Wärend Auslandsaufenthalt aus der Wohnung geschmissen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

"Ich war fünf Monate auf einem Kreuzfahrtschiff arbeiten" (und habe keine Miete bezahlt, sondern mich einfach aus dem Staub gemacht) Inzwischen hat der Vermieter außerordentlich und fristlos gekündigt, Klage auf Räumung gestellt, danach gab es ein Versäumnisurteil, und der Gerichtsvollzieher hat seines Amtes gewirkt.

Was willst du denn von der community hier hören? Wie sollen wir Rat wissen, wenn schon alle Messen gesungen sind? Keiner kann dir raten, wie deine versteigerten Sachen wieder zurück kommen. Du solltest hier wenigstens bekennen, wie es zu diesem Missstand gekommen ist. Außerdem wirst du wohl immer noch Schulden haben.

.... Hilfe!!

Der Ruf kommt zu spät. Da muß ja schon vor Deiner Abwesenheit so einiges gewesen sein. Mietschulden, Kündigung etc.

Eine Zwangsräumung kommt nicht von Heute auf Morgen.

Eine Zwangsräumung kommt nicht aus heiterem Himmel. Da ist schon monate-, wenn nicht sogar jahrelang etwas im Argen gelegen, und die Räumung war nun der „krönende Abschluss“. Alleine schon die Kündigung durch den Vermieter ist dir mit Sicherheit vor deinem Auslandsaufenthalt zugegangen.

Ich bin mir sicher, dass du bereits vor deinem Auslandsaufenthalt entsprechenden Zahlungsaufforderungen seitens des Vermieters nicht nachgekommen bist, und ich vermute stark, dass es auch bereits ein Gerichtsurteil gibt, in dem ein eindeutiges Datum genannt ist, zu dem du die Wohnung zu räumen hast. Da du dieses offensichtlich nicht getan hast, hat der Vermieter den Gerichtsvollzieher mit der zwangsweisen Räumung der Wohnung beauftragt. Dass deine Einrichtung bereits versteigert wurde, liegt wohl am Ablauf der Einlagerungsfrist von (glaube ich) 2 Monaten.

Alles korrekt gelaufen.

irgendetwas ist da doch schief gelaufen.

hat dein vermieter keinen miete erhalten? gab es ncith jemadn , der ab und u dne briefkasten leerte?

FreeEagle 18.12.2012, 13:32

Da ist allerdings etwas schief gelaufen. Das weiß der Fragesteller auch ganz genau.

1

Hilfe, ist durch das einfache Beantworten der Frage im Internet nicht zu bekommen. Sie haben sich einfach 5 Monate um nichts gekümmert und jetzt auch noch eine Menge Schulden dazubekommen. Ich würde zum Gang zum Schuldnerberater raten und ggf. je nach finanzieller Situation zum Sozialamt. MfG

2 Monate werden die Möbel eingelagert...also mußt du von einer Räumungklage schon gewußt haben. Die Augen zu verschließen vor den Problemen führt nunmal dazu, dass du in so eine Lage gekommen bist. Schon vor Monaten mußt du davon gewußt haben, denn von einer Räumungklage zu einer Zwangsräumung dauert es in etwa ein Jahr. Lerne fürs Leben und bringe deine Finanzen in Ordnung, denn ein SChufaeintrag ist auch nicht gerade eine gute Visitenkarte. Nimm dir einen Schuldnerberater und lass dir helfen.

lg

nach 5 Monaten ein Gerichtsurteil und einen Gerichtsvollzieher der die Sachen erst eingelagert hat und dann später versteigert hat???

Geht aber schnell bei Euch................

Hast du denn deine Miete und deine Nebenkosten weiter bezahlt? Es muß doch einen Kündigungsgrund geben.

Du hast irgendwie geschludert,jetzt kann dir niemand mehr helfen.Ist leider so. lG gadus

Hast du deine Miete in den fünf Monaten bezahlt ?

Was möchtest Du wissen?