Wäsche zum Trocknen in den von außen einsehbaren Vorgarten gehängt, Beschwerde

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

l.vertigo!

ich vermute diese "nette, hausverwaltersehefrau", hat ihre "wichtigkeit", zu ernst genommen. deine antwort haette lauten sollen:

" dass, was mir die hausverwaltung, vorwirft, soll sie mir schriftlich, mitteilen, wie es auch überall üblich ist". punktum.

erkundige dich diesbezüglich beim mieterschutz, oder einer aehnlichen beratungsstelle. lese eventuell noch mal in d.mietvertrag, ob darüber was drinnen steht.

wünsche dir alles gute, und lasse dir nicht alles gefallen! die mishiko'

vertigo0sl 17.09.2012, 23:53

vielen Dank für der Empfehlung! Sie wollte irgendwie das Ganze einfach schnell hinter sich bringen, aber sie hätte das schon auch etwas anders formulieren können. Aber es ist wahr, ziemlich weit hinten im Kleingedruckten des Mietvertrags steht, Aufhängen von Wäsche an sichtbaren Plätzen ist "untersagt". Das schöne Wetter hat diese üble Tat des Wäscheaufhängens provoziert. Normalerweise nutze ich bei anderem Wetter auch den kleinen Trockenraum.

0
mishiko 18.09.2012, 12:04
@vertigo0sl

l.vertigo!

ich kann, und will auch nicht, sollche menschen verstehen.

sie tun gerade so, als haettest du ein "verbrechen" ausgeübt.

in meiner heimat, japan, gibt es eine spruchweisheit:

"man braucht bloß vor die tür zu treten, so hat man schon sieben feinde".

dir alles liebe, und erkaenntnis, dass es auch sollche jaemmerliche gestalten gibt, wie die armselige ehefrau des hausverwalters.

die mishiko'

0
mishiko 24.09.2012, 22:09
@mishiko

l.vertigo, herzlichen dank für dein lob !!

ganz liebe grüße von der mishiko' !!

0

na das ist ja ein ding.....

die dame ist aber auch ein bißchen frei von kompetenz., takt und niveau.....

ich würde die Hausverwaltung bitten, nachträglich ihre bestandung bzw. zukünftige beschwerden mal schriftlich zu formulieren, damit du entsprechend reagieren kannst (etwas in der hand hast)....

versichere kooperativität und , dass du dich vorsorglich mit der rechtslage vertraut machen wirst....

am besten, du machst dies alles auch gleich schriftlich per einschreiben, denn wer sagt denn, dass die gute hausverwaltergattin nicht nach eigenerm bauchgefühl eigenmächtig gehandelt hat...... ohnes wissen ihres angetrauten

also echt, solche menschen, die sich wegen schlüpfer o.ä. auf der leine aufregen.....m.e. nach gibt es keine rechtliche grundlage, die das aufhängen von unterwäsche verbietet......

eigentlich ist es zum lachen, wenn man's liest und nicht selbst betroffen ist....

Hm teilt ihr euch den garten mit anderen? Wir zb leben in nem mehrparteien haus und haben sogal wäschespinnen im garten wo jeder sein zeug aufhängen darf. Soweit ich weis ist das dan im mietvertrag geregelt sprich gibt es einen extra wäsche raum im keller ist es von der hausverwaltung gestattet wäsche nach draußen zu hängen usw. aber warum schreibst du:"Vergangene Woche wurde Wäsche gewaschen und da diese nicht in der Wohnung zum Trocknen über die Leine gelegt werden darf" in eurer wohnung dürft ihr nämlich diesbezüglich machen was ihr wollt.

wenn der garten mitgemietet wird, die gartennutzung also ausdrücklich im mietvertrag geregelt ist (sondernutzungsrecht), sollte das aufhängen der (kleinen) wäsche möglich sein.

"Eine Wäschespinne im Garten stellt nach herrschender Rechtsprechung keine bauliche Veränderung dar. Eine Optische Beeinträchtigung durch diese darf nicht angenommen werden. Sobald die Gartennutzung nicht erlaubt ist, können Sie die Wäschespinne auch nicht mehr aufstellen."

"Das pfälzische Oberlandesgericht Zweibrücken (Az: 3 W 198/99) entschied: Das Aufstellen einer Wäschespinne in einer Wohnanlage sei keine bauliche Veränderung und daher ohne Genehmigung der Eigentümergemeinschaft zulässig. Die auf der Leine hängenden Hemden, Handtücher und Unterhosen führten zu keiner nachhaltigen optischen Störung der Wohnanlage.

Wenn Sie Ihren Garten benutzen, denken Sie daran: Die Rechtsprechung im Mietrecht ist vielfältig und oft überraschend. Es lohnt sich, zu Einzelfragen rechtzeitig anwaltlichen Rat einzuholen."

Diese Frau an deiner Tür kann man getrost als plemplem bezeichnen! Allerdings vermute ich etwas anderes: Du hast nicht gesagt, wie der Mietvertrag dazu lautet: In der Wohnung trocknen verboten -verständlich wegen Schimmelgefahr- aber rechtlich sehr fragwürdig! Im Keller Wäscheleinen? Neben dem elektrischen Wäschetrockner - muss der Vermieter dir schon eine Alternative anbieten!

Ich vermute, die Frau, des VErwalters hat sich etwas angepisst gefühlt, weil du die Wäsche auf die Leine getan hast- die sie gezogen hat. (Das ist psychologisch reines Revierverhalten!) Ich weiß nun nicht wie die Gegebenheiten sind: Wenn möglich, kauf dir für 2 Euro Wäscheleine und spann sie neben der alten Leine! Dann ist sie wahrscheinlich besäftigt! Ist reines Revierverhalten!

Nimm einfach ein klappbaren Wäscheständer, den man im Winter auch in die Wohung oder Keller aufstellen kann. Der ist nur "bauchhoch" und schlechter zu sehen.

Das Abenteuerliche ist doch wohl die Auffassung, das Unterwäsche-Zeigen ein Verbrechen bzw. eine unmoralische Handlung sei !

Sollten jetzt die Moralansichten auf grund verqueerter Phantasien und sexueller Verklemmungen auch hier herrschen ?

Dann sollten wohl alle Miederwarengeschäfte geschlossen werden - und in den Kaufhäusern die entsprechenden Tische nur mit "besonderer Erlaubnis" in Augenschein genommen werden.!

Wie gesagt: Abenteurlich !

Wer sich dem anschließt, sollte besser vorher mal überlegen, was Wäschestücke wirklich sind.... Zieht euch warm an, dumpfe Phantasie greift den Magen an.

Also, nur weil irgendwer Dir sagt dass Du Deine Wäsche dort nicht aufhängen sollst, musst Du Dich noch lange nicht daran halten. Erstens ist "die Ehefrau von" irgendwem ohnehin nicht berechtigt, Dir irgendwelche Anweisungen zu geben. Zweitens ist ja noch die Frage, ob sie es überhaupt war. Drittens: Du hast auch nichts schriftlich. Also vergiss es.

So sind sie halt, die Deutschen. Alles muss ordentlich und clean aussehen. Privates soll gefälligst privat bleiben und nicht öffentlich zur Schau gestellt - oder gehängt - werden. Man interessiert sich zwar dafür, aber eben nicht als "Eyecatcher" ;-))

Ob Du's darfst oder nicht, erfährst Du bei Lektüre des kleingedruckten Mietvertrags - hast Du ja wohl schon.

Ich würde mich deshalb aber nicht grämen: wenn Du den Duft von frischer Luft in der Wäsche magst, würde ich's wieder tun.

Also ich hab noch nie von einem Gesetz gehört, welches das Aufhängen von Wäsche im eigenen Garten verbietet. Wäre ja noch schöner, wenn man in seinem Eigentum nicht mehr machen darf, was man will.

Ich hätte der "Dame", wenn man sie überhaupt als solche bezeichnen will, höflich klar gemacht, dass sie das nichts angeht. Und dann hätte ich sie noch auf ihren unverschämten Ton hingewiesen, und ob sie es gut findet, vor einem Kind solch einen Wortwahl zu benutzen. Assozial ist wohl eher ihr Verhalten, und genau das hätte ich ihr auf höfliche Art und Weise zu verstehen gegeben.

Und wieder kristallisiert sich ganz klar heraus: "Es kann der frömmste nicht in Freieden leben, wenn's dem Nachbarn nicht gefällt". Da ist doch sehr viel Wahres dran.

fourxxx 18.09.2012, 14:09

genau das ist ja der punkt, der "eigene" garten....

0

Wenn das Aufhängen von Wäsche im Vorgarten nicht gestattet ist, dann müsste ja ein anderer, geeigneter Trockenplatz oder Raum zur Verfügung gestellt werden. Da ich aber deinen Mietvertrag nicht kenne, kann ich dazu keine weitere Stellung nehmen.

Interessant finde ich aber, dass scheinbar nur Asoziale Unterwäsche tragen und diese waschen.

Der Vermieter ist letzendlich dein Ansprechpartner und den würde ich mal kontaktieren und fragen wie das mit der Wäsche raushängen sich verhält. Ein Trockner könnte das ganze Theater lösen,aber das würde ich jetzt noch nicht in Betracht ziehen,sondern vieleicht im Winter.Was Passanten darüber denken ist unwichtig. Darüber sollte sich keiner Gedanken machen. Wenn im Garten eine Leine gepannt wurde,dann doch sicher um Wäsche aufzuhängen oder? Frag doch mal die anderen Mieter,wie die das regeln.

Diese Argumente gelten in einigen US-Bundesstaaten aber nicht in Deutschland. Selbst Unterwäsche darf man im Garten trocknen - warum auch nicht? Ausnahme ist vielleicht der Sonntag/Feiertage, aber auch das ist mehr eine Frage des guten Geschmacks.

Es gibt - soviel ich weiss, mehrere Gebiete, in denen das Aufhängen von Wäsche nicht erlaubt ist.

Ich erinnere mich an ganze Landstriche in New England, in denen Wäsche nur hinter gut "Mannshohen" Zäunen aufgehängt werden darf, um niemandes "Gefühle zu verletzen" - Auch hier in Venedig z.B. ist es per Dekret zwar erlaubt, alle Wäsche "Mit Ausnahme von Leibwäsche" öffentlich sichtbar zu trocknen.

Erkundige dich also lieber mal bei deinem Gemeindeamt, wie die Rechtslage in deiner Umgebung ist!

LG

vertigo0sl 17.09.2012, 23:39

danke für die Sicht aus einem anderen Blickwinkel, wird wohl besser sein, auch hier vermehrt auf die anderen Rücksicht zu nehmen

0
tintoretto 18.09.2012, 00:18
@vertigo0sl

bitte, denke nicht, du müsstest wegen einigen Boxer-Shorts "Rücksicht" nehmen... ich denke, es ist mehr Puritanismus und eigenwillige Auslegung von Religiösität, die derartige "Verordnungen" schaffen.....

LG

0
broudsubn 18.09.2012, 00:32
@tintoretto

Auf den Mond ist es auch verboten. Komische Beispiele. In USA ist es in einigen Staaten auch verboten das Frauen in Bikinis spazieren gehen dürfen, außer die Frau trägt eine Waffe. Was soll das New England oder Venezia , wenn es eine Deutsche Frage ist.

0
tintoretto 18.09.2012, 00:42
@broudsubn

nun, geehrter broudsubn, in Connecticut ist es immer noch verboten, dass Frauen ohne Einwilligung ihres Mannes einen Mittelscheitel tragen. Die Vorgabe, dass es sich um eine deutsche Frage handelt, entging mir.

Die Verordnung über Wäscheaufhängen am Mond ist mir unbekannt, kannst du uns bitte diesbezügliche Verordnung nennen? Danke.

0

am Besten zum einen Ohr rein und zum anderen raus- und ansonsten " LmaA ! mach Dir keine Gedanken sheila

Wenn das Aufhängen von Wäsche im Garten verboten ist, müßte das in deinem Mietvertrag stehen. Im Zweifelsfall solltest du dich an den Vermieter wenden.

Wenn es Passanten stört, können sie ihre Blickrichtung ändern!

tarasun 18.09.2012, 03:21

Das ist doch mal ne Top Antwort, besonders der letzte Satz ;), DH !!

0
fourxxx 18.09.2012, 09:55
@tarasun

das sind auch die gleichen leute, die sich darüber beschweren, dass der nachbar ggü. keine vorhänge am fenster hat....alles schon selbst erlebt ;)

0

Falls du einen Balkon hast solltest du den nutzen, vielleicht solltest du dir eine angenehmere Wohngegend suchen - da scheinen ja nur Spießer zu wohnen, ach was bin ich froh das es bei uns so unkompliziert von statten geht. Wenn ich darüber nachdenke was alles auf meinem W'ständer hängt ...

Nicht reagieren. In Neapel hängt die Wäsche von Haus zu Haus über die Straße.

fourxxx 18.09.2012, 14:07

in neapel fahren die kinder auch unangeschnallt auf der autorückbank mit....;)

0
taigafee 19.09.2012, 06:34
@fourxxx

jo, und in indien liegt die wäsche auf jedem freien rasenstück zum bleichen.

was hat neapel mit deutschland zu tun?

0

Meines Wissens gibt es kein Gesetz, welches verbietet, Wäsche im Freien aufzuhängen. Auch nicht in Einer Wohnanlage oder einem Mietshaus, wenn dort die vorgesehenen Wäscheleinen schon angebracht sind. Auch zur Art und Weise des Aufhängens, bzw zur Reihenfolge und der Art der Wäsche gibt es kein Gesetz. Im Prinzip ist es "Schnurz", ob Du Slips, BHs. und Socken aufhängst, oder nur Bettwäsche. Auch Slips und BHs müssen trocknen und haben das Recht draußen zu trocknen. Allerdings ist die gesittete Hausfrau bei Buntwäsche bestrebt, die Unterwäsche so auf der Leine so anzubringen, dass sie zwischen Handtüchern und anderen großen Wäschestücken hängt um vor unsittlichen Blicken verborgen zu bleiben (man(n) Frau beachte den ironischen Unterton). Mich würde interessieren, ob eine Verordnung, welche das Aufhängen von "kritischer Kleidung" verbietet, Bestandteil Eures Mietvertrages ist.

Grüßle Bernd Stephanny

Mir fehlen hier die Worte. Ich gebe zu ich habe ab der Mitte aufgehört weiterzulesen, denn das ist ja wohl mehr als Absurd. Nein nicht deine Frage, sondern solche angeblichen Kritiken. Möchte nicht behaupten das sie nicht der Wahrheit entsprechen, aber was leben denn dort bitteschön für Leute. In jeder Wäscheboutique sind im Schaufenster Dessous zu sehen, und jeder Orion oder Beate Uhse hat solche Glas Schaufensterpuppen in :))) Netzwäsche ausgestellt. Und selbst wenn du Strings , Slip Ouvert, Push Up oder Micro Bikinis aufhängst, ist es nicht verboten. Ok wenn der Papst zu Besuch in der Stadt ist, würde ich Kondome aufhängen fg

Komisch, bei mir hat noch keiner gemekert wenn ich Gummidinger an der Rute im Garten reinige. Meine Raubfischköder, da ich Angler bin. Und meine durchsichtige Netzwäsche wäre der Setzkescher, und Unterfangkescher...lol Netzcatsuite für Karpfen :))))

Mach dir keinen Kopf.

Gruß Wolf

vertigo0sl 18.09.2012, 00:04

Danke für den Kommentar, soweit ich weiss kam kein Hüter der Moral vorbei, der die obzöne Unterhose hätte kritisieren können. Zwar wird im Mietvertrag das Aufhängen jeglicher Kleidung untersagt, aber ohne die vorliegenden Beschwerden wäre sie wohl nicht extra vorbei gekommen. Oder wird sie jetzt noch die anderen Nachbarn besuchen, die eventuell auch etwas aufgehängt haben könnten?

0
broudsubn 18.09.2012, 00:24
@vertigo0sl

Muß nachlegen, habe nun aus Neugierde doch alles gelesen, verstehen kann ich trotzdem nicht. Ich habe folgendes vergessen dich zu fragen. Du bist doch bestimmt Mieter, was steht da im Mietvertrag. Denn das habe ich leider nicht berücksichtigt. Wenn du kein Gartennutzungsrecht hast, und kein Wäscheplatz vorhanden ist, muß ich meine Antwort von Oben zurückziehen.

0
Terezza 18.09.2012, 00:41
@broudsubn

Du trocknest deine Gummidinger an der Rute??? :))

0
tarasun 18.09.2012, 03:27

Die Gummidinger an der Rute verdienen ein DH!! - lach, man kann ja so seine eigenen Gedanken haben und die habe ich gerade...

0
broudsubn 18.09.2012, 20:01
@tarasun

Heee Halloooo ihr Ferkelchen, das sind Raubfischköder aus Gummi tzz tzzzz :))))

0

Was möchtest Du wissen?