Wäre Obama besser gewesen als Trump?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Kann man so nicht sagen 

Innenpolitisch ist sicher obama deutlich besser,  alleine deshalb weil trump ein Problem ubd zumindest in Tendenzen ein rassist  ist bzw um in den Fokus zu kommen zu Rassismus greift 

Außenpolitisch könnte man auf eine Einigung in Syrien zw dem Kindergarten der USA und Russland hoffen,  was ich bezweifle denn erstens kommen Putin und trump sicher nicht so einfach auf einen Nenner wie sie behaupten und es gehören mehr Parteien dazu als nur die zwei 

So die Frage ist in wie fern willst du das beurteilen in welchen Kategorien? 

Ist es besser wenn die usa sich unter trump eher Innenpolitisch fixieren?  Da wird die Welt nicht besser,  Russland u.a fährt doch die selbe Schiene wie die andere Sorte,  egal ob  Ukraine ,  syrien etc und ob alleine oder nicht dürfte da keinen interessieren 

Als verbündete,  Juhui legen Sie Syrien unter dem Aspekt der,, Freundschaft " ubd nicht Feindschaft zsm in Schutt und Asche 

Hossa

Also ohne ins Detail zu gehen würde ich sagen das besonders innenpolitisch obama eher besser war 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser-Schlechter, sind keine Kategorien in denen man Politik objektiv bewerten kann. Es wäre anders.

Aber die Frage stellt sich ja eigentlich nicht, da Obama mit 8 Jahren, seine Amtszeit voll ausgeschöpft hat.

Und so eine Befristung hat auch Vorteile. 16 Jahre Kohl, oder die "ewige" Merkel, wären uns erspart geblieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rlstevenson
03.02.2017, 11:04

Besser-Schlechter, sind keine Kategorien in denen man Politik objektiv bewerten kann.

Ich frage mich gerade, was man mit Besser-Schlechter überhaupt objektiv bewerten kann. Käse? Autos? Gürteltiere?

2
Kommentar von atzef
03.02.2017, 11:16

"Besser-Schlechter, sind keine Kategorien in denen man Politik objektiv bewerten kann."

Hahaha...made my day! :-)

"Obejektiv" kann man in der Politik gar nichts bewerten, da es dort um die Durch- und Umsetzuung von Interessen geht.

Aber anhand offengelegter Kriterien kann man selbstverständlich auch in der Politik etwas nach "schlechter-besser" bewerten.

1

Alles wäre besser gewesen als Trump. Ich hätte nie gedacht, dass es mal einen US-Präsidenten geben würde, der George W. Bush wie ein Genie erscheinen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmerberg
03.02.2017, 14:54

Bush hatte auch nicht Krieg während der gesamten Amtszeit, Trumpete bisher schon

0

Warte 4 Jahre oder wie lang Trumps Amtszeit auch immer geht, erst dann kann man darüber halbwegs objektiv urteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Michelle Obama ev. aber die wollte ja nicht (und will angeblich auch später nicht, aber ev. überlegt sie sich das ja noch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rlstevenson
03.02.2017, 11:14

Yeah, Michelle for President - das wär's gewesen! seufz und träum...

0

Selbstverständlich wäre Obama besser... er ist ja Friedensnobelpreisträger.. was nichts damit zu tun hat, das er 100.000 Bomben hat abwerfen lassen und gern mit Drohnen spielt.

Auch hatte er fast sein Versprechen gehalten die Kriege von Bush zu beenden... naja... das klappte nicht so ganz, aber es kamen nur 2 weitere hinzu.

Auch als guter Verlierer findet er stets die richtigen Worte, um die Fronten zu beschwichtigen:

«Russland ist für die Angriffe auf die demokratische Partei verantwortlich»,

Aber Trump ist ein Monster !!!! Er will doch tatsächlich keinen Krieg mit Russland.... was soll die Merkel davon halten? Die hatte doch schon die US-Atomwaffen extra modernisieren lassen (anstatt abzubauen).... NATO-Truppen stehen unter Deutscher Beteiligung an der russischen Grenze jetzt wie Falschgeld herum !! Alles Trumps schuld !!

Er sagte doch tatsächlich:

“Damit ist jene Person gewählt worden, die Deutschland ruiniert.“ über unsere Gottgleiche Merkel

und... er sagte obszöne Dinge über Frauen... das geht mal gar nicht !! Das ist schlimmer als Krieg mit 5 Staaten !!!


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmerberg
03.02.2017, 11:26

Auch ein üppiger Wortschwall machen eine Antwort nicht sachlicher!

2
Kommentar von W4hrheitsf1nder
03.02.2017, 13:37

aber es kamen nur 2 weitere hinzu.

Korrektur: es kamen 3 Kriege hinzu.

0

Besser ist doch total relativ. Für die Einen wäre Obama der bessere Präsident gewesem für die Anderen ist Trump jetzt da wo er ist genau richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage stellt sich gar nicht, denn Barack Obama stand ja nicht mehr zur Disposition. Mehr als zwei Amtszeiten sind in Amerika nicht erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem an Trump ist seine kompromisslose Art. Wenn sich alle
Politiker so verhalten würden, dann gäbe es deutlich mehr Konflikte auf
der Welt. Es ist legitim seine eigenen Interessen zu vertreten. Dies
sollte man aber immer mit Rücksicht auf andere tun. Die Art wie z.B. mit
den mexikanischen Präsidenten umgeht ist alles andere als fair.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxBellaox
03.02.2017, 11:42

einige politische Themen erfordern aber genau so eine Art

1

sicher nicht. er hatte die letzten 8 jahre genug möglichkeiten etwas zu ändern. es wurden nicht gerade weniger kriege durch die usa geführt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Banzai247
03.02.2017, 10:59

weil der US-Präsident ja auch ein Alleinherrscher ist :D .

Obama hat einiges falsch gemacht, einiges richtig und was die Innenpolitik angeht wollte er sehr viel verändern, wurde aber immer abgeblockt.

3
Kommentar von GoodFella2306
03.02.2017, 10:59

bei US-Präsidenten geht es nicht grundsätzlich nur um Krieg, sondern größtenteils um innenpolitische Themen. und da hat Obama auch gegen den Widerstand des größtenteils republikanisch besetzten Senates schon große Erfolge erzielt. allerdings waren Obama auch durch den republikanisch dominierten Senat häufig die Hände gebunden, denn was bringen einem gute Gesetzesentwürfe, wenn sie ständig blockiert werden? man sich natürlich nur auf ein Thema begrenzt, kann man jeden schlecht reden.

3
Kommentar von Crack
03.02.2017, 11:09

es wurden nicht gerade weniger kriege durch die usa geführt

Trump macht das besser?

Das zeichnet sich wohl dadurch aus das nur wenige Tage nach seiner Amtseinführung im Jemen Zivilisten durch das US-Militär starben?

@martinzuhause

Hauptsache Du kannst Deine Doppelmoral ausleben...

2
Kommentar von schmerberg
03.02.2017, 14:53

Die Kriegsleier wird schon langsam langweilig. Wieviel Tote sind denn insgesamt bei Obama und bei den Vorgängern jeweils auf dem Feld geblieben?

Trumpete hatte Krieg am ersten Tag und immer noch, also gesamte Amtszeit!
Bisher hat er auch noch nichts unternommen, einen der Kriege zu beenden, aber die Muslime und Mexikaner könnten bald dazu kommen. Tolle Bilanz!

1

Warte es doch einfach ab. Gewählt ist gewält. Leb damit.

Danach kannst gerne nen Vergleich haben, wer seinem Land das meiste Übel oder auch nicht gebracht hat :D

Der Friedensnobelpreisträger oder der Neureiche.

Bin mal gespannt.

Abr gut oder schlecht, den Maßstab legt jeder selbst an. Wenn du also gute Antowrten willst, musst auch erklären, worauf es dir ankommt ^^

Etwa für die Deutsche Wirtschaft besser ? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmerberg
03.02.2017, 14:48

Der Neureiche sieht im Moment nicht nach Frieden aus. Aber kaum im Amt weiß natürlich schon jeder, was er für die USA und die Menschheit geleistet hat.

Hellseher aller Länder vereinigt euch!

0

Wollen wir Obama die wohl verdiente Ruhe jetzt mal gönnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage stellt sich aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden  Fall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Obama hätte ohnehin nicht wieder gewählt dürfen, die Frage muss also lauten:

War Obama besser als Trump?

Antwort: Definitiv ja! (ist aber nur meine persönliche Meinung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmerberg
03.02.2017, 11:23

Für "war" ist Trumpete nich zu kurz im Amt

0

diese frage stellt sich überhaupt nicht, da Obama nicht mehr zur Wahl stand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

andere Schiene selbes Ziel sag ich nur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmerberg
03.02.2017, 14:44

Kurz, knapp, aber logisch. Was soll er auch anders machen?

0

Ja, auf jeden Fall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?