.de/leben/ratgeber/waeschetrocknen-in-der-wohnung-ist-erlaubt-aid-1.3393086

und eine Souterrainwohnung ist wegen der schlechten Belüftung schon ein besonderer Fall.

Nicht allein wegen der schlechten Belüftung, sondern auch wegen der Anfälligkeit für, besonders im Sommer, hohe Luftfeuchtigkeit. Was nicht immer ein Baumangel sein muß.

Wenn Ihr die Regeln für richtiges Lüften beachtet sollte das Trocknen der Wäsche in der Wohnung eigentlich kein Problem sein.

Im Sommer ist bei diesen Wohnungen zu beachten das man nicht lüftet wenn es draußen wärmer als in der Wohnung ist.

HollyBerry 25.07.2014, 12:21

Danke danke danke :)

Was sind denn die Regeln für richtiges Lüften? Und gibt es noch irgend welche Besonderheiten bei Souterrainwohnungen?

0
anitari 25.07.2014, 12:32
@HollyBerry

http://www.wub-biw.de/Merkblatt_Richtig_heizen.pdf

Wie ich schon geschrieben habe die Anfälligkeit für hohe Luftfeuchtigkeit. Diese Wohnungen sind ja auch im Sommer relativ kühl. Warme Luft die von außen rein kommt schlägt sich an allem was kühler als die Luft ist nieder und kondensiert. Ähnlicher Effekt wie wenn man eine Flasche Bier aus dem Kühlschrank nimmt, nur umgekehrt.

Darum wenn es draußen warm ist nur spät Abends, ganz früh am Morgen oder die ganze Nacht durch. Und niemals Dauerlüften per angekippten Fenstern. Das sollte man übrigens auch in anderen Wohnungen nicht machen.

Ach ja und im Winter ausreichend heizen.

2
barloh 25.07.2014, 18:17
@anitari

richtig lüften ist mit offenem fenstern od türen von 2 seiten am besten, so dass ein durchzug entsteht. auch wenns nur 5min. ist. ein gekipptes fenster, auch längere zeit ist kein lüften. dabei entsteht gerne schimmel.

trockne die wäsche ruhig im haus, küche ist zu empfehlen. gut ist wenn man ne versicherung hat. in der schweiz obligatorisch.

0

Grundsätzlich habt ihr Rechtsanspruch eure Wäsche in der Wohnung / auf dem Balkon (ist ja Bestandteil der Wohnung) zu trocknen. Es ist lediglich auf ausreichende Lüftung zu achten.

Er kann es Dir nicht verbieten, weder per Hausordnung oder Eigentümerbeschluss. Du darfst Deine Wäsche trocknen in Deiner Wohnung, Du darfst dort auch Duschen/Baden/Kochen. Es gibt auch Wohnungen in denen keiner seine Wäsche trocknet und trotzdem Schimmel auftaucht. Aber es wäre überlegenswert, wenn er denn so darauf besteht, ob er euch nicht einen kauft, auf seine Kosten. Ihr seid nicht dazu verpflichtet einen zu kaufen.

Der Vermieter sollte dir eine andere Möglichkeit zum Trocknen deiner Wäsche bieten. Z.B. eine Wäschespinne im Garten. Im eigenen Interesse solltes du dir einen Trockner anschaffen wenn es draußen wegen dem Wetter nicht möglich ist. Wenn in der Wohnung Schimmel auftaucht wird der Vermieter dich verantwortlich machen.

Das steht in jedem Mietvertrag, damit ist aber gemeint, dass man keine Wäscheleinen spannen darf, das Wäsche aufhängen ist so erlaubt, solange man keine zu hohe Luftfeuchtigkeit bekommt von der Wäsche und somit die Wände nicht feucht werden, wenn Du Wäsche in der Wohnung trocknest und die an einen Wäscheständer hängst, sagt Keiner etwas!

So hat man dies zumindest mir gesagt, denn ich bin Gehbehindert, Rollifahrerin und kann nicht in die gemeinsame Waschküche und zu den Trockenräumlichkeiten, so muss ich in der Wohnung waschen und auch aufhängen, als der Vermieter mal bei mir war, habe ich ihn gefragt und er sagte mir das so, wie ich eben geschrieben habe, es gibt Mieter, die spannen in der ganzen Wohnung Wäscheleinen auf, von einer Wand zur andern, das ist damit gemeint!

Ich habe einen Wäscheständer, eine Stewi Lybelle, keine Spinne, nur die Libelle, die ist etwas kleiner und quadratisch und die steht bei mir in einem Zimmer, wo auch die ganze Wäsche getrocknet wird, natürlich nur den Winter über, im Sommer trockne ich auf dem >Balkon, da kann ich im Winter nicht, weil er ganz Verglast ist und da wäre es dann zu sehr feucht, in der Wohnung habe ich immer das Fenster in diesem Zimmer gekippt, solange die Wäsche hängt!

Du kannst getrost mal die Wäsche in der Wohnung trocknen, auch im Bad wo man es ja meistens macht, geht bei mir aber auch nicht, aber mein Vermieter sagte mir, dass es so schon erlaubt ist!

L.G.Elizza

Sagen wir es mal anders herum: Bist du wirklich scharf auf Schimmel im Wohnraum? Das geht in Souterrainwohnungen nämlich ratz-fatz, wenn du die gesamte Wäsche dort trocknest.

... und wo bitte soll denn der Trockner dann stehen und trocknen? Viel Glück.

Das kommt immer auf die Gegebenheiten vor Ort an! Es gibt auch Vermieter die einen Trockenraum im Keller anbieten! Es kommt auf die Belüftung an! Was bietet der Vermieter denn an? Wenn du mit einem Paragraphen kommst gibt's bestimmt krach! Von einem Kondensationstrockner ca.350€ hättest du auch in der kalten Jahreszeit was,nämlich mollige Wärme! Im Sommer musst du das machen wenn du da bist und Lüften!

anitari 25.07.2014, 12:34
Von einem Kondensationstrockner ca.350€ hättest du auch in der kalten Jahreszeit was,nämlich mollige Wärme!

Im Sommer dafür zusätzliche Feuchtigkeit. Dann besser einen Ablufttrockner.

0

Wenn mir ein Vermieter sagen würde, dass ich meine Wäsche nicht in der Wohnung trocknen darf, dann würde ich da nicht einziehen. Ich ginge nämlich davon aus, dass der Vermieter generell eine eigentümliche Einstellung hat und ich vermutete ständigen Stress mit ihm. Das Wäschetrocknen wäre in meinen Augen nur ein Aufhänger für Querulanz.

Und wie ich meine Wäsche trockne ist mein Problem. Der evtl. entstehende Schimmel dadurch natürlich auch.

Ich würde mir schon aus eigenem Interesse einen Trockner anschaffen - oder möchtest Du Schimmel in der Wohnung haben?

Inzwischen sind die auch gar nicht mehr so teuer. Bei Mediamarkt bekommst Du Wärmepumpen-Trockner schon für 450,- €

KaeteK 25.07.2014, 11:58

Ich nutze meinen Trockner so gut wie nie, wegen der Stromkosten.

1
BrilleHN 25.07.2014, 12:09
@KaeteK

Die neuen A+ oder A++ Geräte (alles Wärmepumen-Geräte) verbrauchen nur noch wenig Strom. Allerdings sollte man die Wäsche vorher richtig schleudern (1000 - 1400 U/MIN)

Um so besser die Wäsche geschleudert wurde, um so weniger Strom verbraucht der Trockner

0
FragaAntworta 25.07.2014, 12:11
@BrilleHN

Gute Wahl, da hat der Fragesteller auch ein gutes Argument für den Vermieter zur Hand. Allerdings wird er unter diesen Umständen, wohl einen anderen Mieter suchen.

0
KaeteK 25.07.2014, 12:17
@BrilleHN

Mag sein, aber dazu muß man erst mal die Geräte zur Verfügung haben. Nicht jeder kann sich es leisten, schnell mal eine neue Waschmaschine zu kaufen oder gar einen Wäschetrockner.

1
KaeteK 25.07.2014, 12:18
@FragaAntworta

Allerdings wird er unter diesen Umständen, wohl einen anderen Mieter suchen.

Ich denke auch, dass da wohl der Vermieter sich anderweitig entscheiden wird. Ob sich dann der Mieter auch dran hält, ist fraglich.

0
BrilleHN 25.07.2014, 17:19
@KaeteK

Der Trick ist, dass man sich Rücklagen für außergewöhnliche Ereignisse anspart. Im Idealfall hat man dann einen ganzen Monatslohn in Reserve, aber ich habe im Moment auch nur einen halben Monatslohn in Reserve.

0

In einer Souterrainwohnung herrschen schlechte Belüftungsverhältnisse.

Das Trocknen von Wäsche würde viel Wasser in die Raumluft eintragen, dieses Wasser würde an den Wänden und der restlichen Wohnsubstanz zur Schimmelbildung führen.

Daher darf der Vermieter in einer solchen Wohnung sehr wohl das Trocknen von Wäsche verbieten und die Anschaffung eines Trockners fordern.

Der Trockner ist übrigens erheblich preiswerter als die Entfernung des Schimmels und die Sanierung der Wohnung auf Eure Kosten - wenn Ihr Euch nicht an das Verbot haltet.

HollyBerry 25.07.2014, 12:00

Also sind Souterrainwohnungen doch eine Ausnahme?

Wenn du noch einen Paragraphen im Kopf hast wäre ich dir sehr dankbar

0
Kuestenflieger 25.07.2014, 12:27
@HollyBerry

Nicht immer §§§§ -denken , mit Logik ists oft simpler . Was Richter zum Besten geben, bezieht sich stets auf einen speziellen Fall , nicht auf ihr Tiefgeschoß . Die " Vorteile " der hohen Luftfeuchte in den Räumen ist ausreichend erklärt worden . Andere Wohnmöglichkeit nicht ausschließen .

0

Was möchtest Du wissen?