Wäsche waschen - Aber wie richtig einstellen (kurze Hilfe, Siehe Bild)?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ein Bild ist nun leider gar nicht dabei...

Aber grundsätzlich: Jeans und T-Shirts wäscht man mit 40°C, 60°C ist zuviel. Schleudern würde ich zwischen 800 und 1400 Umdrehungen einstellen, je nachdem, ob du die Wäsche bügelst oder nicht. Also wenig, wenn du nicht bügelst, damit sie nicht so kraus ist oder eben mehr, wenn du sie bügeln wirst.

Ich würde auch eher ein Pulverwaschmittel verwenden, damit wird die Wäsche sauberer. Aber da du jetzt schon das Flüssigwaschmittel hast, verwendest du das natürlich erst mal.

Intensiv waschen brauchst du eigentlich nicht, normale Wäsche reicht, wenn es sich nur um normalen Schmutz und Schweiß vom Tragen handelt. Ist sie arg dreckig und hat viele Flecken, könntest du dieses Programm natürlich schon machen.

Ich hoffe, ich konnte dir jetzt auch so helfen.

Ich würde Jeans und T-Shirts schon mal nicht zusammen waschen. Je nach dem wie lange die Jeans getragen wurden, vertragen sie sowohl eine höhere Temperatur als auch einen stärkeren Waschgang. Ein T-Shirt kannst Du bei 30°C und im Feinwaschprogramm waschen. Die Jeans verträgt mindestens 40° und nur bei starker Verschmutzung 60°; dazu das Buntwaschprogramm. Sollte es sich um sehr verschiedene Farben (hell - dunkel) handeln, wäre ein eventuelles verfärben zu berücksichtigen.

Das Flüssigwaschmittel wäre für das Shirt geeignet, für die Jeans eher nicht. Moderne Waschmittel entfalten ihre optimale Waschkraft heute bei niedrigen Temperaturen.

Außerdem gilt der Grundsatz: Von allem so viel wie nötig, anstatt so viel wie möglich. Das gilt auch für das Schleudern. Wenn die Sache nicht ganz schnell trocknen müssen, würde ich das Schleudern auf ein Minimum beschränken. Also nur so, dass die Wäsche nicht mehr tropft.

Gruß Matti

supper geantwortet!

0

Egal ob Jeans etc. siehst du immer am Etikett auf wieviel Grad du waschen darfst.
Jeans, T-Shirts etc. wasche ich im Regelfall mit 30 Grad, grade wenn nix gross verschwitzt ist. Unterwäsche, Handtücher, Putzlappen auf 60 Grad.

Man sieht kein Blid.

Trotzdem hier Tipps:

Es reichen 40 Grad, schleudern bei 1200 Touren (wenn Du hast). Sollten Jeans und Tshirts nicht die gleiche Farbe haben (also Jeans blau oder schwarz, Shirts gelb oder weiß), wasche das einzeln.

60 Grad nimmt man für Handtücher.

...Wieso 60 Grad und Intensivwäsche?

30 oder 40 Grad, Buntwäsche reicht völlig aus.

Schleudern würde ich höchstens mit 1000 bis 1200 Umdrehungen.

Pulverwaschnittel gefällt mir persönlich auf längere Sicht auch besser, als andauernd nur Flüssigwaschmittel. Die Maschinen "versiffen" richtig damit.

Möchten Sie auf Flüssigwaschmittel nicht verzichten, dazwischen mal ein Gang mit Pulverwaschnittel einlegen, am besten Vollwaschmittel (entfernt den "Film", den Flüssigwaschmittel gerne in der Maschine hinterlassen).

Was steht denn auf den Wäscheschild in dem T-Shirts und der jeans =??

Ich würde auf 40° Waschen. Schleudern würde ich auf etwa 800 U/min.

Kleiner Hinweis: Nie auf die höchste Umdrehungszahl der Maschine schleudern, wenn Du deine Waschmaschine möglichst lange haben möchtest.

40grad Buntwäsche 1000 Umdrehungen

Ne 40 grad. 60 grad bei unterwaesche und Handtüchern

30 Grad oder 40 Grad reicht aus für Jeans und T-Shirt. Buntwäsche und keinen zu starken Schleudergang nehmen, weil sonst die Wäsche zu schnell abegnutzt wird. Ich nehme immer nur 800 Umdrehungen beim Schleudern. Habe alte Topladermaschine. Besser ist Pulverwaschmittel als die flüssigen. Denk-mit vom DM oder Tandil vom Aldi.

30 oder 40 grad. "volle pulle" schleudern (trocknet schneller) 

Was möchtest Du wissen?