wäre zeitreiisen irgendwann möglich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Noch einen obendrauf:

Man kann das Fermi-Paradoxon leicht abgewandelt auf Zeitreisen anwenden:

Wenn Zeitreisen in die Vergangenheit irgendwann mal möglich sein werden, wieso ist dann noch keiner von den Zeitreisenden hier?

Das Argument, dass sie NOCH nicht hier waren oder in der Eiszeit angekommen sind und durch ein Unglück die Zivilisation nicht bis uns angekommen ist (und das technische Wissen verlorengegangen ist), ist schwach.

Die Erde existiert seit ca. vier Milliarden Jahren. Seit ca. 400 Millionen Jahren existieren Lebewesen, die das Potential haben / gehabt hätten, eine technische Zivilisation hervorzubringen. Ich denke, man kann als gesichert annehmen, dass in den letzten 400 Millionen Jahren keine Zeitmaschine erfunden wurde.

Das Potential, dass die Erde kulturschaffende Lebewesen beheimaten kann, ist für die nächsten vier Milliarden Jahre gesichert.

Das ist ein verdaaaaaaaaaaaammt langer Zeitraum, mit verdaaaaaaaaammt vielen Möglichkeiten.

Sagen wir mal, in 3,9 Milliarden Jahren erfindet eine intelligente Kakerlake die Zeitmaschine. Die Kakerlaken-UNO befindet, dass der Einsatz der Zeitmaschine zu gefährlich ist, und verbietet sie.

Die KUNO und ihre Mitgliedsstaaten sind vernünftig und halten sich dran. Ein Jahr lang. Zehn Jahre lang. Hundert Jahre lang? 1.000 Jahre??? Irgendwann zwischendrin wird eine neugierige Kakerlake ausgebrütet. Und die fragt sich, ja, es ist gefährlich. Aber was wäre wenn? Nur mal gucken, nicht anfassen. Aber... nein! Zu gefährlich. Sie lässt es, und stirbt an Altersschwäche.

Zweitausend Jahre vergehen... weitaus länger als jedes menschliche Staatenkonstrukt gehalten hat, weitaus länger, als das Ägypten der Pharaonen bestand - und die haben sich gegenseitig ihre heiligen Gräber geplündert.

Und wieder wird eine neugierige Kakerlake geboren. Das Zeitreisenverbot ist noch bekannt, aber diejenigen, die es ausgerufen haben längst nicht mehr. Und die Kakerlaken haben ja tolle Technologie und können verantwortungsvoll damit umgehen und vorausberechnen. Ihre Archäologen haben sogar Überreste der menschlichen Zivilisation gefunden und wundern sich, wieso es diese seltsame Spezies nur in einer 60.000 Jahre dünnen Schicht gegeben hat. Da müsste man doch mal nachgucken?

Aber nein, lieber nicht, wir sind seit dreitausend Jahren vernünftig.

Zehntausend Jahre vergehen. Keine Sprache des Menschen hat so lange Zeit überstanden ohne bis zur Unkenntlichkeit gewandelt worden zu sein. Keine Religion, kein Gesetz, keine Gemeinschaft der Menschen hat so lange existiert. In einem Bruchteil dieser Zeit wurden Meinungen und Weltanschauungen revidiert.

Die Kakerlaken, die die Zeitmaschine erfunden haben, sind inzwischen selbst Gegenstand der Archäologie geworden. Es ist unverständlich, was die damaligen Sechsfüßler gegen das Gerät hatten. Man rechnet durch und erkennt, Zeitmaschine ist pfui.

Die Erde wird noch mindestens 99,97 Millionen Jahre intelligentes Leben beherbergen.

Und irgendwann in diesem Zeitraum, der länger ist als die Zeitspanne zwischen Aussterben der Dinosaurier und Aussterben der Menschen, setzt sich doch mal so ein kleiner Kakerlakenschisser in eine Zeitmaschine und hüpft mal einen Monat zurück. Und nichts passiert!

Die Erde wird noch 20 Millionen Jahre intelligentes Leben beherbergen.

Die Kakerlakenforscher gehen ganz umsichtig vor und machen zunächst nur eine Reise pro Jahr in die Vergangenheit. Das sind in der ersten Epoche immerhin 5.000 Reisen. Das sind mehr, als Schiffsreisen vom spätmittelalterlichen Spanien nach Amerika! Auch zu den Dinosauriern. Auch zu den Menschen.

Und Menschen sind interessant! Und die Zeit ist interessant, weil man totale Mondfinsternisse nur in deren Zeitalter sehen kann.

Und es kommen immer mehr Forscher, die immer mehr über die Vergangenheit erfahren wollen. Nach einer Million Jahre hat es insgesamt 50 Millionen Reisen in die Vergangenheit gegeben.

Und dann passiert es doch. Ein Unfall, eine kriminelle Kakerlake, eine staatliche Entscheidung... egal. Irgendeine Zeitreisemission kommt nicht zurück. Und nach 100.000 Jahren passiert es nochmal. Und nochmal.

50 Zeitreisemissionen stranden in der Vergangenheit, 30 schaffen es mit ihrer Technologie zu überleben und bauen eine Hochkultur auf. Und sie haben ALLE ZEIT DER WELT dafür.

Und die Menschen hat es niemals gegeben, und superbatman hat nie seine Frage bei Gutefrage.net gestellt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Momentan gilt eine Zeitreise als physikalisch unmöglich. (Ursache-Wirkung)
Was allerdings in ferner Zukunft ist können wir wahrscheinlich weder wissen noch erleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
superbatman45 21.10.2016, 17:06

ja aber vielleicht holen uns die dann ab

0
minaray1403 21.10.2016, 17:08

Nein, denn auch die aus der Zukunft wissen das eine Veränderung der Vergangenheit schlimmer Folgen mit sich bringen kann. Zudem gibt es immer einen Anfang, vielleicht sind wir dieser und es gibt noch keine bestehende Zukunft?

0

Eine Reise in die Zukunft wäre theoretisch möglich.
Du fliegst mit annährend Lichtgeschwindigkeit nach deiner Uhr 1 Jahr umher und landest dann wieder auf der Erde. Auf der Erde ist dann bereits mehr als 1 Jahr (laut den Uhren auf der Erde) vergangen.

Du bist dann also quasi aus deiner Sicht in der Zukunft gelandet. Für die Menschen auf der Erde warst du aber nur 1 Jahr + X lang unterwegs.

Aber so mal eben in die Zukunft oder Vergangenheit reisen ist nicht möglich da es im Universum keine Zeit gibt , es gibt nur das "was jetzt grade passiert"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeitreisen in die Zukunft sind prinzipiell jetzt schon möglich. Man kann sich den Effekt der Zeitdilatation bei großen Geschwindigkeitsunterschieden zunutze machen. Der in die Zukunft Reisende altert schlicht langsamer.

Reisen in die Vergangenheit - also im Sinne von kausal zusammenhängender Vergangenheit - sind nicht möglich. Niemals nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
spellon 21.10.2016, 17:20

Vllt doch, aber nur als Beobachter und nicht als Handelnder. Wenn man schneller als das Licht wäre könnte man z.B. aus unserem Sonnensystem fliegen und unsere Sonne in der Vergangenheit betrachten. Auch wenn das alles etwas an dem vorbei geht was wir hier als Zeitreisen betrachten ;-)

0
Mojoi 21.10.2016, 17:36
@spellon

Das ist das, was ich mit kausal zusammenhängender Vergangenheit meinte. Du kannst ggf. andere Vergangenheiten sehen, aber nie z.B. deine eigene Geburt. Nicht einmal sehen, geschweige denn dorthin reisen.

Und Reisen schneller als Licht sind nach gängiger Meinung auch niemals nie nicht nimmer möglich.

0

Wenn in der Zukunft Zeitreisen möglich wären, wäre sicher schon jemand in unsere Zeit gereist und hätte uns diese Technologie gezeigt, oder? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
superbatman45 21.10.2016, 17:09

ja aber das machen die natürlich nicht weil es das raum zeit Kontinuum zerstört

0
bergquelle72 21.10.2016, 17:12
@superbatman45

und was ist das ? das Raum-Zeit-Kontinuum ? Außer ein schönen kompliziert klingendes Wort aus Sience Fiktion Filmen ?

0
derDennis97 21.10.2016, 17:12
@superbatman45

Zu viel Zurück In Die Zukunft geguckt? Aber theoretisch - also wenn das möglich wäre - wäre jede Zeitreise irgendwie verändernd.

0

Denk doch mal nach!!!!

Wenn Zeitreisen (in die Vergangenheit) zukümftig irgend einmal möglich wären, dann wäre die Zeitreisenden doch sicherlich schon mal in unserer Zeit oder in einer früheren Zeit aufgetaucht. Verstanden ?

Da aber nie welche gekommen sind, so wird es wohl auch nie möglich werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
spellon 21.10.2016, 17:26

Laut deiner Theorie existiert also ncihts was du persönlich noch nicht gesehen hast. Denk doch also selbst mal nach und geh nicht davon aus dass du der Nabel der Welt bist. Wenn du zeitreisen könntest, würdest du z.B. ins 3. Reich reisen und sagen "Hey Hitler, ich hab hier eine Zeitmaschine. Das kannst du gern weiter sagen, aber bitte nimm sie mir nicht weg, ich bin auch gleich wieder weg. Übrigens, in 20 Stunden marschieren die Allierten ein, viel Spaß noch ... ;-)" ?

0
Mojoi 21.10.2016, 17:43
@spellon

Ja, ich verstehe, das ist vernunftbegabt. Das würde ich auch tun. Einmal, zehn Mal, tausend Mal.

Vierhundertbillionen Mal? Mit einer Zeitmaschine eröffnen sich - wortwörtlich - unendliche Möglichkeiten. Irgendeine davon wird zur Verbreitung der Zeitmaschinentechnologie in der Vergangenheit - unsere Gegenwart - führen.

Und vielleicht gibst du die Technik nicht an Hitler weiter. Vielleicht gelingt es dir auch, die NPD von dieser Technik fernzuhalten. Aber irgendwann in einer unendlichen Anzahl von Möglichkeiten, bekommt der Falsche die Zeitmaschine in die Hand.

Und dann kannst du mit der dampfenden Kaka ein Turbinenkraftwerk von der Größe Mexikos betreiben!

0
bergquelle72 22.10.2016, 00:33
@spellon

@spellon: Kommt in meiner Aussage irgendwo das Wort "ich" vor ?

Und was soll mir Deine Frage mit dem 3.Reich sagen ? Ist das ein Argument für irgend etwas ?

0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
superbatman45 21.10.2016, 17:12

totaler müll

0
XxN0NamexX 21.10.2016, 17:14
@superbatman45

Kann ich leider nicht beurteilen, bin noch nie mit einer Rakete (an einem schwarzen Loch vorbei) geflogen.
Aber wenn du das weißt, ohne im All gewesen zu sein, freut mich das für dich.

0

Du suchst einen Experten für Zeitreisen ???   Hahaha

Nein , Zeitreisen sind weder in nächster Zukunft  noch in nahster zufunkt möglich. Auch nicht in weit entfernter Zukunft oder zufunkt.

Sie sind physilikalisch einfach unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?