Wäre jmd so nett und mir mal den konkreten Bezug der AfD zur rechten Szene zu erklären?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kurz und auf den Punkt: 

Die AfD geht von starken Unterschieden zwischen Menschen aus, was sie zu einer rechten Partei macht. 

Sie bedient sich dabei stark den Argumenten der sog. Neuen Rechten, insbesondere wenn sie Ideen wie Ethnopluralismus stark macht macht und zugleich das eigene Volk auf Kosten von Individualrechten stärken möchte..

Anders als die NPD und die NSDAP sieht sich wirtschafte- und sozialpolitisch im neoliberalen Bereich. Sozialleistungen sollen demnach gekürzt, die Menschen in unserer Geselaflschaft mehr auf sich allein gestellt sein. Hier widersprechen sich NPD und AfD fundamental. 

Die AfD ist da eher mit den Rechtsradikalen in den USA zu vergleichen (NeoCons, TeaParty).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tteller
22.05.2016, 13:50

Naja, Unterschiede zwischen Menschen gab es schon immer.

0

AFD ist wohl eine starker Gegner für die bestehenden Pateien!

Und das Thema Rechts schreckt viele Wähler ab.Wenn kommt den das zu gute???In den Wahlen?

Wähler sollten der AFD eine Chance geben und die nicht ständig mit der NPD verwechseln!Glaube nicht das die AFD da mit macht!

Will Veränderungen aber müssen die schlecht sein?Spricht das Tabuthema Islam an was ist dabei?Macht das Rechts nein!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es nicht,AFD spricht halt nur mal Themen an wovor andere Pateien buckeln!Sorry ist das zu korekt?

Macht aber noch nicht rechts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun die AFD hat das Thema Islam angesprochen,und mal Kritik geäussert das wars!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es nicht,die sollen einfach nur nicht gewählt werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?