Wäret ihr für oder gegen eine Obergrenze?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Grund- und Menschenrechte dürfen keine solche Begrenzungen kennen. Realistisch betrachtet gibt es natürlich ein Oberlimit, aber dieses ist weder für Deutschland und erst recht nicht für Europa bisher erreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Ich wäre definitiv gegen eine Obergrenze. Ich habe einen Flüchtlingspaten und engagiere mich noch anderweitig in diesem Bereich. Diese Menschen brauchen Hilfe und sie würden lieber in ihrer Heimat wohnen, aber dort geht es momentan einfach nicht und da muss man handeln/ helfen! 

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie gilt es zu achten und zu schützen.
Artikel 1 GG

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miramar1234
20.04.2016, 19:05

Die Würde des Menschen in Timbuktu,Damaskus,Tripoli oder doch der Deutschen in Deutschland?!

1
Kommentar von MaggieSimpson91
20.04.2016, 19:12

Großes DH, Theshufflerin!!!!

2

Obergrenze, weil die Reichen nicht zur Kasse veranlaßt werden. Ansonsten wäre ich gegen eine Obergrenze, doch bei der Sozialpolitik  hierzulande ist eine Obergrenze einfach notwendig, weil nicht genug Geld für gar zu viele Flüchtlinge da sein wird.

Dieser Staat ist ja noch nicht mal in der Lage, die bedürftigen Einheimischen anständig zu versorgen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
21.04.2016, 12:57

Was zahlen denn gerade speziell die Armen bzgl. der Flüchtlinge? oO

0

Würden wir überhaupt um das Thema Obergrenze Diskutieren wenn EU Partnerstaaten um uns herum (Österreich,Schweden) mal ausgenommen ebenso großzügig bei der Flüchtlingshilfe wie wir sein? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
21.04.2016, 12:58

Sicher nicht. 2,5 Mio Flüchtlinge auf über 500Mio. EU-Bürger.

Wir haben keine Flüchtlingskrise, wir haben eine Solidaritätskrise!

1

Sobald man eine Grenze einführt, werden die tausende Flüchtlinge auf ihren Schlauchbooten denken, "Ohh ok, na dann müssen wir wieder umkehren". :)

Eine Grenze ist natürlich eine Überlegung wert, doch wie realistisch ist diese?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man mal spinnt ... es wäre der Fall das ganz Afrika in Flammen steht und die ganzen Afrikaner fliehen nach Europa aber alle wollen nach Deutschland? Würden wir dann nicht eine Obergrenze fordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext06
21.04.2016, 09:35

nein nein, wir müssten dann halt alle n bisschen näher zusammenrücken, wie in der U-Bahn im Stossverkehr, und die Deutschen müssten halt dann eben bis 80 ackern gehn, um alle Mäuler satt zu kriegen, aber tun wir doch gern, sonst wären wir keine guten Menschen in den Augen unserer Herrscher.

3

Genau genommen ist eine Obergrenze in Deutschland überflüssig, denn man bräuchte sich nur strikt an das Dublin-Verfahren zu halten und wäre den größten Teil der Flüchtlinge mit einem Schlag los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
20.04.2016, 22:52

Genau das ist der Knacktus Knausus!

0
Kommentar von OhneRelevanz
21.04.2016, 14:20

Das Dublin-Verfahren wird aber ganz besonders von deinen Geistesbrüdern in den Ländern abgelehnt, die unter dem Dublin-Abkommen leiden. Dieses Abkommen ist unsolidarisch und hat erst zu den Zuständen geführt, die wir heute haben.

0

Nein,wenn nur Asylbewerber aufgenommen werden,die eine völlig unzweifelhafte Identität haben,und einen Asylgrund nach der Genfer Konvention beweisen können.Dies kann eine Strafdrohung sein,z.B. weil Sie Christentum praktizieren,homosexuell sind und Gefängnis oder Todesstrafe droht,oder Sie politisch aktiv sind,und dieses nicht gestattet ist.Ja,wenn es so ist wie es läuft.Die Frage stellt sich aber nicht,weil das Kind in den Brunnen gefallen ist.Islamismus,Sicherheitsrisiken,Sozialkassenplünderung zu Lasten der angestammten Bevölkerung.Beste Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
21.04.2016, 13:07

Nein,wenn nur Asylbewerber aufgenommen werden,die eine völlig unzweifelhafte Identität haben

Wie holst du dir denn einen gültigen Pass in einem Bürgerkriegsland, das zudem noch eine Diktatur ist und etwas dagegen hat, dass du ausreist? Juden, die nach 1938 aus Deutschland flohen, konnten das gar nicht mehr legal tun, sie hatten ein Ausreiseverbot. Ähnlich geht es nun den meisten Syrern. Noch ein heißer Tipp: Die meisten fliehen doch vor den Islamisten aber das sollen jetzt trotzdem alles Islamisten sein? -_-

1

neeeeiiin um Gotteswillen, doch bloss keine Obergrenze, immer hereinspaziert, in die gute Stube, was kein Schneider ist.

Das ist doch schliesslich Regierungspolitik, und gegen Regierung dürfste nüscht sagen, sonst hat dich die Regierung und Friede Springers BILDtröte und der katholische Ober-Mufti Karl die Nal Marx in München nicht mehr lieb, wa?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klar dafür, wenn Ich es entscheiden könnte dann würde nich einer Deutschen Boden betreten. Es gibt auch noch andere Länder auf der Welt die näher dran sind aber nein da nix schönes Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
21.04.2016, 13:04

Richtig, da nix schönes Leben, weil da schon 4-6 Mio Flüchtlinge seit Jahren. Warum da nix schönes Leben? Weil Weltgemeinschaft Beiträge an UN und Hilfsorganisationen nicht bezahlt und Flüchtlinge nix essen, nix Wärme, nix Medikamente.

Ich bin in deiner Grammatik geblieben, um dich nicht zu verwirren. Obwohl ich das mit den Fakten vermutlich dennoch getan habe. Denn wer nach so langer Zeit immer noch nicht solch grundlegende Kenntnisse in dem Zusammenhang hat, der will anscheinend gar nichts dazu wissen oder es ist zu kompliziert für ihn und er braucht seine "Schwarz-Weiß-Welt".

Hauptsache, dir geht es gut und du kannst dich fett fressen, soll der Rest der Welt ruhig verrecken, was?

0

Was möchtest Du wissen?