Wärmekapazität im Alltag

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Na ja, auch ich weiß nicht genau worauf Du hinauswillst, aber Wasser hat nun mal eine sehr große Wärmekapazität (bei normalen Bedingungen massenbezogene Wärmekapazität ca. 4,2 kJ/kgK, Stahl z.B. ca. 0,5 kJ/kgK, wobei Stahl aber die ca. 8-fache Dichte hat). Merkt man im Alltag z.B. wenn man Essen mit hohem Wasseranteil im Backofen warm macht. Dauert dann z.B. bei Tomaten (hoher Wassergehalt) oder Aufläufen mit hohem Wasseranteil wesentlich länger bis es abkühlt, als z.B. bei Nudeln/trockenen Teigwaren, d.h. man verbrennt sich schnell den Mund an heißen Tomaten.

Steine können noch ganz gut Wärme speichern, weil sie grosse Masse haben (Hauswände die sich im Sommer tagsüber in der Sonne aufheizen und abends oder nachts noch Wärme abgeben). Wird übrigens auch für Nachtspeicheröfen verwendet, die billigen Nachtstrom in Form von Wärme in isolierten Steinkernen speichern und tagsüber dann über ein kleines Gebläse abgeben.

etc. etc.

XxAngerFreak2xX 28.03.2012, 18:20

Merkst Du auch bei Fußbodenbelägen mit hoher Wärmekapazität, dass sie sich je nach Temperatur kälter oder heißer an den Füßen anfühlen als ein Belag mit gleicher Temperatur und geringerer Wärmekapazität (wobei hier streng genommen die Wärmeeindringfähigkeit, eine Kombination aus Wärmekapazität, Wärmeleitfähigkeit und Dichte maßgebend ist).

0

Dann erzähl mir doch mal was über die Wärmekapazität bezüglich des Meeres. Ich ahne schon, worauf das hinausläuft. Vielleicht kann ich dir diesbezüglich ja noch etwas auf dei Sprünge helfen.

Zaomi 28.03.2012, 16:45

Dadurch das Wasser eine sehr hohe Wärmekapazität hat ist uns im Meer auch noch im Sommer nicht heiß. Dafür kühlt es im Herbst aber auch weniger schnell ab und bleibt somit länger angenehm.

0
lks72 28.03.2012, 22:53
@Zaomi

Dies hat nicht viel mit der Wärmekapazität zu tun, denn die volumenbezogene Wärmekapazität (auf die kommt es an) ist bei festem Gestein (also auf dem Land) höher als bei Wasser, daher müsste der von dir beschriebene Effekt auf dem Land stärker sein.
Der Grund ist einfach, dass Wasser flüssig ist, dadurch kommt es zu Umwälzungen und dem Wasser steht einfach ein größeres Volumen zur Verfügung als einem Stück Stein, was sich nicht bewegen kann.

1

Was möchtest Du wissen?