Wärmepumpe versus Gasheizung - was ist besser?

8 Antworten

Die Wärmepumpe benötigt auch eine Wärmequelle. Steht dir Erdwärme aus dem Grundwasser oder Erdreich zur Verfügung, dann ist die Wärmepumpe die bessere Wahl.

Muss die Wärme aus der Umgebungsluft entnommen werden, dann bedenke der Erntegrad wird mit tiefer Temperatur schlechter. Jetzt kommt es auf die geographische Lage des Wohnortes an. Am Oberrhein könnte man noch eine Empfehlung aussprechen

Eine Heizung mit Wärmepumpe ist sehr umweltfreundlich und kostengünstig im Betrieb, doch sind die Anschaffungskosten sehr hoch! - Beim Gas ist es genau umgekehrt.

Wärmepumpe ist genial, ich habe auch schon darüber nachgedacht aber bei mir müsste zu viel geändert werden. Die Anlage ist jetzt sieben Jahre alt, ich werde aber sicher bei der nächsten irgendwas machen, Wärmepumpe oder Kollektoren - oder beides. Aber bei einer neuen würde ich drüber nachdenken, da ist es einfacher und günstiger.

Wärmepumpe, brauche ich dafür einen eigenen Zähler & wie ist das am günstigen?

Wärmepumpe brauche ich einen eigenen Zähler?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Ölheizung?Öl oder Gas was ist besser?

Kann mir jemand helfen?Wir möchten ein Haus zum kauf besichtigen,indem eine Ölheizung vorhanden ist.Kann mir jemand seine Erfahrung mit einer Ölheizung mitteilen,bisher hatten wir eine Gasheizung.Was íst besser?

...zur Frage

Kann eine Wärmepumpe in den Rückbau gehen?

Ja, ziemlich einfach - oder eben dann doch nicht: Im Jahr 2005, als man auf die "kleine Ölkrise" zusteuerte, legten wir uns eine Luft-Wärmepumpe zu. Diese sollte von der bisherigen Wärmequelle des Hauses weiterhin unterstützt werden, nämlich von der alten Ölheizung (Ersteinrichtung in den 80ern).

Seitdem verfügen wir also über eine bivalente, nicht unterbrechbare Wärmepumpe.

Nun, jetzt sind wir ja wieder beim billigen Öl und steuern eventuell auf ein ganzes "Jahrzehnt des billigen Öls" zu. Zudem ist ja mittlerweile bekannt, dass Wärmepumpen in ungeeigneten Häusern eher umweltschädlich sind, als dass sie die Umwelt entlasteten ...

Ist es möglich, die Wärmepumpe rückzubauen und die Ölheizung wieder standardmäßig in Betrieb zu nehmen? Oder: Ist es finanziell rentabel?

Danke für Eure Antwort!

...zur Frage

Welche Heizung wählen? Gas oder Öl?

Welche der Alternativen würdet ihr wählen und warum?

  1. Ölheizung und Tanks im Keller, freier Garten für Kind und Hund
  2. Gasheizung im Keller, Gastank im Garten, daher kein Platz für Kind und Hund

Gasanschluss ist nicht möglich, da zu weit entfernt.

...zur Frage

Einbau einer Gasheizung

Wieviel würde ein Einbau einer Gasheizung in einer 50 Quadratmeter großen Wohnung kosten? Bisher ist eine Ölheizung vorhanden. Müssen dazu die vorhandenen Heizkörper ausgetauscht werden? Und wo müßte die Gastherme am besten angebracht werden?

Die Ölheizung ist schon mehrere Jahrzehnte alt und nicht mehr die beste. Deshalb soll eventuell eine Gasheizung eingebaut werden.

...zur Frage

Gasheizung oder Luft-Wasser-Wärmepumpe?

Wir planen momentan ein Haus zu bauen.

Jetzt ist die Überlegung welche Heizung wir verwenden. Im Hauspreis enthalten wäre eine Gasheizung. Warmwasser wird zusätzlich über eine Solaranlage erwärmt. Wir überlegen nun die Gasheizung zu streichen und stattdessen eine Luft-Wasser-Wärmepumpe zu nehmen. Mehrkosten wären ca. 7000-8000 Euro.

Argumente dafür sind: - dass wir uns unabhängiger von den Preisentwicklungen von Öl/Gas machen - wir sparen den Gasanschluss, der sonst auch 1500 Euro kostet - wartungsärmer - umweltfreundlicher

Dagegen spricht vielleicht: - Lautstärke? (könnten sich Nachbarn beschweren?) - zu teuer, ineffizient?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?