wären e motorroller bzw e mofas nicht viel sinnvoller als e scooter?

2 Antworten

der e-scooter hat den vorteil:
- dass er wenig platz braucht
- dass er in der anschaffung relativ günstig ist
- das er ohne helm gefahren werden kann

der roller:
- ist grösser - braucht also mehr platz beim fahren und beim stehen
- man braucht einen führerschein
- man benötigt einen helm
- er ist teurer in der anschaffung
ein vorteil gibt es allerdings: bei einigen roller-modellen, kann man die akkus zum laden herausnehmen

als "autoersatz" gebe ich dem roller mehr chancen - er ist schneller und zumindest eingeschränkt "gepäckfähig"

die scooter sehe ich als modeerscheinung - viele der verleihfirmen, werden in absehbarer zeit aufgeben - zu aufwändig und kostenintensiv, dürften die grossen flotten der fahrzeuge sein und von nachhaltigkeit sehe ich auch noch nicht viel

ich selbst nutze die scooter nicht, die strecken, die ich damit fahren könnte, laufe ich lieber (ist gesünder und billiger)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
[...] e scooter soll ja das auto in der stadt ersetzen, [...]

Ich sehe das anderes.

laut dem ADAC und dessen Antwort zur Frage wo diese Elektro Roller fahren dürfen
heißt es

E-Scooter sind auf Radwegen, Radfahrstreifen und in Fahrradstraßen erlaubt. Nur wenn diese fehlen, darf auf die Fahrbahn ausgewichen werden.
Auf dem Gehweg, in der Fußgängerzone und in Einbahnstraßen entgegen der Fahrtrichtung sind für die kleinen E-Roller verboten
außer das Befahren wird durch das Zusatzzeichen "E-Scooter frei" erlaubt.
Wichtig: Das Zusatzschild "Radfahrer frei" (Zeichen 1022-10) gilt hier nicht für die Fahrer von Elektrotretrollern.

Also, man darf mit den Teilen nur auf Radwegen und wenn sie nicht da sind auf der Straße fahren - Sonst nirgends. Macht man es doch - kostet es Geld wenn man Erwischt wird.

Hier in diesem Bild sieht man nun folgendes.

Ein großer Vorplatz links. Genau an der Bus Haltestelle ein neuer elektro Roller Parkplatz wo man sich die Teile holen kann.

Rund um diesen Platz ist der Verkehr enorm und es gibt kein Rad Weg.

Zu dem fahren dort Straßenbahnen. Der Gehweg ist recht schmal , somit soll man als E Roller fahrer auf die Straße.. !?!?

Noch Gefährlicher geht es doch nicht -

Da niemand unterm Auto, LKW Landen will - klar wo fährt man - dort wo platz ist . Vorplatz über die Ampel auf die andere Seite und auf dem Gehweg nach oben weiter.

Man Verleitet doch förmlich dazu dort zu fahren wo es eigentlich Verboten ist. Eine gute Einnahme Quelle für Betreiber und für die Stadt.

Ein Richtiger 50km/h Roller würde aber die Führerscheinpflicht bedeuten somit ist der Kreis der Nutzer begrenzt was wiederrum dem Betreiber wenig einbringt. Dafür zwar die eigene Sicherheit .

Will man viel Geld machen dann soll auch ein 14 Jähriger / Jährige es auch ohne Führerschein Fahren dürfen. Und natürlich alle anderen die keinen Führerschein der Klasse M besitzen.

Woher ich das weiß:Hobby – Moped fahren ist ein Hobby, Autofahren ein leidiges muss :)
 - (Auto und Motorrad, e-Scooter, E-mobilität)

Was möchtest Du wissen?