Wäre Jesus erhängt worden, gäbe es dann auf jeder Kirche einen Galgen statt Kreuz?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es ist in der Tat nur ein Symbol. Es geht um den INHALT. Das sollte man nie vergessen.

Ich hörte zum Beispiel, dass es gar kein Kreuz gewesen sein soll, sondern eher eine Art T-Konstruktion, wo also der waagerechte balken oben aufliegt. Aber soll ich dir was sagen? Das ist unwichtig.

Ich hörte auch, dass das Datum von Weihnachten und Ostern falsch sei, weil bla bla... anderer Kalender... Planetenbahnen bla bla bla...  Auch hier kann ich dir sagen, dass es unwichtig ist. Es sind Feiertage, die einen symbolischen Charakter haben.

Es ist nicht wichtig, ob ein Text in Arial 14 oder Antiqua 16 geschrieben ist. Es geht immer nur um den Inhalt. Ein pink-grün karierter Lamborghini bringt dich genauso schnell ans Ziel, wie ein roter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ursprüngliche Symbol des frühen Christentums ist nicht das Kreuz, sondern es sind das Staurogramm und das Christusmonogramm ΧΡ (erste Buchstaben Chi und Rho
der griechischen Schreibung ΧΡΙΣΤΟΣ ‚Christus‘). Es wird aber schon
früh auch ornamental in Kreuzform angeordnet. Erst im 5. Jahrhundert
tritt es zurück, und das Kreuz übernimmt die Funktion, nachdem schon im
3. Jahrhundert der Gebrauch des Bekreuzigens mit den Fingern aufgekommen ist

https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuz_(Christentum)

Du siehst, es geht auch ohne Kreuz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei froh, dass er nicht ertränkt wurde, sonst würde man heute ein Aquarium anbeten ;-)

SCNR :-D

Ein Symbol ist fraglos wichtig und hilfreich, ich denke aber nicht, dass es ohne Kreuz anders gekommen wäre....vermutlich hätte sich der Fisch als Zeichen der frühen Christen dann erhalten und durchgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsache aber ist doch das das Kreuz eine extrem wichtige Rolle für das Christentum spielt, es ist DAS Symbol.

Das ist schon einmal ein mittelschwerer bis großer Irrtum. Das Kreuz spielt, außer in vom Heidentum geprägten Formen des Christentums, eine geringe Rolle. Das Symbol des Christentums ist nämlich die Auferstehung, nicht so sehr das Kreuz. Gestorben (auch durch Kreuzigung) sind nämlich viele, auferstanden sehr wenige.

Auf jeder Kirche, jeder Bibel ein Galgen?

Auf unserer ist weder innen noch außen ein Kreuz, warum sollen wir da jetzt einen Galgen hintun?

Bevor sich aber jetzt die Besserwisser hier breitmachen: Die Durchführung einer Kreuzigung war im römischen Reich nicht vorgeschrieben, sondern eher der sadistischen Phantasie der Soldaten überlassen. Aus der Zeit des Spartacus wissen wir, dass die Gefangenen des Sklavenaufstandes in Ermangelung von genug Holz nicht an einem Kreuz festgenagelt wurden, sondern an einem Stamm.

In der Regel waren aber diese Stämme bereits vorhanden und der Deliquent trug den Querbalken zur Hinrichtungsstätte, weil dadurch die Hinrichtung leichter war. Er musste ja nur noch hochgezogen und die Füße, die sich meist in bequemer Höhe befanden, festgenagelt werden. Deshalb ist es sehr wahrscheinlich, dass Jesus an einem Kreuz starb. Die Bildzeitung gab es aber damals noch nicht, deshalb ist man gezwungen aus anderen Quellen darauf zu schließen.

Die sicherste heidnische Quelle ist wohl das Spottkreuz vom Palatin. Es stellt aber eindeutig einen Gekreuzigten dar und im 2. Jahrhundert wusste man noch, wie so eine Hinrichtung durchzuführen war.

Die meisten Menschen hatten aber damals so einen Schauer vor der Kreuzigung, dass eigentlich der biblische Bericht so ziemlich der umfangreichste über eine Kreuzigung ist.

Spottkreuz vom Palatin - (Christentum, Kirche, Symbol)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN. Die Römer pflegten ihre Gefangenen an Stämmen festzunageln. Wir wissen heute das die Römer ihre Gefangenen am Stauros (=Stamm, Pfahl) aufhängten. Archiologische Funde bestätigen, dass Opfer zum Teil an Ersticken starben, welche Eintritt, wenn die Hinrichtung am Stamm erfolgte.

Neben der katholischen Theologie (menschlichen, nicht-biblischen Vorstellung), existieren keine Beweise für ein Kreuz. 

Wäre Jesus an einem Galgen gestorben, hätten wir heute immer noch Kreuze als Symbol. Weil diese im heidnischen Rom, Teil der Römischen Kirche war, bevor diese zum "Christentum" wechselte.

Aus dem Stamm mit Schild (hebräisch, latein, Konoi) wurde später ein Stamm mit Querbalken. Da an diesem ein Schild fehlte wurde später dann ein zusätzliches Schild mit INRI dargestellt.

Die Nazis, die die heidnischen Bräuche der Römer bewunderten verwendeten in den KZ's ebenfalls nur nachgebaute Stämme für Gefangene. Allerdings mit einem Trittbrett zu Füssen, da sich die Tötung damit verschnellerte.

Bei dem Schild handelt es sich um ein Foto eines Ausstellungsobjektes, dass für eine Bibelausstellung 2015 repliziert wurde, nach der festgehaltenen Überlieferung zu Jesu Tod. (Also Geschichte, nicht Theologie)

Am Galgen, hätte die Gefahr bestanden, dass Jesus Genick evtl. brach. Dann hätten sich mehrere Prophezeiungen der Bibel gar nicht erfüllen können.

Und stell dir vor, Jesus nachdem er gefoltert und verprügelt wurde, hätte ein Kreuz wohl kaum tragen können. Das Schild allerdings schon.

Und vom "wahren Kreuz" gibt es genug Splitter für 106 Kreuze. Katholische Möncher stellten diese Fälschungen ab dem 3. Jahrhundert her um die Lehre vom Kreuz zu verbreiten. Das Kreuz haben die Römer von anderen heidnischen Kulturen übernommen. Ägypter, Griechen und "Barbaren" hatten Kreuze als Rune angebetet.

Schild, dass die Römer über Jesus anbrachten - (Christentum, Kirche, Symbol) Jesus am Stamm - (Christentum, Kirche, Symbol)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nowka20 06.10.2016, 00:14

darauf haben sich nur die zeugen jehovas versteift

0
Roentgen101 06.10.2016, 20:24
@nowka20

Und das sagen nur Leute, die von Geschichte keine Ahnung haben. In der Hauptschule (Mittelschule) ist das nur Wahlfach^^

0
naaman 08.10.2016, 08:40
@nowka20

Wenn es die Wahrheit ist, warum dann nicht.

0

Ja, dann wäre der Galgen ein Symbol.. Aber dann wäre der Galgen allgemein als Hinrichtungsintrument  abgeschafft worden. Als die Römer das Christentum zur Staatsreligion machten haben sie die Kreuzigung abgeschafft und erst danach wurde das Kreuz zum Symbol. Gekreuzigt wurden bei den Römern auch nur nichtrömische Bürger, die verurteilten römischen Bürger selber konnten sich ihre Hinrichtungsmethoden meist aussuchen und wählten oftmals Gift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nadelwald75 05.10.2016, 20:10

Hallo Klaraaha,

für mich bisher die einzige Antwort, die auf die Frage eingeht und etas Vernünftiges dazu sagt.

1

Kann man nicht sagen, es gibt ja auch noch andere chr. Symbole, wie zB den Fisch. 

Das Kreuz ist geometisch wahrscheinlich einfach ein sehr eindrückliches Symbol. Deshalb hat es sich durchgesetzt. 

Zudem ist Ostern ja das Hauptfest der Christen, also das leere Kreuz und die Auferstehung, das spielt sicherlich eine Rolle. 

Gibt bestimt aber noch genügend Fachkräfte die dir dazu Auskunft geben können. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Es ist ja nicht so, daß das Kreuz an sich schon immer ein "heiliges Zeichen" oder so war. Es steht für den Opfertod von Jesus, und wenn die Römer sagen wir Jesus aufs Rad geflochten hätten, wäre jetzt ein stilisiertes Rad in jeder Kirche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GanMar 04.10.2016, 13:52

So sehe ich das auch.

0

Diese Tötungsart war ein verächtliche.....Also was soll das Kreuz auf der Bibel????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?