Wärmepumpenstrom

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

dass du den WP Strom nur beim regionalen Anbiieter bekommst, das liegt daran, dass der betreffende Tarif so wohl über einen Zähler mit Haupt und Nebentarif Umschaltung am Zählwerk verfügt, als auch über einen Sperrschütz, mit dem laut Vertragsbedingungen bis zu 2 Stunden pro Tag der Zugang zum Netz gesperrt werden kann...

da so wohl die Tarifumschaltung als auch die Sperrzeiten über ein Rundsteuersignal regional in den Verteilernetzen geregelt werden, ist hier eben der lokale verbundnetzbetreiber gefragt. deswegen kannst du mit deinem Stromzähler nicht zum günstigeren Anbieter wechseln...

komplexer schaut es aber mit dem anderen Zähler aus. so weit mir geläufig wirst du damit auch zu einem anderen Anbieter wechslen können. du musst den neuen Anbieter nur über die Besonderheiten informieren.

seriöse anbieter haben in der regel eine kostenfreie hotline, an der man dir bestimmt sagen können wird, ob du bei dem jeweiligen Anbieter mit dem Zähler unter kommst...

viel glück beim Wechseln, Anna

Wärmepumpenstromtarife kannst du hier vergleichen: http://www.stromvergleich.de/waermepumpenstrom aber die anderen haben Recht, bisher ging das nur beim regionalen Versorger aber ne kleine Auswahl an Alternativen gibt es mittlerweile

Hallo, also: Du kannst deinen Haushaltsstrom bei jeden "Versorger" deiner Wahl beziehen.

Dein "Grundversorger" wird Dir dardurch nicht den Wärmepumpenstrom kündigen geschweige den Deine Vergütung für die PV Anlage änderen.

Zum Wärmepumpenstrom: Es gibt "ein paar Überregionale Anbieter" aber die Netzdurchleitungsgebühren sind so hoch, dass es für die meisten Anbieter nicht Lohnt mit dem "lokalen Versorger" zu konkurieren.

Gruß JB

Was möchtest Du wissen?