Wäre ich ein guter Politiker?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wohl eher nicht. 

In deiner Aufstellung fehlen die Politikfelder Wirtschaft, Soziales, Arbeit, Inneres, Äusseres, Familie, Justiz und Verbraucherschutz, Finanzen sowie Gesundheit völlig. Bildung und Landwirtschaft sind nur am äusserten Rand angerissen. 

Weiter ist eine Förderung der heimischen Landwirtschaft völlig unsinnig, wenn sie durch Importverbote eh keine Konkurrenz aus dem Ausland hat. Südfrüchte, viele Fische, ausländische Spezialitäten oder Produkte, die aktuell bei uns keine Saison haben, gibts dann gar nicht mehr zu kaufen?

Wenn du jeden, der deine Bildungs-Anforderungen nicht schafft, von Arbeit ausschliesst, du diese Leute aber nicht verhungern lassen kannst, musst du sie irgendwie alimentieren. Du wirst gleichzeitig einen Mangel an Arbeitern für ungelernte Tätigkeiten bekommen. Macht ebenfalls unterm Strich keinen Sinn. 

Das Militär hört sich einigermaßen brauchbar an, wobei die Beschaffung von High-Tech Waffen auch fragwürdig ist. 

Todesstrafe ist absolutes NoGo! Das verstößt gegen die Menschenrechte und gegen unser Grundgesetz. 

Weiter kriegst du schon diese paar Punkte innerhalb der EU niemals durch. 

Zusammengefasst: Nicht vollständig, nicht durchsetzbar, nicht brauchbar! Ab in die Tonne damit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Importverbot auf landwirtschaftliche Produkte/Lebensmitteln"

Um es offen zu sagen ist so etwas Grenzwärtig...

"wer diese nicht schafft, darf nicht arbeiten"

Ohne Wiederholungen oder irgendetwas anderes? Wird nicht klappen - gäbe zuviele Arbeitslose (was bei der heutigen Lage die Wahrscheinlichkeit etwa deines Faschistischen Regimes durch Putsch o.ä. nur noch steigern würde).

Die Ideen zum Militär sind allerdings mehr als Modern und effizient (wenn es um zustimmung anderer geht aber vielleicht noch zu hoch angesetzt).

"Todesstrafe NUR für Mord wieder einführen"

Und was wenn sich nachher herausstellt, dass auch nur ein Hingerichteter unschuldig war? So etwas ist sowieso unverhältnismässig und unvertretbar...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pestilenz2 07.01.2016, 23:17

Unsere technik lässt quasi 100%ige mörder "enttarnen".

Ich finde es nicht unverhältnismäßig einem mörder das leben zu nehmen.

Breivik wäre zb so einer.

0
gnhtd 07.01.2016, 23:20
@Pestilenz2

So jemand wie Breivik lässt Emotionen natürlich hochkochen und bei so jemanden wäre man natürlich sicher, dass er tat was er tat. Allerdings sind solche Fälle die pure Ausnahme, so etwas wie "100%ige" sicherheit gibt es bei weitem nicht (bei einem Grossen Teil aller Straftaten fehlen Beweise ohnehin ganz - jetzt nicht nur bei Mord)

0
Pestilenz2 07.01.2016, 23:28
@gnhtd

So mag es natürlicher "hinrichtungen geben. Klar. Ich rede auch nur von 100% fällen.

Mit breivik hätt ich nicht viel federlesen gemacht. 

Na is ja egal. Themenverfehlung 

:-)

Sonst bin ich deiner meinung ^

0
Rudolfo007 07.01.2016, 23:33
@gnhtd

Schätzchen, 100% ist nicht drin... Ist realistisch nicht möglich...

Aber im Normalfall sind so 50% drin. DNA Test können nur ausschließen, dass jemand Täter war, aber nicht aussagen dass er es ist. Der trifft auf zu viele Menschen zu. Deshalb wird er nicht mehr als alleiniger Beweis geführt. Und wenn du etwas wichtiges lernen willst, dann ließ mal Woyzeck unter dem Aspekt: Opfer seiner Umstände

0
Pestilenz2 07.01.2016, 23:50
@Rudolfo007

Erstens, ich hasse es wenn fremde menschen mich arrogant "schätzchen" nennen. Das ist respektlos.

Zweitens hasse ich respektlose menschen dieser art.

Leider fehlt ein wort in meinem vorigen post. Nämlich "weniger"

Es gibt sehrwohl eindeutig bewiesene fälle. 

Niemand hat was von DNA beweis direkt geredet.

Also, posts nochmal lesen und nicht wie alle überfliegen und dann groß daher reden wie ein doku-schauer-doktor.

0
gnhtd 08.01.2016, 16:50

"Wahrscheinlichkeit etwa deines Faschistischen Regimes durch "

Habe gerade bemerkt, dass ich aus versehen 'deines' anstelle 'eines getippt habe

0

Einfach ein paar Stichworte aufschreiben macht noch keinen guten Politiker aus.
Einen guten Politiker macht aus, dass er andere für sein Programm begeistern kann und dadurch sein Programm auch in großen Teilen durchsetzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Politiker werden hat recht wenig mit Programm zu tun. Eher mit reden und Beziehungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Gut" ist subjektiv.
Ich würde dich nicht wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prophezeiung was passieren wird:

Nahrungsmittelknappheit in Deutschland - 90% Lebensmittel fehlen den Deutschen (die kamen nämlich alle aus dem Ausland)

Arbeitslosigkeit steigt - Berufseinstieg für Ungebildete unmöglich

Deutschland hoch verschuldet - Neue Waffenkäufe stärken das Heer, aber Schwächen die Wirtschaft - Deutschland in der Rezession

Proteste auf der Welt - Die Wiedereinführung der Todesstrafe regt Deutsche Bürger und Menschenrechtsaktivisten auf der ganzen Welt auf - Demonstranten reden von Saudi Arabischen Verhältnissen.

Unsicherheit - Große Lücken im Parteiprogramm sorgen für Unmut in der Bevölkerung - Wichtige Fragen werden nicht geklärt

Mit welcher Rechtfertigung willst du denn die Todesstrafe wieder einführen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Gesamtschüler, die nur Äpfel und Kartoffeln essen werden dich bestimmt wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst wissen, ob du ein guter Politiker wärst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sich Klein Hänschen so seine Welt malt ........ mit dem Programm ist aber auch kein Blumentopf zu gewinnen! Träum weiter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre unfair. 

David ist von natur aus klüger als kevin. Kevin darf deswegen nicht arbeiten und muss kriminell werden. Und da es bekanntlich mehr blödMENSCHEN gibt als kluge wird dein system von grund auf nicht funktionieren 😂

Obwohl "dummheit" nicht klar definiert ist und subjektiv.

Ich erlebe in meiner branche oft wie sich direktoren, banker, anwälte anstellen wie die ersten menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Militär verkleinern, der Bundeswehr fehlt es doch jetzt schon an jeder Ecke und Kante???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thunderplay13 07.01.2016, 23:09

vorallem Schrott verkaufen xD.. Der Amerikanische Journalismus schreibt sein M16 auch gefühlt jede Woche gegen die wand

0

Was möchtest Du wissen?