Wärmeleitpaste so wichtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Wärmeleitpaste befindet sich zwischen Prozessor und den darüber sitzenden Kühlkörper. Einige Leute, zu denen ich auch gehöre, reinigen ihren PC in regelmäßigen Abständen, dabei wird auch der Kühlkörper gereinigt und die manchmal verhärtete "Paste" auch ersetzt.

Prozessoren mit taktraten von 3-4 GHz erzeugen extreme Wärmestromdichten welche abgeführt werden müssen. Dazu wird wärmeleitpaste verwendet um Wärme über Wärmeleitung abzuführen dazu kommt dann auch noch erzwungene Konvektion durch den prozessorlüfter. 

Allgemein gesagt ist das schon sehr wichtig da der Prozessor sich zurück taktet wenn er zu warm wird und dadurch extreme Leistungseinbrüche bekommst.

Aber jeder anständige pc ist damit von Anfang an ausgestattet und die wärmeleitpaste diffundiert auch nicht ins nirgendwo.

Aber man sollte schon regelmäßig solche Sachen erneuern falls sich Abnutzungen zeigen. 

ZB wenn du deinen pc staubfrei machst kann man sowas gerne mal mitmachen. 

LG 

Wärmeleitpaste braucht man z.B. wenn man eine andere CPU einbaut. Wenn sie einmal fest verbaut und mit der Paste beschichtet ist, muss man die Paste aber nicht erneuern, solange man die CPU immer drin lässt.

Wer selber bastelt, braucht so etwas hin und wieder. Sie soll für möglichst viel Kontakt zwischen einem Wärmeableiter und einem Wärmeerzeuger sorgen.

Wer alles fertig kauft, kennt das natürlich nicht, wenn es ihn nicht interessiert, denn da wurde schon vorher alles zusammengebaut.

Wenn du ca. alle 2 - 4 Jahre einen neuen bekommen hast, dann ist es ja keine Frage, warum du noch nie Probleme damit hattest.

Die Wärmeleitpaste kann eintrocknen, somit kann es dann zu Überhitzung kommen und man muss neue draufmachen.

Wahrscheinlich hat dein Kollege jahrelang einfach den selben PC benutzt und nicht immer neue Wärmeleitpaste drauf gemacht.

Was möchtest Du wissen?