Wärmflasche im Kinderbett?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich hab als kleines kind immer eine wärmflasche genommen und wenn sie mir zu heiß war hab ich sie oben auf die bettdecke drauf gelegt. vor dem benutzem haben wir natürlich immer darauf geachtet, dass die flasche komplett dicht ist und kein heißes wasser herausläuft, das wäre jetzt auch die einzige gefahr die mir dazu einfällt.

Bei mir ist schon mal eine Wärmflasche kaputt gegangen. Eine Naht ist irgendwie aufgegangen und das heiße Wasser ist ins Bett geflossen. (Kochendes Wasser darfst du natürlich nicht nehmen, weil das Material sonst schmilzt.) Körnerkissen würde ich auch nicht nehmen, weil da manchmal Ungeziefer rein geraten ist und sich vermehrt. Bei einer Bekannten waren es Käfer. Aber Kirschkerne sind doch in Ordnung. Da kann nichts passieren.

P.S.: Kommt drauf an, wie klein das Kind ist.

Also wenn die Flasche angenehm warm ist und die Öffnung gut verschlossen ist,dass Dein Kond es nicht von alleine aufbekommt ist das doch alles kein Problem. Einfach mal vorher testen ob die Flasche nicht beschädigt ist und nichts ausläuft. Warum damit aufhören wenn Du es schon seit Jahren machen tust!?

Alles gut und bei eisiger Kälte im Winter gebe ich meinem Kind auch die Wärmflasche ins Bett.

Marichen21 31.08.2014, 21:04

Hat Deine Freundin gesagt warum die Wärmflasche gefährlich ist!? Bei Kirschkernkissen könnte auch mal die Naht aufgehen und die Kerne rausfallen und das Kind verschluckt es. (;

0

Ich habe vor Jahren mal bei Tchibo ein Moorkissen entdeckt. Zwei Minuten in der Mirkowelle und das Ding war richtg warm....aber nicht zu heiß. Es hält die Wärme ziemlich lange und kann nicht auslaufen. Ich schwör drauf!

Was möchtest Du wissen?